Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Taxistreit um Zugang für deutsche Unternehmer in Zürich nicht beigelegt

Taxistreit um Zugang für deutsche Unternehmer in Zürich nicht beigelegt

Nachdem es erste Berichte um eine Beilegung des Taxistreits in Zürich gegeben hatte, widersprach nun die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee diesen Meldungen. Die größte deutsche Nachrichtenagentur dpa hatte zunächst berichtet, dass der sogenannte Taxistreit beigelegt sei. Demnach wurde nach zweieinhalb Jahren eine Übereinkunft getroffen, dass auch deutsche Taxifahrer aus dem angrenzenden deutschen Gebiet in Zürich unterwegs sein dürften. So soll es auch Taxifahrern von der deutschen Seite des Hochrheins aus gestattet sein, beispielsweise Fahrgäste nach Zürich zu bringen oder dort abzuholen, beispielsweise rund um den Flughafen Zürich-Kloten.

Wie allerdings der Südkurier vermeldet, ist nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hochrhein-Bodensee keineswegs eine Lösung gefunden worden. Nach Einschätzung des IHK-Geschäftsführers Claudius Marx muss zuvor eine rechtliche Überprüfung erfolgen. So dürfte erst nach mehreren Gesprächen feststehen, inwieweit beispielsweise die neue Verordnung für Zürich für die Taxifahrer auch für Kloten gelte. Hier befindet sich der Flughafen. Darüber hinaus ist der IHK zufolge auch noch nicht geklärt, ob diese nun getroffene Verordnung tatsächlich den Staatsvertrag aushebeln könne. Dieser Staatsvertrag war nach mehreren Gesprächen in den 1950er Jahren erstellt worden. Wie der Geschäftsführer der IHK Hochrhein-Bodensee erklärte, könne von einer Lösung noch lange keine Rede sein, bevor nicht sämtliche juristische Fragen ausgeräumt seien.

Seit dem Sommer des Jahres 2010 war es deutschen Taxifahrern nicht mehr gestattet, Fahrten nach Zürich zu unternehmen. Damals war eine entsprechende Regelung in Kraft getreten, die grenzüberschreitende Taxifahrten verboten hatte. Auch nach mehreren Gesprächen und Protesten von deutschen Wirtschaftsverbänden aus der Grenzregion, dem gesamten deutschen Gebiet des Hochrheins und sogar der Landesregierung aus Baden-Württemberg konnte die Schweizer Seite nicht umgestimmt werden. Damit die Konkurrenz aus dem deutschen Ausland nicht mehr Fahrten in der Schweiz unternehmen konnten, kramten Taxifahrer aus Zürich einen Vertrag aus den 1950er Jahren hervor. Dieser wurde damals von Deutscher und Schweizer Seite unterzeichnet. Er sah vor, dass deutsche Taxis keine Fahrgäste abholen durften. Bislang allerdings hatte sich niemand um das Verbot gekümmert. Nach Angaben des Polizeidepartments in Zürich allerdings ist der alte Vertrag nun hinfällig, wohingegen die IHK nun anderer Meinung ist. Vermutlich wird sich eine endgültige Lösung erst nach mehreren Gesprächen auf beiden Seiten finden lassen.

Eins der führenden Bildrechtsportale, zu den Plänen von KodakOne

Jan 12, 2018
Copytrack Dashboard DE
Kodak kündigt neues Projekt “KodakOne” an und Aktie schießt in die Höhe. 2012 standen sie noch kurz vor dem Aus – mit neuen Konzepten kämpfen sie sich langsam zurück. Aber was ist dran am Hype um das…

Absicherung Helikopterlandung

Jan 15, 2018
AgustaWestland Da Vinci
Der gemeinsame Klinikneubau des Vincentius und des Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz ist in den letzten Zügen. Maler, Elektriker und Handwerke aus vielen anderen Gewerken schließen ihre letzten…

Erste Millionenstadt beschließt Katzenschutzverordnung

Feb 07, 2018
In Deutschland leben etwa zwei Millionen Streunerkatzen, die sich stetig weiter vermehren.  KVO Köln ©TASSO_e.V. Silke Steinsdörfer
Sulzbach/Ts. – Mit der Stadt Köln hat in dieser Woche die erste deutsche Millionenstadt eine Verordnung zum Schutz freilebender Katzen beschlossen. Für die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die sich…

Statement World Vision zur Politik der Koalition für geflüchtete Kinder

Jan 26, 2018
Flüchtlingspolitik
Geplante Aufnahmezentren für Flüchtlinge verstoßen gegen Kinderrechte UN Kinderrechtskonvention muss in Koalitionsverhandlungen berücksichtigt werden Friedrichsdorf/Berlin, (26.01.2018) - World…

Stau - Kein Silberstreif am Horizont

Jan 23, 2018
Stau macht Streß
ADAC legt Stau-Jahresbilanz für Baden-Württemberg vor - Mehr Stau auf den Fernstraßen im Land - Grund sind Fahrbahnsanierungen und steigendes Verkehrsaufkommen - Extremer Zuwachs auf der A6 zwischen…

Forscher entdecken Medikament gegen Varroa-Milbe

Jan 12, 2018
Eine von Varroa-Milben befallene Jungbiene. | Bildquelle: Universität Hohenheim / Bettina Ziegelmann
Lithiumchlorid verspricht Durchbruch im Kampf gegen gefährlichen Bienen-Parasiten / Veröffentlichung in international renommierter Fachzeitschrift „Scientific Report“ Hoffnung für Imker: Erstmals…

Verkehrsfreigabe der Albtalstrecke mittelfristig geplant

Jan 25, 2018
Adrian Probst, BM St. Blasien, Stefan Kaiser, BM Albbruck, Carsten Quednow,  BM Görwihl, Dominik Schulze, Mitarbeiter Büro Schwarzelühr-Sutter MdB, Ministerialdirektor Professor Lahl, Verkehrsministerium , Daniel Bücheler, BM-Stellvertreter Dachsberg, Reinhold Pix MdL, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Staatssekretär Andre Baumann, Umweltministerium, Felix Schreiner MdB, Sabine Hartmann-Müller MdL, Landrat Dr. Martin Kistler
L 154 im Landkreis Waldshut – Kostenzusage des Landes für die Sanierung Ein guter Tag für den Landkreis Waldshut und seine Bürgerinnen und Bürger: Die Baumaßnahmen im Bereich der Landesstraße L 154…

Auftakt-Workshop der Deutschen Initiative Arthroseforschung

Jan 22, 2018
Schirmherrin der Deutschen Initiative Arthroseforschung: Die ehemalige Gesundheitsministerin und Bundestagspräsidentin a.D. Prof. Dr. Rita Süssmuth
Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim: Frankfurt – Am 26. und 27. Januar 2018 findet der erste Workshop der Deutschen Initiative Arthroseforschung statt. Im Hörsaal der Orthopädischen…

Kinderleicht: Lichterketten und Leuchtmittel richtig entsorgen

Jan 04, 2018
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock
München - Auch die Lichterketten, die zu Weihnachten Wohnzimmer, Balkone und Gärten schmücken, haben irgendwann einmal ausgedient oder gehen kaputt. Doch wohin mit ihnen, wenn sie nicht mehr…

72 Prozent der Deutschen fürchten Wetter-Extreme

Jan 26, 2018
Grafik
München, 26. Januar 2018 – Die Bundesbürger fürchten sich vor extremen Wetter-Ereignissen und drängen darauf, die kritischen Folgen mit Umwelt-City-Projekten einzugrenzen (72 Prozent). Insbesondere…

Erste Hilfe am Hund Kurs bei den Johannitern in Freiburg

Jan 11, 2018
Hund und Katze
Wie man einen Mensch bei einem Notfall retten und betreuen kann, erlernt jeder Führerscheinanwärter. Und auch im weiteren Leben gibt es immer einen guten Grund einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen.…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen