Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Unterhaltsarbeiten der Stadtgärtnerei mit Helikoptereinsatz am Jakobsberg

Unterhaltsarbeiten der Stadtgärtnerei mit Helikoptereinsatz am Jakobsberg

Am Freitag, 2. November, wird die Stadtgärtnerei Basel neun Bäume im Gebiet Jakobsberg/Einmündung Reinacherstrasse entfernen. Gleichzeitig führt sie in der waldartigen Parzelle Unterhaltsarbeiten durch. Um die Arbeiten möglichst effizient und kostengünstig vorzunehmen, steht während ungefähr zwei Stunden ein Helikopter im Einsatz. Im Gebiet Jakobsberg/Einmündung Reinacherstrasse müssen neun Bäume, die bereits im Jahre 2011 im Kantonsblatt publiziert wurden, entfernt werden. Sie stehen entweder zu nahe zur Fahrleitung des Trams oder sind von Pilzen wie Schwefelporling und Brandkrustenpilz befallen.

Die Stadtgärtnerei unterzieht sämtliche Bäume auf Stadtgebiet regelmässig einer Kontrolle und überprüft Sicherheit und Abstand zu den Fahrleitungen. Aufgrund dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass Kronen oder Äste einiger Bäume zu nah an die Fahrleitung wachsen. Gleichzeitig werden in der waldartigen Parzelle Unterhaltsarbeiten vorgenommen und Sämlinge entfernt, um die einheimischen Strauchschicht zu fördern.

Um die Arbeiten möglichst effizient durchzuführen, kommt am 2. November ein Helikopter zum Einsatz. Die Stadtgärtnerei prüfte diverse Vorgehensweisen – der Einsatz eines Helikopters stellte sich als effizienteste, sicherste und kostengünstigste Variante heraus. Die Flüge dauern voraussichtlich zwei Stunden. Die Alternative wäre ein stufenweises Herunterschneiden der Bäume vor Ort gewesen, was mehrere Tage in Anspruch genommen hätte. Das Wegschaffen der abgetrennten Holzstücke hätte sich ausserdem äusserst schwierig gestaltet: Die Bäume stehen zwischen Häuser und Fahrleitung, eine Zufahrt mit Lastwagen und Kran wäre nicht möglich gewesen.

Der Helikopter startet von der Chrisimatte aus, dort befindet sich auch der Abladeplatz der Bäume. An den Bäumen selbst befestigen Baumkletterer die Gurten, an denen das Tragseil des Helikopters eingehackt wird. Aufgrund der eher engen Platzverhältnisse an der Jakobsbergerstrasse bittet die Stadtgärtnerei Schaulustige, die Arbeiten vom Spielplatz Jakobsberg (Dorfplatz/Zur Gempenfluh) aus zu beobachten. Eine Strassensperrung ist nicht vorgesehen.

Die Flüge verursachen Lärm. Die Anwohner sowie die Schulen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, wurden schriftlich darüber informiert. Allerdings sind Helikoptereinsätze nur bei guter Witterung möglich – eine Verschiebung um ein paar Tage ist möglich.

Kommentare powered by CComment

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11752

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 49535

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15807

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.