Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Acht Leitsätze für familienbewusste Arbeitszeiten

DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann und Staatssekretär Josef Hecken eröffnen Unternehmenstag „Erfolgsfaktor Familie 2012“

dihkBundesfamilienministerium und Wirtschaft haben gemeinsam Leitsätze für eine flexible und familienbewusste Arbeitszeitkultur in deutschen Unternehmen erarbeitet. Dafür werben auf dem Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie 2012" im Haus der deutschen Wirtschaft in Berlin der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Hans Heinrich Driftmann gemeinsam mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Josef Hecken. Die Veranstaltung knüpft an die im vergangenen Jahr verabschiedete „Charta für familienbewusste Arbeitszeiten“ an, in der sich Politik und Wirtschaft auf ein gemeinsames Engagement für innovative und moderne Arbeitszeitmodelle verpflichtet haben.

„Wir brauchen in Deutschland ein neues Verständnis von flexibler Arbeitszeitgestaltung, damit Mütter und Väter Leistung im Beruf und Verantwortung in der Familie besser vereinbaren können“, fordert Staatssekretär Josef Hecken. „Flexibilität heißt auch: flexibel auf die familiären Bedürfnisse der Beschäftigten einzugehen. Produktivität bedeutet heute mehr als Präsenz – wir wollen eine Kultur, die Ergebnisse in den Mittelpunkt stellt. Politik und Wirtschaft müssen gemeinsam Lösungen für eine familienbewusstere Arbeitszeitgestaltung finden. Daran arbeiten wir mit unseren Partnern.“

„Die innovativen Ideen und Praxisbeispiele dieser Veranstaltung zeigen, dass viele Unternehmen bereits im Sinne der Leitsätze unterwegs sind, die wir im Vorfeld der Sitzung gemeinsam erarbeitet haben“, erklärt DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann und hebt dazu den Zusammenhang zur Fachkräftesicherung hervor: „Auch aufgrund des Fachkräftemangels müssen wir alle Potenziale nutzen: In Deutschland gibt es viele gut qualifizierte Frauen, die wir noch besser ins Erwerbsleben integrieren müssen. Innovative Arbeitszeitmodelle sind hierfür ein Schlüsselinstrument.“

Die auf der Veranstaltung vorgestellten Leitsätze sollen Unternehmen als Anregung und Orientierung dienen. Themen sind unter anderem Führung in Teilzeit, mobiles Arbeiten oder individuelle Arbeitszeitlösungen. Anschließend diskutieren die rund 400 Teilnehmenden, inwiefern die Leitsätze in ihren Unternehmen umsetzbar sind und welche Stellschrauben zukünftig wichtig sind, damit sich eine familienbewusste Arbeitszeitkultur in der deutschen Wirtschaft durchsetzen kann.

Die gemeinsam erarbeiteten Leitsätze für eine flexible und familienbewusste Arbeitszeitkultur in Deutschland lauten:

  1. Flexible Arbeitszeitmodelle sind ein Gleichgewicht zwischen betrieblichen Anforderungen und privaten Bedürfnissen– wir suchen mit unseren Beschäftigten gemeinsam passgenaue Lösungen zur Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit und Familienfreundlichkeit.
  2. Produktivität ist mehr als Präsenz – wir arbeiten an einer Kultur, die Ergebnisse in den Mittelpunkt stellt.
  3. Führungsverantwortung und Familienverantwortung müssen miteinander kompatibel sein – wir sind offen für neue Arbeits(zeit)modelle in Führungspositionen und fördern sie.
  4. Viele Arbeiten können auch an anderen Orten erledigt werden – wir sind dafür offen und unterstützen mobiles Arbeiten, wann immer es möglich ist.
  5. In jedem Erwerbsleben gibt es Phasen mit besonderen familiären Herausforderungen – unser Ziel ist eine bestmögliche Rücksichtnahme und Unterstützung.
  6. Von familienbewusster Arbeitszeitgestaltung profitieren nicht immer alle gleich – denen, die ihre Kollegen bei der Vereinbarkeit unterstützen, gebührt unsere besondere Anerkennung und Wertschätzung.
  7. Verlässliche Kommunikationszeiten sind unverzichtbar – Präsenztermine und Meetings halten wir deshalb in der Zeit gesicherter Betreuung ab.
  8. Nachhaltige Leistungsfähigkeit setzt Pausen voraus – wir respektieren Wochenenden bzw. Zeiten, zu denen Beschäftigte nicht erreichbar sind.

Der Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie 2012“ ist das jährliche Mitgliedertreffen des gleichnamigen Unternehmensnetzwerks, das 2006 vom Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag als zentrale Plattform für familienfreundliche Unternehmen gegründet wurde. Mittlerweile sind über 4.000 Mitglieder im Netzwerk aktiv. Das serviceorientierte Netzwerkbüro berät und unterstützt gerade kleine und mittlere Betriebe bei der praktischen Umsetzung einer familienfreundlichen Personalpolitik.

Weitere Informationen unter www.erfolgsfaktor-familie.de

Kommentare powered by CComment

Nanotechnologie: neue Möglichkeiten für die Medizin

Feb 16, 2018
Medikamente
Jahresthema 2018: Medizin und Nanotechnologie Die Nanotechnologie gehört zu den jüngeren Wissenschaftsgebieten und wird als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts betrachtet. Ihre Bedeutung…

Workshop zu klimafreundlicher Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum

Mär 20, 2018
Gruppenbild der Teilnehmenden des Workshops „Perspektiven für klimafreundliche Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum“
Über 35 deutsche und Schweizer Fachpersonen diskutierten am Montag auf Einladung der Hochrheinkommission über Perspektiven für klimafreundliche Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum. Welchen…

72 Prozent der Deutschen fürchten Wetter-Extreme

Jan 26, 2018
Grafik
München, 26. Januar 2018 – Die Bundesbürger fürchten sich vor extremen Wetter-Ereignissen und drängen darauf, die kritischen Folgen mit Umwelt-City-Projekten einzugrenzen (72 Prozent). Insbesondere…

Mit Leidenschaft an die Leistungselektronik

Jan 22, 2018
Gabriel Ljevak (rechts) und Sophia Fredel, im sechsten Semester Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik, haben im Projektlabor Leistungselektronik die Aufgabe, einen Laderegler für eine Lithiumbatterie aufzubauen. Die Batterie treibt einen ebenfalls im Labor von Studierenden getunten Motor eines Akkuschraubers in einem Spielzeug-Traktor an. Prof. Dr. Heinz Rebholz (links) wurde für das Lehr-Projekt ausgezeichnet.
Dr. Heinz Rebholz, Professor für Leistungselektronik und Antriebstechnik an der HTWG Hochschule Konstanz, ist vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Baden-Württemberg Stiftung im…

Suchen, buchen, relax – Kinderbetreuung à la francaise

Apr 10, 2018
Wo hin mit den lieben kleinen?
Hamburg – Alles bestellen wir heute online: Essen, Taxis, Flüge oder eine Putzhilfe. Warum nicht auch die Kinderbetreuung? Natürlich lässt man nicht jede fremde Person auf die eigenen Kinder los.…

„Mehr Kies“ für 1.510 Bauarbeiter aus dem Kreis Konstanz gefordert

Jan 12, 2018
„Mehr Kies“ – das verlangt die Bauarbeiter-Gewerkschaft in der anstehenden Tarifrunde. Die Löhne für die Beschäftigten auf heimischen Baustellen sollen um sechs Prozent steigen, so die IG BAU Südbaden.
Bau-Boom – Gewerkschaft fordert 6 Prozent mehr Lohn Lohn-Plus für Maurer, Zimmerer, Straßenbauer und Co. gefordert: Die rund 1.510 Bauarbeiter aus dem Landkreis Konstanz sollen mehr Geld verdienen.…

Studienkreis lädt zur Woche der offenen Tür ein

Jan 18, 2018
Nachhilfe
Halbjahreszeugnisse: Familienstreit wegen schlechter Noten? Die Halbjahreszeugnisse geben nicht in allen Familien Anlass zur Freude. Bei fast der Hälfte aller Familien, deren Kinder in der Schule…

„Bester Absolvent des Jahres“

Apr 26, 2018
Tom Hegen
Designverband zeichnet Absolventen und Studenten der HTWG aus Ein Fotoband mit beeindruckenden Luftbildern war im vergangenen Jahr Teil der Masterarbeit, mit der Tom Hegen an der Hochschule Konstanz…

Dachstuhlbrand in Reichenau-Mittelzell

Jan 09, 2018
Nicht Ohne! Feuer im Dachstuhl
Anwohner in einem Mehrfamilienhaus in der Stedigasse, im Ortsteil Reichenau-Mittelzell, bemerkten am Montagabend, 08.01.2018, im Dachgeschoß ein Feuer. Nach ersten erfolglosen Löschversuchen, holten…

Die Ladeflächen sind leer, die Herzen sind voll

Jan 02, 2018
Johanniter-Weihnachtstrucker - Übergabe Päckchen Pferdekarren
Die Johanniter-Weihnachtstrucker sind zurück / Fast 55.000 Pakete verteilt Mannheim - Sieben bewegte Tage und mehr als 10.000 gefahrene Kilometer liegen hinter den mehr als hundertzwanzig haupt- und…

„Duo Pariser Flair“ am 26. April im Kursaal

Apr 17, 2018
Das „Duo Pariser Flair“ Marie Giroux und Pianistin/Akkordeonistin Jenny Schäuffelen
Zum Abschluss der 9. „Kultur im Kursaal“-Reihe präsentiert das „Duo Pariser Flair“ eine Konzertshow mit musikalischer Stadtführung durch Paris am Donnerstag, 26. April 2018, 19:30 Uhr im Bad…

Doris Leuthard will das AKW Beznau retten

Feb 01, 2018
AKW Beznau©axpo
Damit das Atomkraftwerk Beznau trotz fehlender Erdbebensicherheit weiterlaufen kann, will der Bundesrat die Grenzwerte lockern. «Die Kernkraftwerke laufen so lange wie sie sicher sind». Mit dieser…

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/139113_79713/hochrhein_3/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok