Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Erzbischof Zollitsch zitiert "Die Toten Hosen"

Kritik an Abtreibungen und Down-Syndrom-Tests

Erzbischof Zollitsch: Jeder Mensch ist Lieblingsgedanke Gottes
Radolfzell / Freiburg. Kritik an Abtreibungen und Down-Syndrom-Tests hat Erzbischof Dr. Robert Zollitsch (Freiburg) geübt. Jeder Mensch sei ein „Lieblingsgedanke Gottes“, sagte Zollitsch am Sonntag (15.) in Radolfzell. Deshalb sei es beschämend, „wenn Jahr für Jahr in unserem Land mehr als 100.000 Kinder abgetrieben werden und als Liebesgedanken Gottes nicht leben dürfen“.

 

Töten – um Leid aus der Welt zu schaffen?
So sehr der Wunsch junger Eltern nach einem gesunden Kind verständlich ist, so bedenklich sind nach Auffassung des Erzbischofs von Freiburg vorgeburtliche Tests zur Früherkennung des Down-Syndroms (Trisomie 21). Diese Tests führen nach den Worten Zollitschs letztlich dazu, „dass die Kinder, bei denen dies diagnostiziert wird, im Mutterleib getötet werden.“ Erzbischof Zollitsch sagte wörtlich: „Wir legen damit letztlich unter dem vermeintlich positiven Vorwand, Leid aus der Welt zu schaffen, fest, welches Leben als lebenswert gilt und welches nicht. Doch ein Leben ohne Grenzen und ohne Beeinträchtigungen werden wir in dieser Welt nicht erreichen. Wir werden immer mit Leid und Not konfrontiert sein.“ Das Entscheidende ist nach Ansicht des Erzbischofs deshalb, wie wir damit umgehen: „Dass wir dem Leid, das wir erfahren und das andere zu tragen haben, mit Liebe begegnen.“ Die Liebe, die Gott dazu schenke, dürfe gerade an diejenigen weiter gegeben werden, die diese Liebe am meisten brauchen: „Das ist unser Auftrag als Christen. Wir können es im Mitgehen, in der Begleitung und Annahme all derer tun, die in Sorgen stehen. Und wir können es tun, indem wir mit den Seligpreisungen Jesu daran erinnern, dass hinter aller Trauer und allem Leid eine Verheißung steht, die größer ist als all unsere Sorgen, weil sie zum ewigen Leben führt.“

Unendlichkeit: Erzbischof zitiert „Die Toten Hosen“
Erzbischof Zollitsch predigte am Sonntag beim so genannten „Hausherrenfest“ in Radolfzell: Die „heiligen Hausherren“ in Radolfzell seien „wichtige Gefährten, die durch ihr Leben und Sterben dafür Zeugnis geben. Ihnen dürfen Sie sich anvertrauen, um immer mehr die Antwort darauf zu finden, was es heißt, dass wir ein Liebesgedanke Gottes sind.“ Der Erzbischof von Freiburg forderte dazu auf: „Zeigen wir durch unser Miteinander in der Seelsorgeeinheit, dadurch, wie wir in Arbeit, Schule und Freizeit unser Leben gestalten, dass wir die Liebesantwort auf diese Zusage Gottes geben können. Haben Sie den Mut, sich dazu zu bekennen, dann werden Sie selbst reich beschenkt werden.“ Im Predigttext Zollitschs heißt es wörtlich: „Wir sind, jeder für sich, der Lieblingsgedanke Gottes. Nicht nur dann, wenn wir vor Glück überfließen, sondern unser Leben lang, mit allen Höhen und Tiefen. Gott lässt uns nicht allein. Er schenkt uns seine Liebe und führt uns den Weg zur Fülle des ewigen Lebens, das er uns verheißen hat. Dafür dürfen wir dankbar sein und es gibt nichts Schöneres, als diese Liebe zu erwidern und weitergeben zu dürfen.“

Erzbischof Zollitsch zitierte in seiner Predigt in Radolfzell auch einen Liedtext der Rockgruppe „Die Toten Hosen“. Im Refrain dieses Liedes heißt es: „An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit. An Tagen wie diesen haben wir unendlich Zeit. Wünsch ich mir Unendlichkeit.“ Diese Liedzeilen sprechen nach Ansicht Zollitschs „von einer großen Sehnsucht, von einer Sehnsucht nach mehr, in der es kein Ende mehr gibt.“ Diese Sehnsucht sei in uns hinein gelegt: „Wir Menschen können über unser Leben hinaus denken und über unser Leben hinaus fragen. Zugleich spüren wir: Letze Erfüllung kann es in diesem Leben nicht geben. Das Glück und die Freuden, so stark sie auch sein mögen, gehen vorüber – zurück bleibt die Sehnsucht nach dauerhaftem Heil, nach unendlichem Leben.“

Das Fest der Hausherren in Radolfzell am Bodensee
Seit dem 9. Jahrhundert stehen die Stadt Radolfzell und Ihre Bürger unter dem Schutz der „Hausherren“, deren Fest jedes Jahr am dritten Juli-Sonntag gefeiert wird. Im Jahre 830 hatte der Gründer der Stadt, Bischof Radolf von Verona, die Reliquien der Blutzeugen Theopontus und Senesius aus Oberitalien an den Bodensee gebracht. Im Jahre 1052 kamen die Reliquien des heiligen Bischofs Zeno in die Stadt. Damit begann die Entwicklung zu einem der wichtigsten Wallfahrtsorte des gesamten Bodenseegebietes. In feierlicher Prozession werden am Hausherrensonntag der Schrein dieser Märtyrer sowie die Büste des heiligen Zeno durch die festlich geschmückte Stadt getragen.

Kommentare powered by CComment

Paderborner Osterlauf: E.ON setzt auf sportliches Engagement für die Umwelt

Mär 27, 2018
Lauf - Paderborner Osterlauf
Paderborn. E.ON ist auch 2018 Partner des Paderborner Osterlaufs und richtet Deutschlands ältesten Volks- und Straßenlauf am 31. März 2018 komplett klimaneutral aus - damit bereits zum vierten Mal in…

„Zum Konzept des Orgien Mysterien Theaters“ – Werkschau von Hermann Nitsch

Apr 05, 2018
Hermann Nitsch
E in hochkarätiger Künstler von internationalem Renommee präsentiert in diesem Frühjahr einen repräsentativen Querschnitt seines Schaffens im Hochschwarz - wald: Vom 27 . April bis zum 3. Juni 2018…

Seminare und Rundgänge bilden Rahmen der Gebäude.Energie.Technik

Jan 11, 2018
Auf der Messe Gebäude.Energie.Technik
Sonderthemen „Elektromobilität, Laden, Speichern“ und „Digitalisierung/Smart Home“ - Blockheizkraftwerke, Solarstrom und Solarwärme auf Sonderfläche - Kongress Energieautonome Kommunen findet…

Suchen, buchen, relax – Kinderbetreuung à la francaise

Apr 10, 2018
Wo hin mit den lieben kleinen?
Hamburg – Alles bestellen wir heute online: Essen, Taxis, Flüge oder eine Putzhilfe. Warum nicht auch die Kinderbetreuung? Natürlich lässt man nicht jede fremde Person auf die eigenen Kinder los.…

Bike-Festival in Todtnau

Mai 09, 2018
Mit dem Bike im Schwarzwald
Pünktlich zum Saisonstart bietet das Bike-Festival interessierten Sportlern einen Markt der sportlichen Möglichkeiten. Der Spaß am Biken steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Todtnau, im Mai 2018:…

Bonndorfer Löwe - Kleinkunstpreis - 6 Liedermacher

Jan 10, 2018
20. Januar 2017, Folktreff Bonndorf – Foyer der Stadthalle, 19.30 Uhr (eine Stunde früher als sonst): Kleinkunstpreis Bonndorfer Löwe, Kategorie Singer/ Songwriter. Es treten auf in dieser Reihenfolge: Roger Stein, Stefan Johansson, Jürgen Ferber, Andy Houscheid, Johna und Fee Badenius. Die Künstler sind zum Teil schon mehrfach, teils vielfach ausgezeichnet, alle jedoch Meister ihres Fachs..
Bonndorf - Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für den zweiten Bonndorfer Löwen, der am 20. Januar in der Bonndorfer Stadthalle ausgerichtet wird. Der Folktreff hat den Kleinkunstpreis 2016…

Land Baden-Württemberg prämiert Konzept aus Südbaden

Feb 28, 2018
Das InnoCell in Lörrach
Bei der Wirtschaftsregion Südwest entsteht Digitalisierungszentrum Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Begriffe, die seit Monaten in aller Munde sind. Auch die „Große Koalition“ hat die Bedeutung…

Eins der führenden Bildrechtsportale, zu den Plänen von KodakOne

Jan 12, 2018
Copytrack Dashboard DE
Kodak kündigt neues Projekt “KodakOne” an und Aktie schießt in die Höhe. 2012 standen sie noch kurz vor dem Aus – mit neuen Konzepten kämpfen sie sich langsam zurück. Aber was ist dran am Hype um das…

IG BAU Südbaden: Singener Zöllner kontrollierten im letzten Jahr nur 102 Baufirmen

Apr 04, 2018
Foto: IG BAU - Wenn der Zoll auf die Baustelle kommt, haben die Beamten oft etwas zu bemängeln. Nach Einschätzung der IG BAU Südbaden kommt ein Großteil der schwarzen Schafe jedoch „ungeschoren“ davon – weil engmaschige Kontrollen fehlten
Gegen Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei im Kreis Konstanz Die schwarzen Schafe unter den Baufirmen im Landkreis Konstanz sollen häufiger mit einem Besuch vom Zoll rechnen müssen. Das fordert die IG…

Neuer ISUV- Bundesvorstand – Schwerpunkte der Verbandsarbeit

Jan 09, 2018
Begleitung in der Lebenskrise
Der neue Vorsitzende des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist Rechtsanwalt Klaus Zimmer (Freiburg), Fachanwalt für Familienrecht und Mediator. Seine Stellvertreter sind Günter…

Ausflug mit Bodenseepanorama: Pfahlbauten Unteruhldingen an Wochenenden wieder geöffnet

Mär 07, 2018
Pfahlbauten
Raus in die Natur: Mit den ersten warmen Frühlingstagen zieht es die Menschen wieder an den Bodensee. Ab sofort können auch die Pfahlbauten von Unteruhldingen an den Wochenenden wieder von 9 bis 17…

„Patschifig“ unterwegs von Chur nach St. Moritz

Jan 10, 2018
AlvraGliederzug ©Rhätische Bahn Andrea Badrutt
München/Chur, 10. Januar 2018 (w&p) – Unter dem Motto „patschifig“, dem Bündner Ausdruck für gemütlich oder friedlich, sind ab sofort auf der Strecke Chur - St. Moritz - Chur spezielle…

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/139113_79713/hochrhein_3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 172
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok