Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Master in Systems Engineering ist nun erfolgreich akkreditiert

FRIEDRICHSHAFEN/ KONSTANZ – Die Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) und die Duale Hochschule Ravensburg (DHBW) bieten gemeinsam ab Oktober den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Systems Engineering“ (SEM) in der Studienrichtung Elektrotechnik an. Systems Engineering befähigt dazu, komplexe Systeme zu verstehen, zu entwerfen und sie zu implementieren. Der Studiengang ist nun auch aktuell erfolgreich akkreditiert.

Wenige Monate vor dem Start des Masterstudiengangs teilte nun die Zentrale Evaluierungs- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) dessen erfolgreiche Akkreditierung mit. Kern dieses Verfahrens ist die Beurteilung der Qualität des Studiengangs, die von unabhängigen Lehrenden, Vertretern der Berufspraxis und von Studenten anderer Hochschulen überprüft wird.

Der Master in Systems Engineering ist berufsbegleitend angelegt und stark an der Praxis orientiert. „Die Zusammenarbeit der HTWG Konstanz und der DHBW Ravensburg ermöglichte es, die Kompetenzen und Stärken der beiden Hochschulen wie Erfahrungen mit Dualen Studiengängen, Erfahrungen mit der Durchführung von Masterstudiengängen und Erfahrungen im Weiterbildungsbereich zielgerichtet zu bündeln und einzusetzen“, betont Prof. Dr.-Ing. Werner Kleinhempel von der HTWG Konstanz.

Systems Engineering bietet eine praxisnahe Ausbildung für die Planung, den Entwurf und die Integration von Systemlösungen. Der gemeinsame Studiengang der HTWG Konstanz und der DHBW Ravensburg zielt auf die Ausbildung von systemorientierten Ingenieuren, die den Umgang mit komplexen technischen Systemen im Blickpunkt haben. „Derart umfassend ausgebildete Master-Absolventen werden etwa in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik, aber auch in der IT-Sparte oder in der Automation dringend benötigt“, sagt Prof. Dr.-Ing. Karl Trottler von der Dualen Hochschule.

Der Studiengang richtet sich an Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen und Dualen Hochschulen mit einem Abschluss in Elektrotechnik, Informationstechnik oder einem verwandten Studiengang. Die ersten Studierenden nehmen am 1. Oktober 2012 ihr Studium auf. Für Unternehmen ist der berufsbegleitende Master ein Angebot der gezielten Personalentwicklung. Sie profitieren zudem von Projektarbeiten und der Masterarbeit, die im Unternehmen angesiedelt sind. Der Master in Systems Engineering wird berufsbegleitend angeboten und erfordert eine Präsenz der Studierenden von rund 70 Tagen innerhalb des zweijährigen Studiums. Die Absolventen erwerben den akademischen Titel Master of Engineering (M.Eng.).

Master Systems Engineering (SEM)
Umfang: 90 ECTS-Punkte
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zugangsvoraussetzung: Bachelor- oder Diplom-Abschluss in Elektrotechnik, Informationstechnik oder vergleichbaren Studiengängen mit 210 ECTS-Punkten, mindestens einjährige Berufserfahrung, Notendurchschnitt besser als 2,5

Weitere Informationen unter http://www.tak.htwg-konstanz.de/sem.html
Prof. Dr.-Ing. Karl Trottler, Tel. 07541.2077.421, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bzw. Prof. Dr. Werner Kleinhempel, Tel. 07531.206.258, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentare powered by CComment

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11799

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15863

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 50025

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.