Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Display Top

Die Erfassung wird fortgesetzt

Landkreisweite Erfassung der Kleindenkmale ist bei den Bürgerinnen und Bürgern auf gute Resonanz gestoßen

Im Mai 2011 konnte der Startschuss für die flächendeckende Erfassung und Dokumentation der Kleindenkmale im Landkreis Waldshut gegeben werden. Diese Erfassung wird zurzeit von rund 100 ehrenamtlichen Heferinnen und Helfern aus allen Schwarzwaldvereinsortsgruppen des Bezirks Hochrhein durchgeführt. Der Landkreis unterstützt diese Arbeit, die vom Landesamt für Denkmalpflege koordiniert wird, ideell und sachlich-inhaltlich. Schirmherr dieser Aktion auf Landkreisebene ist Landrat Tilman Bollacher. Die Kleindenkmälererfassung im Kreis Waldshut ist Teil eines landesweiten Projekts, das seit 2001 als Gemeinschaftsaktion von Schwarzwaldverein, Schwäbischem Heimatbund, Schwäbischem Albverein und dem Landesamt für Denkmalpflege durchgeführt wird.

In einer Informationsveranstaltung am 22. Oktober 2012 im Waldshuter Kreistagssaal zogen die Beteiligten eine positive Zwischenbilanz. Die Erfassung im Landkreis Waldshut ist in vollem Gange und konnte in den Gemarkungen Herrischried, Laufenburg, Murg sowie Rickenbach bereits abgeschlossen werden. „Ohne die zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer in den Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins wäre dieses Projekt ganz gewiss nicht zu stemmen“, sagte Landrat Tilman Bollacher. Dieses große ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger sei sehr erfreulich, und man befinde ich mit diesem Projekt auf einem guten Weg. Auch der Vizepräsident des Schwarzwaldvereins (SWV), Georg Keller, betonte die Wichtigkeit dieses Vorhabens, das nicht zuletzt darauf abziele, die Menschen für den Erhalt wichtiger Kulturgüter zu sensibilisieren. Frau Dr. Ulrike Plate, Referatsleiterin beim Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, hob die Bedeutung der Kleindenkmalerfassung für die Denkmalpflege hervor.

Kleindenkmale werden definiert als „ortsfeste, freistehende, kleine, von Menschenhand geschaffene Gebilde aus Stein, Metall oder Holz, die einem bestimmten Zweck dienen oder an eine Person oder Begebenheit erinnern.“ Hierunter fallen Grenzsteine ebenso wie Brunnen, kleine Kapellen, Feldkreuze, Gedenksteine, Wegweiser oder Lourdesgrotten. Die Zahl der Kleindenkmale im Kreis Waldshut wird auf rund 5.000 Objekte geschätzt. Allerdings werden viele dieser historischen Kleinode, ob in Ortschaften oder in der freien Flur, kaum wahrgenommen und sind in ihrem Bestand akut gefährdet. Im Zuge des Erfassungsprojekts werden die jeweilige Typologie des Kleindenkmals, Material und Inschriften, Lage und Zustand, Besitzverhältnisse und historische Hintergründe festgehalten.

Bis Herbst 2013 sollen die gesammelten Daten dem Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart übergeben werden, wo sie anschließend aufgearbeitet und digitalisiert werden. Diese zeitaufwändige Aufgabe obliegt Martina Blaschke, Projektkoordinatorin beim Landesamt für Denkmalpflege, die auch die Schulungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer durchführt.

Nach der Aufbereitung der Daten sollen diese dem Kreisarchiv zur Verfügung gestellt werden. Dort sollen sie dann allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zugänglich sein. „Damit“, so Georg Keller, „wird ein wichtiger Beitrag zur dauerhaften Erhaltung und Pflege der Kleindenkmale geleistet.“ Zudem dient die Erfassung als Grundlage für eine wissenschaftliche Untersuchung und Bewertung der Denkmaleigenschaft im Sinne des Denkmalschutzgesetzes.

Für das Projekt werden, vor allem im östlichen Kreisgebiet, weiterhin ehrenamtliche Erfasser gesucht. Diese werden dann entsprechend geschult. Interessenten können sich wenden an Herrn Georg Keller (07765 332, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an Herrn Eckehart Kipping (07741 967284, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Kommentare powered by CComment

Pralinen und Trüffel aus der Trompeterstadt

Jan 12, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::179::/cck::::introtext::Hochwertige Trüffel, Pralinen und Schokoladensorten aus der Trompeterstadt am Hochrhein.::/introtext::::fulltext::Eine große Auswahl gewährleistet, dass für jeden…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

Bauen mit Holz

Feb 11, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::181::/cck::::introtext::Mit Holz bauen bietet neben guter und natürlicher Wärmedämmung eine behagliche Wohnatmosphäre.::/introtext::::fulltext::Durch das im Holz gebundene Kohlenstoff leisten…

Alles um's Haar

Jan 29, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::180::/cck::::introtext::Waschen, Schneiden, Föhnen alles aus einer Hand, egal ob für Frauen Männer oder Kinder. friseurWAGNER bietet alles aus erner Hand. Ob Permanente Glättung oder…

Cyberspace am Hochrhein!

Feb 07, 2019
verlegte Glasfaser
Wie das Internet an den Hochrhein kommt, zeigt deises Youtoube Video aus dem Kanal "Telekom Netz". Um 96 Glasfasern 35 km über den Wald zu legen, ist man erst einmal eine Weile beschäftigt.…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1937

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6777

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Jun 21, 2018 2410

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Megaphone
Aug 23, 2018 8769

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok