Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Revision Tierseuchengesetz - Prävention und Koordination im Fokus

Revision Tierseuchengesetz - Prävention und Koordination im Fokus

Am 25. November 2012 gelangt das teilrevidierte Tierseuchengesetz zur Abstimmung. Im Mittelpunkt der Revision stehen sowohl eine aktivere und schnellere Prävention beziehungsweise Bekämpfung von Tierseuchen, von Zoonosen (von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragbare Infektionskrankheiten) wie auch das generelle Verbot des Hausierhandels mit Tieren.

Mit dem revidierten Tierseuchengesetz werden gezielte Massnahmen bezüglich der Früherkennung von Tierseuchen gestärkt. Bund und Kantone können so im Ernstfall schneller handeln und den Ausbruch und die Ausdehnung einer Tierseuche verhindern. Die gute Tiergesundheit in der Schweiz soll erhalten bleiben, auch, um so eine sichere Produktion von tierischen Lebensmitteln zu gewährleisten. „Durch koordinierte Massnahmen kann der Einsatz von Tierarzneimitteln reduziert werden, was entsprechend auch zu einer Reduktion von Tierarzneimittelrückständen in Lebensmitteln führt“, erklärte Anne Lévy, Bereichsleiterin Gesundheitsschutz Basel-Stadt, an der heutigen Medienkonferenz. Das revidierte Tierseuchengesetz schützt die Tiergesundheit wie auch die öffentliche Gesundheit.

Eine kontrollierte und staatlich zentral geführte Seuchenbekämpfungsstrategie ist sinnvoll, da die Seuchen keinen Halt vor Staats- und Kantonsgrenzen machen. Die Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen bleibt wie bis anhin sehr eng und jede Massnahme zur Prävention und Bekämpfung von Tierseuchen, wie beispielsweise eine Impfkampagne, wird ausführlich beraten. Grenzregionen bergen allgemein ein Seuchenrisiko, da sie als Einfallstor gelten. Deshalb ist eine effiziente und schnelle Bekämpfung von Seuchen auf dem Kantonsgebiet für die rasche Eindämmung von Seuchen in der Schweiz von grosser Bedeutung.

Das Verbot des Hausierhandels mit Tieren ist ein weiterer positiver Schwerpunkt des neuen Tierseuchengesetzes. Gerade in Basel-Stadt mit seiner Grenznähe stellt beispielsweise der Handel mit Junghunden, welche aus Gebieten mit Tollwutvorkommnissen stammen, ein Risiko dar. Insbesondere zeigt die grössere Nachfrage nach Hunden und vor allem Kleinhunden auch im Handel seine Wirkung. Rund 38 Prozent der Hunde wurden 2012 aus dem Ausland importiert. Im Kanton Basel-Stadt liegt dieser Anteil bei rund 45 Prozent. Das Gesetz möchte dabei vor allem dem Handel mit Hunden aus unseriösen Zuchten, welche einen zweifelhaften Gesundheitsstatus haben und ungenügend dokumentiert sind, einen Riegel schieben. Diese Importe vergrössern auch die Gefahr, dass ein Tier aus einem Tollwutgebiet eingeführt wird.

Kommentare powered by CComment

Grippewelle: Fast ein Viertel der Büroarbeiter muss jede Woche einen ausfallenden Kollegen vertreten

Feb 05, 2019
Saskia Stähle-Thamm | OTRS AG
OTRS Studie: Die größte Herausforderung besteht für eine temporäre Vertretung darin, an die nötigen Hintergrundinformationen zu kommen Oberursel – Die Krankheitszeit ist in vollem Gange und…

„Nicht auf hohem Niveau jammern, sondern handeln!“

Mai 06, 2019
Staat als recht gefräßig . . .
BdSt zur anstehenden Mai-Steuerschätzung / Prioritäten setzen und Soli abschaffen! „Es sollte nicht vor Steuerausfällen gewarnt werden, die es gar nicht gibt“, kommentiert BdSt- Präsident Reiner…

Alles über die Trikots des BVB

Jun 12, 2019
Trikotsgeschichte des BVB
Neuerscheinung: »Die Trikotgeschichte von Borussia Dortmund« München — Aus fast jedem Blickwinkel wurde Borussia Dortmund bereits betrachtet – von einer Ausnahme abgesehen: Die Arbeitskleidung der…

EU-Energielabel für neue Heizungen: 2019 kommt geänderte Skala

Jan 21, 2019
In der Mitte des Labels steht die jeweilige Effizienzklasse. Ab 26. September wird die neue Effizienzklasse A+++ eingeführt, die Stufen E bis G entfallen.
Zukunft Altbau: Die Bewertung von Brennwertkesseln ändert sich von Effizienzklasse A+ auf A bis B. Label ermöglicht keine Ermittlung der Heizkosten. Fachleute geben Rat. Das EU-Energielabel für neue…

40.000 € für die Vereine in der Region

Feb 11, 2019
Scheine für Vereine
Die Volksbanken in der Region erfüllen zusammen mit HITRADIO OHR im Frühling kleine und große Wünsche der örtlichen Vereine und lassen die Kassen klingeln. Insgesamt werden bei der Aktion „Scheine…

»FinsterWald – Finde Deinen Weg durch den Märchenwald zur magischen Lichtung«

Feb 01, 2019
Finsterwald (c) GRIMMWELT Kassel
Die GRIMMWELT Kassel eröffnet am 10.04.2019 die Märchenwald-Ausstellung »FinsterWald«. In der multimedialen Rauminstallation können Besucher nachempfinden, wie sich die Helden aus Grimms Märchen…

Endlich Rettung für Rocco!

Mai 23, 2019
Bär im Käfig
VIER PFOTEN bringt gequälten Braunbären aus Albanien in den BÄRENWALD Müritz Hamburg – Braunbär Rocco wird als Haustier in einem winzigen Käfig auf einem Privatgrundstück in Elbasan in Albanien…

se:fit bringt Bewegung ins Büro

Feb 26, 2019
se:fit für Mobilität im Büroalltag
Dogern (Landkreis Waldshut) – Bewegung ist nicht nur gut für den Körper, Bewegung beflügelt auch den Geist. Sedus se:fit ermöglicht vitales, aktives Sitzen und Lehnen – am Stehpult, am Schreibtisch…

Aktion Biene-frei: LandReise.de unterstützt Urlauber aktiv beim Bienen retten

Jun 03, 2019
Biene
Mit jeder abgegebenen Bewertung für eine Unterkunft auf LandReise.de pflanzt das Team vom Onlineportal für Bauernhof- und Landurlaub im Rahmen der Aktion "Biene-frei" 1m² Wildblumen auf einer…

Gute Zusammenarbeit zwischen Jägern und Landwirtschaft ist beispielhaft.

Mär 27, 2019
 Michael Kaufmann, Hanspeter Bachthaler, Josha Frey.
In Inzlingen besteht seit gut 30 Jahren eine selbst verwaltete Jagdgenossenschaft, d.h. dass alle bejagbaren Flächen der Gemeinde ein Jagdbezirk bilden, in dem aktuell vier Jagdpächter zusammen mit…

Altstadt-Nachtführung Laufenburg

Feb 13, 2019
Im Untergrund von Laufenburg!
Altstadt-Nachtführung am Samstag, 16. Februar, 19.30 Uhr Bei einem nächtlichen Gang durch die Gassen und Gemäuer von Laufenburg erfahren Sie die geschichtsträchtige Vergangenheit von Laufenburg.…

Die Hauptstadt der Region Grand Est entdecken

Jun 05, 2019
Jo Berlien, Sabina Paries 111 Orte in Straßburg, die man gesehen haben muss Mit zahlreichen Fotografien von Sabina Paries Broschur Köln: Emons Verlag 2019 ISBN 978-3-7408-0576-0 240 Seiten € [D] 16,95 € [A] 17,50
In welchem ehemaligen Pferdestall kann man vorzüglich essen? Wo versteckt sich das weltgrößte Voodoo-Museum? Und in wel- chem Konsulat kann man übernachten? Es gibt ein Straßburg jen- seits von…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7464

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2928

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2705

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 12504

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok