Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

25‘000 Freizeitsportler am slowUp Schaffhausen-Hegau

8. slowUp Schaffhausen-Hegau

slowUp Schaffhausen-Hegau 2012 (Foto von Mike Kessler, profifoto.ch)Sonnenschein und ideale Temperaturen lockten rund 25‘000 Freizeitsportlerinnen und –sportler am Sonntag, 20. Mai 2012 an den 8. slowUp Schaffhausen-Hegau. Das örtliche OK zeigte sich über die sehr hohe Teilnehmerzahl hoch erfreut. Der autofreie Rundkurs über 38km führte erneut durch Schaffhausen, Herblingen, Thayngen, Gottmadingen, Buch, Ramsen, Gailingen, Dörflingen und Büsingen. Ein attraktives Rahmenprogramm entlang der Strecke hat für einen rundum gelungenen Anlass zwischen den Hegau-Vulkanen und der idyllischen Rheinlandschaft gesorgt. In den einzelnen Gemeinden herrschte während des ganzen Tages regelrechte Volksfeststimmung für Jung und Alt.

Der Bekanntheitsgrad von slowUp und optimale Wetterbedingungen haben wesentlich zum erfolgreichen Gelingen beigetragen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewegten sich mehrheitlich mit Velos, Inline-Skates, Trottinetts oder per pedes fort. Die beiden Schirmherren vom slowUp Schaffhausen-Hegau, Dr. Reto Dubach (Regierungsrat des Kantons Schaffhausen) und Frank Hämmerle (Landrat des Landkreises Konstanz) bewältigten den Rundkurs mit ihren Fahrrädern.

Das Organisationskomitee ist sichtlich erleichtert, dass der slowUp Schaffhausen-Hegau ohne gravierende Unfälle und Pannen verlief. An diesem Riesenerfolg soll die neunte Austragung, welche voraussichtlich am Sonntag, 9. Juni 2013 stattfindet, anknüpfen.

Im laufenden Jahr finden noch 14 weitere slowUp in der Schweiz statt. Migros, SportXX, CSS Versicherung und Rivella fungieren als nationale Hauptsponsoren. Gesundheitsförderung Schweiz, SchweizMobil und Schweiz Tourismus bilden die nationale Trägerschaft. Weitere Informationen sind unter www.slowUp.ch abrufbar.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok