Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

8. slowUp Schaffhausen-Hegau

slowup-schaffhausen-hegauAm 20. Mai ist es wieder soweit. In Schaffhausen-Hegau findet das achte slowUp statt. Mehr als 25.000 Menschen werden erwartet. Im Mittelpunkt steht natürlich die Fortbewegung in malerischer Kulisse. Doch auch als Familienfest glänzt achte Ausgabe des slowUps auf ganzer Linie.

Das slowUp Schaffhausen-Hegau, welches in diesem Jahr zum achten Mal stattfindet, erfreut sich bei zahlreichen Freizeitsportlern riesiger Popularität, was auf die unterschiedlichsten Gründe zurückzuführen ist. Primär gilt das slowUp Schaffhausen-Hegau als sehr populär, da Freizeitsportler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und Teilen der Schweiz die Möglichkeit haben, ihre Fitness unter Beweis zu stellen und sich zudem gemeinsam mit Gleichgesinnten beim Event zu messen. Im Vordergrund des Festivals stehen sämtliche Fortbewegungssportarten. Hierzu gehören u. a. Skaten, Joggen und Radfahren. Wichtig ist nur, dass man etwas Können in einer der Fortbewegungssportarten mitbringt.

Für die Sportler ist wichtig, dass sie sich zunächst auf ihre Fitness hin untersuchen lassen, ehe sie sich dafür entscheiden, am 8. slowUp teilzunehmen. Auf der offiziellen Website hat man die Möglichkeit, sein Geschlecht, Alter und Gewicht, sowie die Größe, die Strecke, die man absolvieren möchte, und den jeweiligen Sport anzugeben. Anschließend gibt das entsprechende Tool ein Fazit ab, das natürlich nicht hundertprozentig stimmen muss, da man etwa den Muskel- und Fettanteil nicht angeben kann. Es gibt im Übrigen rund 20 verschiedene Strecken, die allesamt eine Mindestlänge von 30 km aufweisen. Der slowUp zwischen Schaffhausen-Hegenau dauert exakt 38 km.

Das Rahmenprogramm, das man als Teilnehmer und Besucher des 8. slowUps erwarten kann, hat es jedes Jahr in sich. Da die genauen Inhalte des Programms erst Ende April veröffentlicht werden, kann lediglich grob gesagt werden, was die Besucher des Events zu erwarten haben. Neben den sportlichen Events stehen natürlich auch Musik, Tanz, Kulinarik und Kultur im Vordergrund. Auch unzählige Spiele werden organisiert, die hauptsächlich für die jungen Besucher gedacht sind. Auf Hüpfburgen können diese sich darüber hinaus grenzenlos vergnügen, während die Eltern im Bierzelt oder Festzelt miteinander in ein Gespräch kommen oder dem sonstigen Treiben des Festivals zuschauen.

Das Event ist in Hinsicht auf die Vorbereitung bereits im vollen Gange. Hotels sind teilweise schon ausgebucht und auch die nah gelegenen Campingplätze verfügen kaum noch über Kapazitäten. Auch wenn das Fest lediglich einen Tag dauert, nutzen zahlreiche Menschen z. B. ihr Hotel in Innsbruck und die Möglichkeit, früher anzureisen und mit anderen Besuchern die Region zu genießen – dazu gehören natürlich Bodensee und Zürichsee. Zudem werden Shuttlebusse angeboten, sodass man, sofern man nicht mit dem Auto zum 8. slowUp Schaffhausen-Hegau anreisen möchte, diese nutzen kann.

Es gibt Jahr für Jahr zahlreiche Sponsoren, die den slowUp finanzieren. In diesem Jahr gehören hierzu der Landkreis Konstanz, der SWISSLOS Sportsfond, SHPOWER, das Deutsche Rote Kreuz, Procap sowie zahlreiche weitere Sponsoren, die allesamt als regionale Co-Sponsoren agieren. Zu weiteren Nebensponsoren gehören etwa SIG, Holiday Check und die Deutsche Bahn. Medienpartner des Events sind u. a. Radio Seefunk, Südkurier und die Schaffhauser Nachrichten.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok