Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

80 neue Abfallkübel mit Aschenbecher

80 neue Abfallkübel mit Aschenbecher hat die Stadtreinigung des Tiefbauamtes Basel-Stadt in den vergangenen Tagen an zentralen Orten in der Stadt montiert. Sie ersetzen die bisherigen Abfallkübel. Die neuen Kübel mit Aschenbecher werden nun getestet. Erste Beobachtungen der Stadtreinigung zeigen bereits, dass es im Umkreis der neuen Kübel weniger Zigarettenstummel auf dem Boden gibt.

Die Stadtreinigung des Tiefbauamtes hat in den letzten Tagen 80 neue Abfallkübel mit Aschenbecher beim Bahnhof SBB, auf dem Barfüsserplatz, Marktplatz, an der Schifflände und auf dem Claraplatz aufgestellt – dies als Ersatz von bisherigen, traditionellen Abfallbehältern ohne Aschenbecher. Die neuen Abfallkübel befinden sich hauptsächlich an Haltestellen des Öffentlichen Verkehrs. Die Aschenbecher sind im obersten Drittel des Abfallbehälters eingebaut – mit Öffnung auf der Kübel-Oberseite. Darunter ist der „normale“ Abfallkübel mit grosser Öffnung zu finden. In einer Testphase will die Stadtreinigung nun Erfahrungen sammeln.

Die neuen Abfallbehälter mit Aschenbecher sind eine konkrete Massnahme, die in der Arbeitsgruppe „Runder Tisch Littering“ entwickelt worden ist. Die Stadtreinigung verbessert mit diesen Behältern das Angebot zur korrekten Entsorgung von Klein-Abfällen im öffentlichen Raum, in diesem Fall von Zigarettenstummeln. Indes ist die Stadtreinigung weiterhin darauf angewiesen, dass die Bevölkerung aktiv mithilft, die Stadt sauber zu halten. Neben Schmierereien gehören Zigaretten und Zigarettenstummel auch mit zu den grössten Verschmutzungsarten.

Die neuen Chromstahl-Abfallkübel stehen in zwei Grössen zur Verfügung, nämlich mit einem Volumen von 35 und 110 Litern. Die Ausrüstung der beiden Kübel-Grössen ist identisch zu den bisherigen Behältern. Auffallend ist der Baslerstab in der unteren Hälfte des Abfallkübels. Auch ein Umrüsten zu einem Robidog-Säckli-Dispenser ist möglich, je nach Ort und Bedarf. Der Abfallbehälter wird in diesem Fall drei Funktionen erfüllen - als Aschenbecher, normaler Abfallbehälter und als Robidog-Säckli-Lieferant. In der jetzigen Testphase verfügt der Chromstahl-Abfallkübel über eine schwarze Blindabdeckung, also einen Baslerstab mit schwarzem Hintergrund.

Falls sich die neuen Abfallkübel mit Aschenbecher bewähren, sollen weitere Standorte zu einem späteren Zeitpunkt mit den beiden Kübelmodellen ausgerüstet werden. Wo notwendig und sinnvoll, sollen ausgangs der City, Richtung Quartiere, auch zusätzlich mit Robidog-Säckli ausgerüstete Abfallkübel aufgestellt werden. - Die Kosten für einen 110-Liter-Behälter belaufen sich auf CHF 1'550.--, diejenigen für einen 35-Liter-Behälter auf CHF 1'200.-- und damit gleich viel wie für das bisherige Modell.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 15802

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11744

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 49495

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.