Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Delfintod durch eigenen Fehler im Connyland?

(WDSF – 06.05.2012) Da offenbar die entlastenden Beweismittel für den Tod von zwei Delfinen bis heute nicht erbracht werden konnten, werden jetzt neue Theorien im Connyland aufgrund eines nach dem Delfintod erstellten Berichts des Instituts für Rechtsmedizin in St. Gallen aufgestellt. Demnach seien das Opiat und Schmerzmittel Buprenorphin und das Beruhigungsmittel Benzodiazepin im Blut der Delfine gefunden worden. Es bestehe die Vermutung, dass die Delfine dadurch vergiftet worden seien, so das Connyland. Das WDSF hält diese Connyland-These für durchaus zutreffend, allerdings wohl eher durch mögliches Selbstverschulden als durch Fremdeinwirkung.

Das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) und die Organisation ProWal hatten bereits im letzten Jahr berichtet, dass den beiden kranken Delfinen neben dem nachgewiesenen und offenbar tödlichen Antibiotika zusätzlich das schmerzstillende Heilmittel „Yunnan Baiyao" verabreicht wurde, das keinesfalls zusammen mit Fisch eingenommen werden darf. Dieses Heilmittel enthielte Opiate, sodass es nicht verwunderlich sei, dass Opiatrückstände im Urin der verstorbenen Delfine gefunden wurden. Durch eine falsche Verabreichung von „Yunnan Baiyao“ sei eine Vergiftung der Delfine nicht auszuschließen, so das WDSF bereits am 15.11.2011. Die Kreuzlinger Staatsanwaltschaft hatte dem WDSF schriftlich bestätigt, dass sie auch das chinesische Präparat beschlagnahmt hatte. Die beiden gesunden Delfine hatten offenbar keines der Medikamente bekommen, sodass ein zielgerichtetes Fehlverhalten von Connyland-Mitarbeitern vorliegen könnte, meint das WDSF, das zum Tod der Delfine geführt hat.

Wie soll überhaupt eine Vergiftung der Delfine durch die jetzt erwähnten Schmerz- und Beruhigungsmittel möglich gewesen sein, fragt das WDSF. Der Inhalt des Fisch-Kühlschranks wurde nach dem zweiten Delfintod am 13.11.2011 von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Allerdings war dieser Nahrungkühlbehälter nach einer jetzigen Aussagen eines ehemaligen Connyland-Mitarbeiters gegenüber dem WDSF nie verschlossen. Theoretisch hätte demnach jeder im Park den Kühlschrank öffnen können. Dann stelle sich allerdings die Frage, wie jemand Gift in den gefrorenen Fisch platzieren konnte. Sämtliche Fischboxen seien jeweils versiegelt. Jeder der Delfinpfleger hätte sofort bemerkt, wenn eine Schachtel durch Fremdeinwirkung geöffnet worden wäre, meint WDSF-Chef Jürgen Ortmüller. Vergifteter Fisch hätte demnach in einer original versiegelten Packung in den Kühlschrank gelegt werden müssen, damit eine etwaige Manipulation nicht auffällt. Allerdings sind die beiden Delfine in einem Abstand von fünf Tagen gestorben und die jeweils angebrochene Fischpackung werde immer am gleichen Tag vollständig verwertet. Für eine mehrfache angebliche Vergiftung hätten gleich mehrere Packungen des gefrorenen Fischs an verschiedenen Tagen ausgetauscht werden müssen, was relativ unwahrscheinlich erscheint, meint die Delfinschutz-Organisation.

Der erfahrenste Delfintrainer im Connyland, Luca Marini, hätte sich zum Zeitpunkt der Ereignisse in Italien aufgehalten. Es sei durchaus denkbar, dass einer der unerfahrenen Tierhelfer Fehler bei der Dosierung der Medikamente gemacht habe und das chinesische Schmerzpräparat anwenderwidrig zusammen mit Fisch verabreicht habe, ggf. sogar zusammen mit den jetzt genannten Barbituraten. Die Personalbesetzung sei im Winter äußerst mangelhaft in dem geschlossenen Park, heißt es in den aktuellen Trainerangaben, die dem WDSF vorliegen. Es bestehe also durchaus die Vermutung, dass durch eine falsche Medikamentendosierung Fehler im eigenen Hause gemacht wurden. Das Immunsystem der ganz offensichtlich bereits kranken Delfine wäre durch Fehler möglicherweise noch weiter geschädigt worden und die lärmlastige Techno-Party käme noch erschwerend hinzu. Die Verkettung der Fehler hätte dann zum Tod der Delfine geführt, meint das WDSF. Ortmüller: „Hilflos mit dem Rücken zur Wand versucht Connyland-Pressesprecher Brandenberger die Tatsachen zu verdrehen und anderen die Schuld am Tod der Delfine in die Schuhe zu schieben. Es ist an der Zeit, dass kein Delfin in der Schweiz mehr leidet und das Importverbot zum Wohl der sensiblen Meeressäuger umgesetzt wird.“

 

Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)*
Meeressäuger-Umweltschutzorganisation
www.wdsf.de

Kommentare powered by CComment

GLAS BLAS SING ruft auf zu FLASCHMOB,

Feb 18, 2019
Das GlasBlasSing Quintett - Querformat _ Flaschmob (Fotograf Yves Sucksdorff)
der funkelnagelneuen Show-Sensation der Berliner Flaschenvirtuosen Dein Kasten Sprudel ist alle? Schieb ihn in den Pfandautomaten und kassiere 3,30 € oder gib ihn zusammen mit deinem anderen Leergut…

Hochgiftige Insektizide im Schweizer Wald

Apr 08, 2019
GifPestizide bei der Holzernte
Im Schweizer Wald wurden 2018 rund 700 Kilogramm hochtoxische Insektizide auf gefällte Stämme gespritzt. Dies zeigen Recherchen der Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU). Müsste der Wald nicht…

Rückschlag für die Verkehrssicherheit: Gericht verbietet Nutzung des Streckenradars

Mär 13, 2019
13. März 2019 (DVR) – „Das war kein guter Tag für die Verkehrssicherheit“, kommentiert Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) die gestrige Entscheidung…

So entsteht Schnee

Jan 07, 2019
Damit Schnee entsteht, muss nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Bildnachweis: WetterOnline
Wie er sich bildet, welche Arten es gibt und warum Schnee eigentlich weiß istWenn der Winter vor der Tür steht und es draußen kälter wird, träumt man von schneebedeckten Dächern und Baumwipfeln. Ob…

Deutliche NO x -Reduktion ganzjährig durch Diesel- Hardware-Nachrüstung möglich

Mär 18, 2019
 Stellten den Abschlussbericht vor (v.r.): Winfried Hermann (Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg) und Dieter Roßkopf (Vorstandsvorsitzender des ADAC Württemberg e.V.)
Hohe Serienemissionen stellen Diesel-Hardware-Nachrüstung jedoch vor Herausforderungen Nach gut fünf Monaten Feldzeit und 50.000 zurückgelegten Kilometern liegen nun die Ergebnisse eines…

Sedus veredelt mit Chrom III

Feb 14, 2019
Abb. Sedus_Fußkreuze: Rund 35 % aller Büromöbel werden in der Ausführung „verchromt” bestellt.
Dogern (Landkreis Waldshut) – Ob Drehstuhl oder Schreibtisch, jedes dritte Fußgestell wird von Sedus Kunden in der Ausführung „verchromt” bestellt. Das hat nicht nur ästhetische Gründe, sondern auch…

Security Token Offering: Tokenisierungs-Plattform BlockState bietet digitale Firmenanteile für Investoren

Jun 06, 2019
Pattern Livecycle
Berlin - Die Tokenisierungs-Plattform BlockState (www.blockstate.com) gibt heute den offiziellen Start seiner Plattform bekannt und wird eigene Unternehmensanteile in Form von Security Token ab dem…

Unwetter hält die Feuerwehr Konstanz stundenlang in Atem

Jun 16, 2019
Unwetter im Gesamten Stadtgebiet und Ortsteile
Am Abend des 15. Juni gegen 21 Uhr zog eine Gewitterfront über Konstanz und sorgte für zahlreiche vollgelaufene Keller, überflutete Straßen und umgestürzte Bäume. Im gesamten Stadtgebiet musste die…

Schweizer Kulturspenden nach der Bombardierung Schaffhausens 1944

Mär 21, 2019
Keyvisual der Ausstellung
2019 jährt sich die irrtümliche Bombardierung Schaffhausens zum 75. Mal. Sie brachte Tod und Verwüstung über die Stadt. Schwer getroffen wurden auch das Museum zu Allerheiligen und das damalige…

George Ezra bei STIMMEN auf dem Marktplatz Lörrach

Feb 25, 2019
George Ezra
Mit George Ezra ist die Reihe der Lörracher Marktplatzkonzerte bei STIMMEN 2019 nun komplett. Der musikalische Senkrechtstarter des Jahrzehnts nimmt am Donnerstag, 11. Juli die Marktplatzbühne in…

Gute Informationen: Für Menschen mit Krebs notwendig

Jan 30, 2019
Gute Informationen können Krebspatienten bei der Krankheitsbewältigung helfen. © Krebsinformationsdienst, Deutsches Kresbforschungszentrum
Gute Informationen sind nicht nur wichtig, um Krebs zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen. Sie sind auch von großer Bedeutung, um Patientinnen und Patienten einen guten Umgang mit ihrer Erkrankung…

Grundsteuerreform: Bürger fürchten steigende Wohnkosten

Mai 07, 2019
Tortengrafik
Während die Große Koalition noch um eine Einigung in der Grundsteuerfrage ringt, macht sich in der Bevölkerung Sorge breit. Rund zwei Drittel der Bürger geht von einem Anstieg ihrer derzeitigen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2659

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2626

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7422

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 12253

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok