Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Display Top

HTWG-Professor erhält Landeslehrpreis

Ministerin Theresia Bauer zeichnet Prof. Dr. Thomas Stark aus

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat Prof. Dr. Thomas Stark mit dem Landeslehrpreis ausgezeichnet. Stark, Professor für Energieeffizientes Bauen, hatte die Teilnahme der HTWG am Architektur-Wettbewerb Solar Decathlon 2012 initiiert und über zwei Jahre mehr als 150 Studierende in dem interdisziplinären Projekt betreut und motiviert.

„Ich freue mich riesig, dass mit diesem Preis unser Projekt mit allen Studierenden und Unterstützern nochmals eine besondere Wertschätzung erhält“, sagte Prof. Dr. Thomas Stark. Viele Monate hatte er in unzähligen Stunden ein Team Studierender aller Fakultäten der HT

WG betreut und motiviert, ein innovatives Null-Energie-Haus zu entwerfen und aufzubauen. Das „ECOLAR-Home“, belegte bei der Solarhaus-Weltmeisterschaft (Solar-Decathlon Europe 2012) in Madrid im September dieses Jahres den vierten Platz. Nun erfährt sein Initiator nochmals eine besondere Würdigung. „Herr Prof. Stark hat sich mit sehr hohem persönlichen Einsatz für das Gelingen des Projekts engagiert und es in bewundernswerter Weise geschafft, die Studierenden immer wieder neu zu motivieren und zu einem erfolgreichen Team zusammen zu schweißen“, sagte HTWG-Präsident Dr. Kai Handel. Die Mitglieder des Teams ECOLAR sind für die Erfahrungen der vergangenen Monate dankbar: „Wir haben während des Projekts unglaublich viel gelernt, vor allem, über Fachgrenzen interdisziplinär im Team zusammen zu arbeiten, was ja später im Berufsleben genau so von uns gefordert wird“, sagt Architekturstudent Florian Eggert.

Stark Thomas

Der Landeslehrpreis wird jährlich an jeweils einen Preisträger aus jeder Hochschulart verliehen. Über die Vergabe entscheiden mehrere hochschulspezifisch zusammen gesetzte Jurys, an denen neben Fachleuten aus Baden-Württemberg auch Experten anderer Bundesländer und Studierende beteiligt sind. „Gute Lehre ist heute keine leichte Aufgabe. Weil immer mehr junge Menschen studieren, sind die Erwartungen an ein Studium vielfältiger geworden – und ebenso die Voraussetzungen, die Studierende mitbringen. Wie man mit Freude und Engagement Studierende für das Abenteuer wissenschaftlichen Denkens begeistert, das zeigen die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger. Dazu gratuliere ich und dafür danke ich Ihnen“, so Wissenschaftsministerin Bauer im Vorfeld der Preisverleihung.

Die Jury stellte heraus, dass mit dem Projekt „ECOLAR“ beispielhaft der Auftrag der Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Entwicklungen aus der Praxis für die Praxis auf den Weg zu bringen, umgesetzt werde und würdigte das interdisziplinäre Konzept, in dem ökologische und ökonomische, ästhetische und gesellschaftliche Aspekte scheinbar wie von selbst zusammenfinden. „Die Aufgabe von Prof. Stark besteht darin, diese Aspekte durch entsprechende Konzepte und Strukturen in der Lehre abzubilden. Oder, um im Jargon seiner Fakultät zu bleiben: Er entwirft, plant und baut eine Lehrarchitektur, die der interdisziplinären Ausrichtung der Lehre perfekt entspricht“, heißt es in der Jurybegründung. Und weiter: „Entsprechend würdigt die Jury vor allem das didaktische und umfassend interdisziplinäre Konzept des Projekts ECOLAR sowie dessen ökologische und nachhaltige Wirkung.“

Die nachhaltige Wirkung soll mit dem Einsatz des Preisgeldes in Höhe von 50 000 Euro unterstrichen werden: „Wir möchten mit Hilfe des Geldes das Ecolar-Lab mit Leben füllen“, kündigt Prof. Stark an. Das heißt, das Solarhaus wird auf dem HTWG-Campus wieder aufgebaut und als Lehr- und Forschungshaus für energieeffizientes Bauen genutzt werden.

Die Hochschule Konstanz hat verschiedene Programme, um die Qualität in der Lehre zu sichern. Prof. Dr. Klaus Schreiner, Professor an der Fakultät Maschinenbau, beispielsweise zeichnet für die „Lehrwerkstatt“ verantwortlich, einem Angebot für Lehrende an der HTWG, anhand von Best-Practice-Beispielen eigene Lehrmethoden zu optimieren oder sich im Austausch mit Kollegen zu hinterfragen. „Ich freue mich sehr für Herrn Prof. Stark, sein Einsatz ging weit über normale Lehre hinaus“, sagt Schreiner, der 2008 selbst den Landeslehrpreis erhalten hat.

Prof. Dr. Thomas Stark:
Prof. Dr. Thomas Stark ist seit 2009 Professor und Leiter des Fachgebietes Energieeffizientes Bauen an der Fakultät Architektur und Gestaltung der HTWG. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann hat der gebürtige Waiblinger an der Universität Stuttgart Architektur und Stadtplanung studiert. 2003 hat er über das Thema „Nutzung erneuerbarer Energie in Gebäuden“ an der Universität Stuttgart promoviert. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Darmstadt, Fachgebiet Energieeffizientes Bauen, in dessen Ausgründungsunternehmen ee concept GmbH er als geschäftsführender Gesellschafter eingebunden ist.

Info Landeslehrpreis:
Seit Mitte der 90er-Jahre werden in Baden-Württemberg besonders gute Leistungen in der Lehre jährlich mit dem Landeslehrpreis belohnt. Der Landeslehrpreis hat an den Hochschulen des Landes zu einer grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Lehre und den Kriterien einer guten Lehre geführt. Dieser Preis hat innerhalb der Hochschulen einen Wettbewerb von Ideen und Umsetzungen guter Lehre angeregt und damit zu einer Qualitätssteigerung insgesamt beigetragen.

Damit auch weiterhin gesichert ist, dass Engagement und Spitzenleistungen in der Lehre gebührend beachtet werden, wurde im Jahr 2009 das Vergabeverfahren umgestellt. Die Kunst- und Musikhochschulen sowie die Duale Hochschule werden in das Konzept miteinbezogen. Im Rahmen einer zentralen hochschulartenübergreifenden Veranstaltung wird pro Hochschulart ein Landeslehrpreis verliehen. Die Preissumme beträgt je Preisträger und Hochschule 50.000 Euro. Neu hinzu kommt ferner die Würdigung besonderen studentischen Engagements durch einen mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis.

Link zur Pressemitteilung des Ministeriums

Kommentare powered by CComment

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

Cyberspace am Hochrhein!

Feb 07, 2019
verlegte Glasfaser
Wie das Internet an den Hochrhein kommt, zeigt deises Youtoube Video aus dem Kanal "Telekom Netz". Um 96 Glasfasern 35 km über den Wald zu legen, ist man erst einmal eine Weile beschäftigt.…

Alles um's Haar

Jan 29, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::180::/cck::::introtext::Waschen, Schneiden, Föhnen alles aus einer Hand, egal ob für Frauen Männer oder Kinder. friseurWAGNER bietet alles aus erner Hand. Ob Permanente Glättung oder…

Bauen mit Holz

Feb 11, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::181::/cck::::introtext::Mit Holz bauen bietet neben guter und natürlicher Wärmedämmung eine behagliche Wohnatmosphäre.::/introtext::::fulltext::Durch das im Holz gebundene Kohlenstoff leisten…

Pralinen und Trüffel aus der Trompeterstadt

Jan 12, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::179::/cck::::introtext::Hochwertige Trüffel, Pralinen und Schokoladensorten aus der Trompeterstadt am Hochrhein.::/introtext::::fulltext::Eine große Auswahl gewährleistet, dass für jeden…
Jun 21, 2018 2382

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1918

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6760

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 8618

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok