Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Farbe trifft Struktur

Unter dem Titel „Farbe trifft Struktur“ zeigen die Malerin Rosalia Decker-Maier aus Bad Säckingen und der Bildhauer/Maler Josef Briechle aus Waldshut-Tiengen neue Arbeiten.

Rosalia Decker-Maier lebt seit 1980 in Bad Säckingen. Durch den kreativen Umgang mit Textilien und über das Modezeichnen ist sie zur Malerei gekommen. Sie nahm an verschiedenen Kursen bei namhaften Künstlern teil. Es folgten Malstudien in Frankreich, Spanien und Italien sowie an der freien Kunstakademie Bad Reichenhall. Rosalia Decker-Maier ist Dozentin für experimentelle Malerei im Kulturhaus Villa Berberich in Bad Säckingen und Mitglied im Verein für Bildende Kunst. Seit 1979 nimmt sie an zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz teil. Die Künstlerin bedient sich einer breiten Palette von Ausdrucksformen und Techniken, um ihre Ideen umzusetzen. Ihre malerische Entwicklung führte sie von gegenständlichen zu immer abstrakteren Werken. In ihren Bildern stehen keine formalen Fragestellungen im Vordergrund, sondern Intuition, Emotion und Energien bestimmen die Gestaltung ihrer Werke. Sie fordern durch ihre farbintensive Ausstrahlung den Dialog mit dem Betrachter geradezu heraus.

Josef Briechle lebt und arbeitet freischaffend in Waldshut-Tiengen. Nach Stuckateurlehre und anschließender Meisterprüfung besucht er die Schule für Gestaltung in Zürich und wird Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Südbaden. Neben seiner eigenständigen künstlerischen Arbeit ist er immer wieder Ideengeber, Organisator und künstlerischer Leiter von Symposien und Skulpturenwegen. Er erhielt 1989 den Syrlin-Kunstpreis in Stuttgart, den 1996 EnBW Förderpreis in Bernaus, 2002 den Bräunlich-Bieser Preis in Tinegen und nimmt an vielen Ausstellungen, Bildhauersymposien und LandArt-Projekten im In- und Ausland teil. Briechle ist ständig unterwegs nach neuen visuellen Formen und Formulierungen, ist jedoch dem Gesamtzusammenhang, seiner Handschrift stets treu. Es geht ihm zunächst um das „Machen“ an sich, dann um die Poesie, die von Bildern und Skulpturen ausgehen kann. Er sucht nach Antworten auf Situationen, die ihm das Leben zuspielt, will Einblick ein seine Holzskulpturen und Reliefs verschaffen, aus dem Festen und Geschlossenen eine Durchbrochenes machen.

Die Ausstellung der Tourismus GmbH Bad Säckingen ist vom 14. Oktober bis 11. November mittwochs, donnerstags, samstags, sonn- und feiertags von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt € 2, ermäßigt € 1 (Gästekarten-Inhaber, Schüler und Studenten von 12 bis 25 Jahre gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises), mit Oberrheinischem Museumspass frei. – Die öffentliche Vernissage findet am Sonntag, 14. Oktober 2012, um 11:00 Uhr statt.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 49825

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11774

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15831

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.