Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FlexModul

  • Startseite
  • Archiv
  • Bürger machen sich für Erhalt und Schutz von Kulturgütern in NRW stark

Bürger machen sich für Erhalt und Schutz von Kulturgütern in NRW stark


Die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) startete am Sonntag, dem 24. März 2013 eine Online-Petition gegen die angekündigte Streichung der Landeszuschüsse für die Archäologie und Denkmalpflege in Nordrhein-Westfalen. Das Bundesland will sich bis 2015 ganz aus der Finanzierung der Archäologie zurückziehen und hat bereits für 2013 drastische Mittelkürzungen vorgenommen. Nach weniger als 48 Stunden haben sich bereits mehr als 1600 Unterzeichner für den Erhalt von Kulturgütern ausgesprochen.

Mit ihrer Petition bittet die DGUF die Landesregierung, ihre geplanten Mittelkürzungen betreffend Archäologie und Denkmalpflege zurückzunehmen. Für 2013 wurde der Landeszuschuss von der neuen Regierung drastisch gekürzt, nämlich von zwölf auf zehn Millionen Euro. 2014 sollen nur noch 3,3 Millionen Euro zur Verfügung stehen, und 2015 will das Land ganz aus der Mitfinanzierung der Archäologie aussteigen. Diese Kürzungen können auf kommunaler Ebene natürlich nicht ausgeglichen werden. Für viele Bodendenkmäler führt das zur undokumentierten Zerstörung, weil das Geld für die nötigen Rettungsgrabungen und ihre Dokumentation fehlt. In den Fachämtern werden die Gelder fehlen, die Funde fachgerecht zu konservieren und zu restaurieren. Bestenfalls verschwinden Funde und Grabungsakten im Magazin, weil die Mittel fehlen, die Ergebnisse für die Öffentlichkeit aufzubereiten und in den Museen den Bürgern zu zeigen. Auch viele Baudenkmäler könnten nicht mehr saniert werden, die historische Bausubstanz zahlreicher Städte wäre in Gefahr.

Bisher wird die Archäologie / Bodendenkmalpflege in NRW von den zwei großen kommunalen Verbänden im Rheinland (LVR) und in Westfalen (LWL) getragen. Die Stadt Köln kümmert sich selbst um ihr Gebiet. Die Kosten für die Ausgrabungen und die nötige Nachsorge wurden bislang hälftig von den kommunalen Trägern (LVR, LWL und Stadt Köln) übernommen, die andere Hälfte bezahlte das Land NRW. Die Summe der Landesmittel lag bisher bei knapp 12 Millionen Euro pro Jahr.

Die DGUF appelliert an die Fraktionen und Abgeordneten des Landtags von NRW, ihre Verantwortung wahrzunehmen und den Kurs der Landesregierung zu korrigieren. „Wir bitten die Landespolitiker, sich erneut mit den Experten an einen Tisch zu setzen und, begleitet von fachlichem Rat, bessere Alternativen zu erwägen“, sagt der DGUF-Vorsitzende Rengert Elburg. „Archäologischen Fundstellen sind nicht erneuerbare Ressourcen: Was ohne wissenschaftliche Dokumentation weggebaggert wurde – beispielsweise beim Bau eines Industriegebiets oder einer Straße – ist für immer verloren. Diese verlorene Information über unsere Vergangenheit gibt es so auch nirgends wieder.“ Daher, so die DGUF, seien archäologische Funde und Befunde besonders schützenswert. „In der Archäologie die Landesmittel auf null herunterzufahren, und wäre es nur für ein paar Jahre, hätte katastrophale Auswirkungen. Man kann dann nicht einfach wieder den 'Start'-Knopf drücken und es geht weiter, als wäre nichts geschehen. Was zerstört und an Wissen verloren ist, das ist es für immer.“

Kulturstaatsminister Bernd Neumann bezeichnete die Streichungen als „kulturpolitische Bankrotterklärung“. Gudrun Kopp, MdB aus Ostwestfalen-Lippe und Parlamentarische Staatsekretärin beim Bundesentwicklungsminister sagt: „Das wäre das Ende für Denkmalpflege und ein Sündenfall an der Historie unserer Region.“ Auch internationale Unterstützung wird der Petition schon zuteil, beispielsweise durch die Unterschrift Koji Mizoguchis, des Präsidenten des World Archaeological Congress.

zur Online-Petition

Kommentare powered by CComment

Freie Ärzteschaft Nordrhein: Weg mit den Budgets

Jun 27, 2018
Arztkoffer
Der Landesverband Nordrhein der Freien Ärzteschaft (FÄ) fordert Politik und gesetzliche Krankenkassen auf, sämtliche Budgets für niedergelassene Ärzte aufzuheben. "Alle von uns Ärzten notwendigen…

Experimentieren und Programmieren für Schülerinnen und Schüler

Jan 03, 2018
IMG_8269: Schülerinnen und Schüler programmieren am phaenovum
Start neuer Kurse: Am phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck starten neue Kurse: Bei den Kursen wird in der Regel kein Vorwissen erwartet, die Schülerinnen und Schüler sollten aber…

Neue Rentenkommission darf Steuern nicht vernachlässigen!

Jun 05, 2018
Steuern von der Rente
… denn immer mehr Senioren zahlen Einkommensteuer Zum Auftakt der Rentenkommission am morgigen Mittwoch appelliert der Bund der Steuerzahler (BdSt) an die Politik, das Thema Steuern nicht zu…

So stellen sich die Nordrhein-Westfalen ihren Traumurlaub vor

Mär 20, 2018
Traumurlaub
Liegestuhl oder Abenteuertrip? Klar ist: Ein Trip in die Sonne steht bei den Menschen in NRW ganz hoch im Kurs. Schließlich hat uns der Winter nicht gerade damit verwöhnt. Mehr als jeder Vierte (28…

Schoko-Hunger – Kreis Konstanz isst 2.670 Tonnen Schokolade pro Jahr

Jan 23, 2018
Schoko-Artist
NGG: Ernährungsbranche ist Wirtschaftsfaktor | Kritik an Einzelhandel 111 Sattelschlepper voll mit Schokolade: So groß ist der Hunger auf Süßes im Landkreis Konstanz pro Jahr. Von der Tafel über die…

Mike Singer und YONII veröffentlichen Remake des Charthit "Deja Vu"

Apr 13, 2018
Mike Singer und YONII
noch vor knapp zwei Jahren stellte er den jüngsten Künstler aller Zeiten dar, der je einen Plattenvertrag bei Warner Music Deutschland unterschrieb. Mittlerweile hat sich Mike Singer mit seinen…

Laufen am Hochrhein

Jun 21, 2018
Voreingestelltes Bild
mit seiner hügeligen Beschaffenheit ist die Landschaft am Hochrhein für Läufer eine Herausforderung. Der Ausblick auf Rhein, Schwarzwald und Jura entschädigt dafür aber wieder ein gutes Stück für die…

„Wie ein kleines Monaco“ – Formel-1-Flair am Schluchsee

Jun 10, 2018
Elektro-Go-Karts im Schwarzwald
Spannende Rennen, prominente Gesichter und Formel-1-Flair: Der Badenova Hochschwarzwald Grand Prix am Schluchseering hat am Freitag und Samstag den zahlreichen Zuschauern alles geboten, was…

Bike-Festival in Todtnau

Mai 09, 2018
Mit dem Bike im Schwarzwald
Pünktlich zum Saisonstart bietet das Bike-Festival interessierten Sportlern einen Markt der sportlichen Möglichkeiten. Der Spaß am Biken steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Todtnau, im Mai 2018:…

Festmeilen an den Schwarzwaldseen

Jun 28, 2018
Boddypanting Titisee
Das Seenachtsfest unter dem Motto „Nacht in Weiß“ steigt am Samstag, 21. Juli 2018, entlang der Seepromenade am Titisee. Dazu bietet der Abend lebendige Kunst beim 6. Bodypainting Festival – powered…

gut gemeint – doch mittlerweile sehr umstritten. Naht das Ende der Sommerzeit?

Mär 12, 2018
Schlafkampagne Zeitumstellung 2018 Pressebild shutterstock.com©Sylvie-Bouchard
Warum uns die Zeitumstellung den Schlaf raubt – und was dagegen helfen kann. Die Deutschen sind sich nicht oft einig – bei der Abschaffung der Zeitumstellung zeigt sich aber ein klares Bild: 60% sind…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok