Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Experten entziffern alte Familiendokumente

Erzbischöfliches Archiv präsentiert Dokumente aus acht Jahrhunderten

Freiburg (pef). Alte Schriftstücke aus dem privaten Familienarchiv identifizieren und entziffern – diesen kostenlosen Service bieten Archivare des Erzbischöflichen Archivs Freiburg beim Tag der offenen Tür am Samstag (5. Mai).

Dann feiert das Archiv sein zehntes Jubiläum: 174 Jahre nach der ersten aktenkundigen Erwähnung der Institution hatte der damalige Erzbischof Oskar Saier im Jahr 2002 das heutige Gebäude in Freiburg (Schoferstraße 3) eingeweiht.

Doch auch nach zehn Jahren wissen die Wenigsten, was sich in dem architektonisch interessanten, mehrfach ausgezeichneten Gebäude am Rande der Altstadt verbirgt. Der Tag der offenen Tür, zwischen 11 und 15 Uhr, soll Abhilfe schaffen. Eine kleine Ausstellung präsentiert interessante Archivalien aus acht Jahrhunderten. Historische Fotos zeigen, wie es zur Zeit der Bauarbeiten an der Ecke Schoferstraße / Schlossbergring ausgesehen hat.

Wer Interesse an Familienforschung hat, wird im Erzbischöflichen Archiv in die grundlegenden Geheimnisse dieser Wissenschaft eingeführt. Führungen gewähren Einblicke in das Herz des Archivs: die Magazinräume.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok