Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Stromtarife 2013 sinken

Der Regierungsrat hat die vom IWB-Verwaltungsrat beschlossene Senkung der Stromtarife für das nächste Jahr genehmigt: Zum 1. Januar 2013 wird der Strom für Privat- und Gewerbekunden je nach Kundengruppe um durchschnittlich 1,1 bis 2,7 Prozent günstiger. Gleichzeitig vereinfachen die IWB die Tarifstruktur.

Vereinfachte Tarifstruktur
Die bisherige Unterscheidung eines verbrauchsabhängigen Zonentarifes für Privatkunden und Gewerbebetriebe entfällt. Künftig gibt es für diese Kundengruppen einen verbrauchsunabhängigen Tarif, was die Übersichtlichkeit der Stromrechnung verbessert. Der Stromtarif setzt sich zusammen aus den Netznutzungsstarifen, den Energietarifen und den Abgaben.

Sinkende Netznutzungstarife
Gegenüber 2012 konnten die IWB den betrieblichen Aufwand für die Netzinfrastruktur senken. Die Gründe dafür sind vor allem die geringeren Kosten für die Systemdienstleistungen, welche die IWB dem Übertragungsnetzbetreiber Swissgrid abgelten und eine geringere kalkulatorische Verzinsung. Diese Kostenreduktion geben die IWB ihren Kundinnen und Kunden vollumfänglich weiter, so dass die Netznutzungstarife wieder auf das Niveau des Jahres 2011 sinken.

Energietarife unverändert
Die Tarife für die elektrische Energie bleiben unverändert günstig. Hier zahlt sich die dank zahlreicher Beteiligungen an Schweizer Wasserkraftwerken hohe Eigenproduktionsquote der IWB aus, indem die Basler Kundinnen und Kunden von den niedrigen Gestehungskosten dieser Anlagen profitieren. Die IWB versorgen ihre Kundinnen und Kunden ausschliesslich mit Strom aus erneuerbaren Quellen.

Abgaben
Änderungen gibt es auch bei den Abgaben: Zum einen wird die Förderabgabe so festgelegt, dass sie mit Sicherheit wieder das Niveau erreicht, das sie vor dem Inkrafttreten des per 1. März 2009 teilrevidierten Energiegesetzes hatte. Dies hat eine Erhöhung des Abgabesatzes von 8 auf 9 Prozent der Netzkosten zur Folge. Weiter muss zum 1. Januar 2013 wegen des verstärkten Neubaus von Solaranlagen auch die Abgabe für die kantonale Solarstrombörse leicht um 0,07 bis 0,1 Rappen pro Kilowattstunde angehoben werden.

Basels günstige Stromtarife
Der Strompreisvergleich der ElCom zeigt, dass die Stromtarife in Basel im schweizweiten Vergleich absolut wettbewerbsfähig sind. Die Energie- und Netznutzungstarife der IWB gehören schweizweit zu den günstigsten. Die kantonalen Lenkungs- und Förderabgaben sind in Basel zwar höher als in anderen Kantonen, durch ihre Rückerstattung profitieren jedoch stromsparende oder in erneuerbare Energien investierende Konsumentinnen und Konsumenten. Zugleich werden wirksame Anreize zu einem effizienten Stromkonsum gesetzt.

Auf der Website der IWB (www.iwb.ch/de/onlineschalter/tarifeundpreise.php) sind aktuelle Tarifübersichten aufgeschaltet, aus denen die für einzelne Kundengruppen geltenden Tarife entnommen werden können.

Kommentare powered by CComment

Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5010

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16497

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9758

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 23648

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.