Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Coole Literatur direkt aus dem Eisfach

Offener Bücherschrank Bad Säckingen – „Geht ein Mann an den Kühlschrank und holt sich ein Buch heraus“. Was wie ein Witz beginnt, ist in Wirklichkeit keiner.  Zumindest in Bad Säckingen wird man deshalb nicht mehr schräg angeschaut. Vorausgesetzt natürlich, man geht an den richtigen Kühlschrank. Der steht jetzt auf dem Rudolf-Eberle-Platz und wurde auf Initiative des Förderkreises für die Stadtbücherei in Zusammenarbeit mit Sponsoren, der Stadtverwaltung und der Tourismus GmbH dort aufgestellt.

Wer lesen will, kann sich rund um die die Uhr kostenlos aus diesem Schrank bedienen. Die Bücher stammen aus der Bevölkerung. „Ich kann mir ein Buch aussuchen und es lesen“, erklärt Bürgermeister-Stellvertreter Wolfgang Lücker bei der Einweihung der „Coolen Bücherkiste“, das Prinzip. „Danach kann ich es wieder zurücklegen oder behalten und ein anderes Buch hineinlegen“. Bereits bei der Eröffnung der Bücherkiste brachten viele Gäste ihre Bücher mit, um den Schrank gleich mit einer großen Auswahl an guter Literatur auszustatten. Den Anfang machte die kleine Aniki Mundinger, die ein Buch über die vier Jahreszeiten mitgebracht hatte. Tourismusdirektor Bernhard Mosandl bestückte den Schrank mit der „Stadtgeschichte in Bronze“ und Buchautor Christoph Nömer brachte sein Erstlingswerk „Eclipse“ mit. Kurz darauf war der Schrank dann auch von vielen Lesern umringt, die sich ein Buch ausleihen wollten.


Bad Säckingen ist nicht die erste Stadt mit einem offenen Bücherschrank. Basel, Überlingen oder Lörrach sind die Vorbilder. „Die Idee zur offenen Bücherkiste ist aus der Bevölkerung gekommen“, erklärt Bernhard Biendl, Vorsitzender des Förderkreises. Auch der Gemeinderat hat die Idee der „Bücherkiste“ von Beginn an wohlwollend begleitet. Jetzt hofft Biendl, dass sich aus der Bevölkerung Menschen als Paten zur Verfügung stellen, die den Schrank regelmäßig betreuen. Den Arbeitsaufwand schätzt Biendl eher gering ein, aber: „Eine gewisse Ordnung muss sein“, betont er. Denn: „Es ist ganz wichtig dass die Bevölkerung diese Sache gut annimmt und begleitet“.
Der erste Bad Säckinger offene Bücherschrank soll nicht der Einzige bleiben. Zwei weitere Schränke sind im Schlosspark und Ortsteil Wallbach vor dem Rathaus geplant.  

Kommentare powered by CComment

Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5012

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 23657

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9760

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16507

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.