Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Tipps für erfolgreiches Veröffentlichen

Content

Das Regionalportal Hochrhein-Zeitung lebt von Pressemeldungen, welche uns zur Verfügung gestellt werden. Unsere redaktionelle Arbeit besteht darin den passenden Mix an Meldungen heraus zu suchen und guten von schlechten Content zu trennen.

Freie Fahrt für nicht commerziellen Inhalt!

Anzeigen ohne starken Commerziellen Charakter stellen wir gerne kostenlos ein, jeweils so, wie unsere Zeit es zulässt.

Für commerzielle Presseinhalte bieten wir spezielle Konditionen. Firmen und Agenturen die Ihre Pressemeldung bei uns previlegiert platzieren möchen, können sich gerne bei uns über Preise erkundigen.
KONTAKR: Siehe Impressum

Agenturen wissen worauf es ankommt, für alle anderen gilt:

Jedes Einstellen eines Artikel bedeutet für uns einen nicht unbedeutenden Zeitaufwand. Dieser muss im Nachhinein auch für das Portal einen Mehrwert bieten, z.B. mit der Generierung guter Besucherzahlen. Somit muss jeder Aufwand in Relation zum Ergebnis stehen.

Format

Copy und Paste hat zwar einen trivialen Touch, aber bei der Fülle an Pressemeldungen die uns erreichen, werden eher jene bearbeitet, welche uns die wenigsten Barrieren setzen. Texte abschreiben werden wir wohl eher nicht.

Texte als Bild

alles schon erlebt!
aber so etwas können wir nicht kopieren. Somit müsste der inhalt schon ein Megaartikel sein, sollten wir so etwas wirklich abtippen und einstellen.

Texte als PDF

Ist die Datei in Ordnung gibt es kein Problem. Wir hatten aber oft schon Fälle, wo nach Copy und Past ein Absatz nach jedem Wort oder einzelnen Buchstaben folgte. Auch vollkommen kryptische Ergebnisse nach dem Einfügen waren schon die Folge. Besonders ärgerlich ist, wenn zwischen den Zeilen mal das eine oder Andere Zeichen falsch ist, dann geht die Suche los.

Das Trennen von Wörtern in einer Pressemeldung kann sich wirklich gespart werden. Wo der Zeilenumbruch ist, ist bei jedem Medium anders.

Texte als Worddatei

Sollten eigentlich einem Bann erfolgen. "Wanna Cry" hat gezeigt, was Makrovieren in Office-Dateien anrichten können. Oft sind in solchen Dokumenten auch Informationen enthalten, die der Empfänger eigentlich gar nicht bekommen sollte. "Offene Dateien" zu übermitteln sollte man aber auch so grundsätzlich nicht.

Text in der Mail

Für uns die einfachste Alternative. Man brauch kein weiteres Programm zu öffnen, Die Formate sind meist schon so. wie wir sie bequem verwerten können.

Inhalt

Ein Inhalt sollte zumindest 800 Zeichen haben. Alles darunter ergibt keinen Textblock, der auf der Seite einen brauchbaren Eindruck macht.

Zeitpunkt

Scheint so, als wäre der Donnerstag ein ganz besonders Kreativer Tag. An diesem Tag knubbelt es sich im Posteingang. Somit fallen wieder mehr Meldungen unter dem Tisch als eigentlich gewünscht. Samstag sind solche Meldungen dann schon "wieder von Gestern".

Tipp, wenn der Bezug nicht ganz so aktuell ist, einfach Mails mit Meldungen Samstag morgens versenden. Da ist das Postfach meist leer, und man freut sich auf wenigstens ein paar Pressemeldungen.

Quelle

Es ist vollkommen klar, dass wir als Presseportal keine Exclusivberichte verlangen können . Dennoch, grundsätzlich werden interessante Artikel eingestellt, wenn die Zeit es zu lässt. Grundsätzlich bedeutet aber auch, dass Meldungen, welche ich von einem "Server" laden darf, stets bei mir hinten anstehen. Meist sind dieser "Server" nämlich auch nichts anderes als gewöhnliche  Webseiten auf die jeder (incl. Suchmaschinen) gelangen kann. Wenn die Contentlieferer den Zeitungen und Presseportalen keinen Vorsprung lassen möchten dann ist das so.  Aber bis ich dann solche Inhalte auf meiner Seite eingestellt habe, ist er eigentlich schon kalter Kaffee. Mehr zum Thema

So bieten Basel und Uni Basel zwar tolle Inhalte, wegen Ihrer Serverbasierten Verteilungspolitik ist mein Interesse daran aber eher gleich Null. Das gleiche gilt für Polizeiberichte.

Fazit:
Möchte man die Chancen vergrößern den eigenen Artikel auf der Hochrhein-Zeitung wieder zu finden, sollten die Inhalte möglichst nicht auf der eigenen Webpräsenz vor allen anderen vorhanden sein.

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok