Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Vorschau: 29. Schaffhauser Triathlon

Über 100 Teilnehmer mehr als zum gleichen Zeitpunkt in den Vorjahren haben sich bislang für den 29. Schaffhauser Triathlon angemeldet. Damit dürfen die Organisatoren für den kommenden Samstag in Büsingen mehr als 1000 Teilnehmern erwarten.

An der 29. Auflage des Schaffhauser Triathlon, dem einzigen grosse Triathlon, der in der Schweiz am kommenden Wochenende durchgeführt wird, ist der Anteil der Teilnehmer die über die Langdistanz starten sowie der Anteil der Frauen grösser als in den Vorjahren. Der Trend der letzten Jahre vom Team- hin zum Einzelstart hat sich nicht weiter fortgesetzt. Organisatorisch gibt es für die Wettkämpfe Langdistanz, Kurzdistanz mit Einzelstartern sowie 3er-Teams und den SN-Jugendtriathlon (Einzel- oder 3er-Team Start) keine Änderungen.

Der Blick in die Startlisten zeigt, dass die regionalen Seriensieger Andy Sutz (Schaffhausen, 9x Sieger Kurzdistanz) und Maja Jacober (Ossingen, 12x Langdistanz) auch in diesem Jahr wieder dabei sind und somit zum Kreis der Favoriten zählen. Nicht starten wird dagegen Simone Mortier (11x Kurz- und 2x Langdistanz), die ihren Wohnort von Schaffhausen nach Inzell (De) verlegt hat. Weitere interessante Athleten sind der Langdistanz Sieger 2011, Felix Saur (D-Hilzingen), der auf Jan van Berkel (Winkel ZH), trifft. Van Berkel wurde Mitte Juli am Ironman Switzerland zweiter hinter Ronny Schildknecht. Über die Langdistanz ebenfalls zu beachten sind der Vorjahreszweite, Patrick Hunkeler (Märstetten), Urs Walter (Schaffhausen, 4. 2011) sowie Michael Trachsel (Feuerthalen), Matthias Dippong (DSingen), Andreas Krähenbühl (Hombrechtikon), Zsolt Szunyog (Schaffhausen) sowie bei den Frauen Monika Saur (D-Hilzingen). Mit James Third (Bassersdorf), zweiter 2011 hinter Sutz, Martin Walther (Beringen, 6.) und Hansueli Küng (Etzwilen, 7.), Markus Keller (Wolfhausen, 8. im 2011, Olympiateilnehmer Sydney 2000) sowie Reto Schawalder (11., Arnegg), der vor zwei Wochen im Baskenland in der Altersklasse 50-54 den Weltmeistertitel über die Langdistanz gewann, starten diverse starke Athleten über die Kurzdistanz. Bei den Frauen sind u.a. Monika Born (6., Graben), die starke Bergläuferin Petra Eggenschwiler (Laupersdorf), sowie die guten Schaffhauserinnen Celestine Dünner und Annique Schneider zu beachten.

Die Online-Anmeldung für den 29. Schaffhauser Triathlon (offen bis Donnerstag Abend) und weitere Informationen (auch für Trainingsmöglichkeiten) sind auf www.schaffhausertriathlon. ch ersichtlich. Anschliessend können sich die Triathleten auf Platz am Freitagabend ab 18.00 Uhr oder am Samstagmorgen bei der Startnummernausgabe einschreiben. Einsteiger finden auf www.triathlon-sh.ch wertvolle Tipps. Das Wettkampfgeschehen des 2. Schaffhauser Triathlon beginnt am kommenden Samstag, 11. August, um 07.50 Uhr mit den Starts zur Langdistanz und zum SN-Jugendtriathlon. Die Kurzdistanz wird ab 08.30 Uhr in drei Wellen gestartet.

12‘000te Besucherin in der Etrusker-Ausstellung

Jan 31, 2018
Von links nach rechts:  Andreas Schiendorfer, Präsident des Museumsvereins, Dr. Katharina Epprecht, Direktorin Museum zu Allerheiligen, die 12‘000 Besucherin Frau Helga Gnehm und ihr Ehemann Urs, Werner Rutishauser, Kurator der Etrusker-Ausstellung.
Nur noch bis zum 18. Februar ist die grosse Etrusker-Ausstellung im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen zu sehen. Heute Mittwoch wurde die 12‘000 Besucherin begrüsst. Grosse Überraschung für Frau…

Multivisionsshow “Mythische Orte am Oberrhein“

Jan 09, 2018
Münstertal
mit Martin Schulte-Kellinghaus in der KaffeeMühle des Mühlehofs in Steinen Das Land am Oberrhein ist die Regio Trirhena, das Belchenland oder das Dreiland. Beiderseits des Rheins liegen darin…

Sternsinger zu Gast bei Landrat Dr. Martin Kistler

Jan 05, 2018
Sternsinger und Landrat
Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen Waldshut haben am 04.01.2018 Landrat Dr. Martin Kistler einen Besuch abgestattet. An den beiden Haupteingangstüren des Landratsamtes brachten…

„Das Glücksgefühl fließt in die Musik“

Feb 06, 2018
Albert Würsch, 44, aufgewachsen in Guatemala und der Schweiz,  ist der Kopf der Band „Al-Berto & The Fried Bikinis“. Der Elektrotechnik Ingenieur ist jeweils ein halbes Jahr auf Reisen, zum Surfen oder zum Bouldern. Dort am rauschenden Meer oder in spannender Höhe mit bester Aussicht entsteht seine Musik, die nichts anderes ist, als die Wiedergabe des jeweiligen Glücksmoments.
Interview mit mit dem Guatemala-Schweizer Albert Würsch von „Al-Berto & The Fried Bikinis“ anlasslich des Folktreff Bonndorf Beim Folktreff spielt am 23. Februar eine Band namens „Al-Berto & The…

Hinweise zur Altpapiersammlung der Vereine im Landkreis Waldshut

Jan 17, 2018
Werden auch zu Altpapie - Zeitungen
Der Landkreis Waldshut hat die Erfassung und Verwertung von Papier, Pappe und Kartonage (PPK) ab 2018 neu vergeben. Aufgrund des neuen Vertrages gelten künftig strengere Qualitätsanforderungen für…

Volkskrankheit Burn-out: Mehr Arbeit, als uns guttut

Feb 01, 2018
Stress im Job macht krank!
Immer mehr Menschen leiden unter Burn-out. Oftmals liegt dessen Ursprung im Arbeitsleben begründet. Die Oberbergkliniken beleuchten die Ursachen und zeigen Wege aus der Überlastung auf. Die Zahlen…

Albsteig Schwarzwald jetzt Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Jan 15, 2018
Der Albsteig Schwarzwald ist der neueste Fernwanderweg im Schwarzwald. Die Überreichung der Zertifikatsurkunde fand auf der Outdoormesse im Rahmen der CMT in Stuttgart statt. Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands übergab die Urkunde an Landrat Dr. Martin Kistler und den Tourismusbeauftragten Klaus Nieke. Der Schwarzwaldverein war vertreten durch Hauptgeschäftsführer Mirko Bastian. (Bild: Helmut Ulrich v.l.: Hans-Ulrich Rauchfuß, Martin Kistler, Klaus Nieke, Mirko Bastian)
Gemeinsam mit dem 2017 neu eröffneten Fernwanderweg Albsteig Schwarzwald vom Hochrhein bis zum Feldberg haben am vergangenen Wochenende auf der Outdoormesse im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart…

Mit Leidenschaft an die Leistungselektronik

Jan 22, 2018
Gabriel Ljevak (rechts) und Sophia Fredel, im sechsten Semester Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik, haben im Projektlabor Leistungselektronik die Aufgabe, einen Laderegler für eine Lithiumbatterie aufzubauen. Die Batterie treibt einen ebenfalls im Labor von Studierenden getunten Motor eines Akkuschraubers in einem Spielzeug-Traktor an. Prof. Dr. Heinz Rebholz (links) wurde für das Lehr-Projekt ausgezeichnet.
Dr. Heinz Rebholz, Professor für Leistungselektronik und Antriebstechnik an der HTWG Hochschule Konstanz, ist vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Baden-Württemberg Stiftung im…

Versprochen? Gebrochen! Steuerentlastungen bleiben aus

Feb 09, 2018
Keine Steurererleichterung in Sicht
Koalitionsvertrag ist große Enttäuschung für die Steuerzahler Der Koalitionsvertrag zwischen CSU/CDU und SPD ist für den Bund der Steuerzahler eine Enttäuschung. Wichtige Reformen bleiben aus, Bürger…

Kartoffeln machen schön

Jan 30, 2018
Gekuehlte Kartoffeln Quelle KMG
Berlin - Wer schön sein will, muss nicht immer leiden. Denn Schönheitspflege kann ganz einfach sein: zum Beispiel mit Kartoffeln. Ob gegen Augenringe, Pickel oder Pigmentflecken – die Knolle hilft,…

Neujahrsaktion der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Detmold

Jan 05, 2018
Aufräumaktion
Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Paderborn - Lippe säubern am Neujahrsmorgen den Marktplatz in Detmold. Alle Jahre wieder: Um die 20 Muslime der Ahmadiyya Muslim Jamaat versammelten sich um ca.…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen