Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Klavierrezital mit Varavara N. bei den SKA

Klavierrezital mit Varavara N. bei den SKAVarvara Nepomnyashchaya ist die Gewinnerin des 12. Concours Géza Anda, der im Sommer 2012 in Zürich stattfand. Am Sonntag, 9. Dezember, 19:30 Uhr, stellt sich die die aus Moskau stammende, bereits seit Beginn ihrer Karriere mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnete Ausnahmepianistin mit einem Klavierrezital im Kursaal dem Bad Säckinger Publikum vor. Ihr speziell für diesen Abend vorbereitetes Programm nimmt mit Mozarts Variationen über ein Lied „Ah, vous dirai-je, maman“ KV 300 (nachgewiesen seit etwa 1761 und von Hoffmann von Fallersleben um 1840 mit dem deutschen Text „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ versehen) saisonalen Bezug zum vorweihnachtlichen 3. Abokonzert der Säckinger Kammermusik-Abende. Nach Chopins Balladen Nr. 3 As-Dur und Nr. 4 f-Moll sowie seinen Scherzi Nr. 3 cis-Moll und Nr. 4 E-Dur wird Ravels legendärer „Gaspard de la nuit“ zu hören sein, das als eines der schwersten Klavierwerke überhaupt gilt.

Neben dem 1. Preis hatte die Jury des „Concours Géza Anda 2012“ Varvara Nepomnyashchaya auch den Mozart-Preis zugesprochen, zudem erhielt sie den Publikumspreis. In der Jurybewertung heißt es: „Diese Pianistin ist zweifellos eine Ausnahmeerscheinung durch ihren unbedingten Willen zur Gestaltung und der Erkundung von Grenzen; dafür ist sie bereit, mit ihrer brillanten, wenngleich unkonventionellen pianistischen Technik alles zu wagen. Ungewöhnlich ist die Fähigkeit Varvaras, Zwischentöne und Zusammenhänge hörbar zu machen, die von den meisten Interpreten achtlos übersehen werden“.

Am Veranstaltungsabend wird bereits ab 18:00 Uhr ebenfalls im Kursaal der im vergangenen Jahr entstandene Film „Der Concours Géza Anda: Erbe eines Pianisten“ gezeigt. In Gesprächen und Konzertausschnitten sind Pietro De Maria, Filippo Gamba, Alexei Volodin und Jinsang Lee, zu hören, Gewinner vorausgegangener Wettbewerbe, die auch schon bei den Säckinger Kammermusik-Abenden gastierten. Der Eintritt zum Film ist frei.

Einzeleintrittskarten zu € 19 und € 16, ermäßigt zu € 17 und € 14 (Gästekarten- und BZ-Card-Inhaber), als „Take 5“-Karten zu € 5 für Schüler und Studenten bis 25 Jahre gibt es bei der Tourismus GmbH Bad Säckingen, Telefon 07761/5683-0, und allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen. – Weitere SKA-Konzerte: VerQuer Querflötenquartett am 17. Februar und Minetti Streichquartett am 17. März.

Kommentare powered by CComment

Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5181

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9939

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 17317

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 24209

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.