Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Unternehmen der Region halten Angebot an Ausbildungsplätzen auf hohem Niveau

Unternehmen der Region halten Angebot an Ausbildungsplätzen auf hohem Niveau

Zeitenwende in der dualen Ausbildung: Bereits im vergangenen Jahr übertraf die Anzahl der angebotenen Ausbildungsplätze in Baden-Württemberg die Anzahl der potentiellen Bewerber deutlich. Demografischer Wandel heißt eben nicht nur, dass die älteren Menschen immer mehr, sondern auch, dass die jüngeren immer weniger werden. Die Unternehmen kämpfen zunehmend um die besten Bewerber. Immer mehr Unternehmen beklagen, dass sie nicht mehr alle Plätze besetzen können. Erstmals seit mehreren Jahren war in der Region Ende September ein deutlicher Rückgang der Eintragungszahlen um 9,8 Prozent zu verzeichnen. Landesweit sank die Anzahl der Ausbildungsplätze im Durchschnitt um 5,2 Prozent.

Gewinner der neuen Knappheit sind die jugendlichen Bewerber, die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt waren selten besser. Die mehr als 1.800 Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistungsbranchen der Region bieten unvermindert eine große Anzahl an Ausbildungsplätzen. Insgesamt 344 anerkannte Ausbildungsberufe kennt das Berufsbildungsgesetz, die Mitgliedsunternehmen der IHK bilden in ca. 160 davon aus.

Zum Stichtag 30. September waren insgesamt 2.795 neue Ausbildungsverträge mit Jugendlichen abgeschlossen, davon 1.121 im Landkreis Konstanz und 1.674 in den Landkreisen Waldshut und Lörrach. Im letzten Jahr waren es mit 3.098 Ausbildungsplätzen noch über 300 mehr. Die meisten Ausbildungsplätze gibt es nach wie vor im Handel und in den Metallberufen.

„Das größte Minus bei den neuen Ausbildungsverträgen hat der Hotel- und Gaststättenbereich zu verkraften. In unserer tourismusstarken Region tut dieser Rückgang den Unternehmen richtig weh“, sagt Alexandra Thoß, Geschäftsführerin und Leiterin Ausbildung bei der IHK. „Es müssen sich noch viel mehr junge Menschen für eine Ausbildung in der Gastronomie begeistern. Diese Berufe bieten tolle Zukunftsperspektiven und, wer gut ist und seinen Job mit Engagement macht, muss Arbeitslosigkeit nicht fürchten. Im In- und Ausland, ja, auf der ganzen Welt ist man mit einer Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie gut gerüstet.“

„Als Wirtschaftskammer unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen in vielfältiger Weise bei der Werbung um Nachwuchs. Dazu gehören Projekte wie die Bildungspartnerschaften oder die Ausbildungsbotschafter, der Auftritt bei Ausbildungsbörsen, die Unterstützung durch unsere Ausbildungsberater oder durch die gemeinsame Lehrstellenbörse im Internet. Immer geht es uns darum, direkte Kontakte zwischen Unternehmen und Schülern sowie zwischen Auszubildenden und Schülern zu ermöglichen. Ziel ist es, den potentiellen Auszubildenden einen möglichst realistischen Eindruck vom Arbeitsleben zu vermitteln und dadurch die Entscheidung für den „richtigen“ Beruf zu erleichtern“, ist Alexandra Thoß überzeugt.

Um das System der dualen Ausbildung beneideten uns viele Länder weltweit, denn es trage – neben der Wirtschaftskraft – entscheidend dazu bei, dass wir in Deutschland eine so geringe Jugendarbeitslosigkeit hätten. Um den Fachkräftebedarf in der Region besser zu decken und bei der Senkung der Jugendarbeitslosigkeit in anderen europäischen Ländern zu unterstützen, engagiere sich die IHK auch in der grenzüberschreitenden Ausbildung mit dem Elsass. Zudem hätten einige Unternehmen bereits Ausbildungsverträge mit jungen Menschen z. B. aus Spanien oder dem Kosovo abgeschlossen. Auszubildende aus Indien würden in Kürze folgen.

Die duale Ausbildung ist eine attraktive Option, nicht nur, weil die Wirtschaft, wie Umfragen belegen, viel mehr praktisch ausgebildete Fachleute benötigt als Akademiker, sondern auch, weil sie vielfältige Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten bietet. Meister und Fachwirte beispielsweise werden im Deutschen Qualifikationsrahmen DQR auf Bachelor-Niveau eingestuft.

Volkskrankheit Burn-out: Mehr Arbeit, als uns guttut

Feb 01, 2018
Stress im Job macht krank!
Immer mehr Menschen leiden unter Burn-out. Oftmals liegt dessen Ursprung im Arbeitsleben begründet. Die Oberbergkliniken beleuchten die Ursachen und zeigen Wege aus der Überlastung auf. Die Zahlen…

Schoko-Hunger – Kreis Konstanz isst 2.670 Tonnen Schokolade pro Jahr

Jan 23, 2018
Schoko-Artist
NGG: Ernährungsbranche ist Wirtschaftsfaktor | Kritik an Einzelhandel 111 Sattelschlepper voll mit Schokolade: So groß ist der Hunger auf Süßes im Landkreis Konstanz pro Jahr. Von der Tafel über die…

Eins der führenden Bildrechtsportale, zu den Plänen von KodakOne

Jan 12, 2018
Copytrack Dashboard DE
Kodak kündigt neues Projekt “KodakOne” an und Aktie schießt in die Höhe. 2012 standen sie noch kurz vor dem Aus – mit neuen Konzepten kämpfen sie sich langsam zurück. Aber was ist dran am Hype um das…

Albsteig Schwarzwald jetzt Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Jan 15, 2018
Der Albsteig Schwarzwald ist der neueste Fernwanderweg im Schwarzwald. Die Überreichung der Zertifikatsurkunde fand auf der Outdoormesse im Rahmen der CMT in Stuttgart statt. Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands übergab die Urkunde an Landrat Dr. Martin Kistler und den Tourismusbeauftragten Klaus Nieke. Der Schwarzwaldverein war vertreten durch Hauptgeschäftsführer Mirko Bastian. (Bild: Helmut Ulrich v.l.: Hans-Ulrich Rauchfuß, Martin Kistler, Klaus Nieke, Mirko Bastian)
Gemeinsam mit dem 2017 neu eröffneten Fernwanderweg Albsteig Schwarzwald vom Hochrhein bis zum Feldberg haben am vergangenen Wochenende auf der Outdoormesse im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart…

Mehr Busse zwischen Basel und Lörrach?

Jan 29, 2018
Bahn
Baden-Württemberg stellt an politischem Spitzentreffen eine Taktverdichtung zwischen Basel und Lörrach in Aussicht (Linie S6) Der Vertreter des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg,…

Kältehilfe für Obdachlose

Jan 16, 2018
Ulrich Müller von der Deutschen Kleiderstiftung
Kleiderstiftung sammelt Kleidung, Schlafsäcke und Schuhe Helmstedt - Mehr als 50.000 Menschen leben auf der Straße. Sie können sich in der Regel keine guterhaltene und wärmende Kleidung leisten.…

Unwetter Burglind - Vorgefundene Lage am Bodensee

Jan 03, 2018
Baum umgeweht
Die Freiwillige Feuerwehr Stockach hat aufgrund des Unwetters acht Einsatzstellen innerhalb drei Stunden abgearbeitet. Die erste Alarmierung für die Abteilung Stadt erfolgte um 12.03 Uhr. In…

Ursachen von Knieschmerzen dank neuer MRT-Technologie besser erkennbar

Jan 15, 2018
Mittels einer sogenannten MRT-Spule wird das Kniegelenk im Upright-MRT im Stehen und in Beugehaltungen untersucht. Credit: Medserena AG.
Ursachen von Knieschmerzen lassen sich dank neuer MRT-Technologie besser erkennen Untersuchungen im Beugen und Stehen im innovativen Upright-MRT möglich Köln, Januar 2018 – Immer mehr Experten sind…

Richter (FDP): „Große Koalition gefährdet Generationengerechtigkeit!“

Jan 22, 2018
Tassilo Richter | FDP Bundestagskandidat 2017
Nach der Bundestagswahl ging die SPD zunächst den Weg in die Opposition. Nach einem Scheitern für die „Jamaika“-Sondierer wollen es Sozialdemokraten und Union nun gemeinsam in einer Neuauflage der…

Theologe für die Fragen der Zukunft

Jan 06, 2018
Gotteshaus
Freiburg / Heidelberg / München / Oberbergen (pef). Der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Theologie und praktischer Seelsorge gilt als Kennzeichen für den vor 100 Jahren in Oberbergen…

Auftakt-Workshop der Deutschen Initiative Arthroseforschung

Jan 22, 2018
Schirmherrin der Deutschen Initiative Arthroseforschung: Die ehemalige Gesundheitsministerin und Bundestagspräsidentin a.D. Prof. Dr. Rita Süssmuth
Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim: Frankfurt – Am 26. und 27. Januar 2018 findet der erste Workshop der Deutschen Initiative Arthroseforschung statt. Im Hörsaal der Orthopädischen…

Deponierung der Produktionsschlacken der HC Starck auf der Kreismülldeponie Lachengraben

Jan 04, 2018
Müll am Hochrhein
In der Zeit vom 18.12.2017 bis 21.12.2017 lieferte die HC Starck Smelting Laufenburg 2.000 Tonnen schwach radioaktive Produktionsschlacken zur Deponierung auf der Kreismülldeponie Lachengraben an.…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen