Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Kreatives aus Kartoffeln - Brägelwochen im Hochschwarzwald

©Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Hinterzarten - Nach den erfolgreichen Brägelwochen im vergangenen Jahr, wird die tolle Knolle auch in diesem Sommer gefeiert. Es brägelt wieder zwei Wochen lang, vom 17. Juni bis 2. Juli 2017, verwöhnen die teilnehmenden Gastwirte ihre Besucher mit einer regionalen Spezialität: dem Brägel. Aber Vorsicht, mit den ebenfalls aus der Region stammenden Brägele, also Bratkartoffeln, sollte diese Variation nicht verwechselt werden.

Während der 3. Hochschwarzwälder Brägelwochen unterstreichen insgesamt 27 Gastronomen einmal mehr, wie vielfältig das Herdäpfelgericht aus der Region serviert werden kann. Ob nach typisch Hochschwarzwälder Art, mit Elementen aus der internationalen Küche oder auf eine ganz überraschende Art auch mal süß zubereitet – der Brägel verbindet über zwei Wochen den gesamten Hochschwarzwald.

Familie Hupfer vom Naturparkhotel derWaldfrieden in Todtnau-Herrenschwand nimmt bereits zum dritten Mal an den Brägelwochen teil. Bei den Großeltern der heutigen Inhaber galt der Brägel noch als Arme-Leute-Essen, das einfach und besonders günstig zubereitet werden konnte. Daher zieht sich das Kartoffelgericht traditionell durch die Familiengeschichte der Hupfers und wird heute in neuer kreativer Form angeboten.

DerWaldfrieden wird seine Gäste in diesem Jahr unter anderem mit diesem Rezept verwöhnen: Brägel, dazu rosa gebratener Lammrücken (vom Todtmooser Lamm) mit Knoblauchbutter überbacken, Rosmarinjus und Blattspinat.

Kostenlose Verkostung zur Eröffnung der Brägelwochen auf dem Marktplatz Todtnau

Eröffnet werden die Hochschwarzwälder Brägelwochen am Samstag, 17. Juni 2016, um 16 Uhr auf dem Marktplatz in Todtnau. Dort servieren die heimischen Wirte von „Alte Münz“ und Gasthaus Sonne kostenlos Brägel für alle Besucher.

Weitere Informationen zu den teilnehmenden Gastronomen und ihren Brägel-Speisekarten sowie ein Kurzvideo zur Zubereitung unter Brägelwochen.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok