Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Gar nicht lustig – als Hexen verkleidet Straftaten begangen

Laufenburg. Wegen Diebstahl und Beleidigung ermittelt der Polizeiposten gegen zwei Personen, die am Montagnachmittag als Hexen verkleidet mit Fahrrädern unterwegs waren. Kurz vor 15 Uhr fuhren die beiden rechts an einem Lkw vorbei, der von der B 34/Waldshuter Straße nach links in Richtung Himmelreichstraße abbiegen wollte. Der Lkw-Fahrer musste aufgrund von Gegenverkehr warten, die beiden Hexen stellten sich vor den Lkw. Als der Lkw-Fahrer den beiden Zeichen gab, dass er nach links abbiegen wollte, fuhr eine der Hexen in die Himmelreichstraße davon. Die andere Hexe riss am Lkw den Mercedesstern vom Kühler und streckte dem Brummifahrer den ausgestreckten Mittelfinger entgegen. Die beiden Hexen hatten ein schwarzes und ein rostfarbenes Fahrrad und waren mit einfachen Hexenkostümen und Masken (keine Hexenzunft-Hästrager) verkleidet. Sie verschwanden in Richtung Industriegebiet. Der Lkw-Fahrer fuhr zwar noch ein Stück hinterher, konnte sie jedoch nicht mehr erreichen. Zeugen, die Hinweise auf die Identität der beiden Hexen geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Laufenburg (07763 92880) in Verbindung zu setzen.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok