Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Der rote Faden ist ein Stuhl

Thomas Kreimeyer kommt nach Bonndorf zum Folktreff und zeigt was Spontaneität ist. Kein Text ist vorgegeben, keine Pointe geplant, da ist alles live, die einzige Konstante ist ein roter Stuhl en Miniature und eine Eieruhr, die Kreimeyer beim Einhalten vernünftiger Arbeitszeiten hilft.

Thomas KreimeyerBonndorf - Thomas Kreimeyer wohnt inzwischen im Hessischen, vorher war er in Berlin zu Hause. Und er tourt nach wie vor sehr viel in nördlicheren Gefilden. Sein nächster Auftritt im Hamburger Quatsch Comedy-Club ist am 18. Januar und noch vor Weihnachten, am 14. Dezember,  ist er zu Gast beim Folktreff in Bonndorf, im Foyer der Stadthalle.

Kreimeyer bezeichnet sich selbst als "sich unterhaltender Unterhalter." Einzige Konstanten sind eine Eieruhr und ein roter Stuhl en Miniature. Der gibt seinem Programm auch den Namen: "Kabarett - der rote Stuhl". Die Eieruhr braucht der Mann, um sich selbst vor allzu überbordenden Arbeitszeiten zu schützen. Denn wenn Kreimeyer einmal ins Gespräch kommt, dann richtig.

Keine Drehbuch und keine vorgegebenen Texte engen ihn oder gar das Publikum ein. Thomas Kreimeyer ist live, immer anders, immer überraschend und immer unterhaltend. Die Zuschauer kommen mit ihm ins Gespräch. Und schon entsteht Unterhaltung. So, wie es das Theater noch nie erlebt hat. Mehr aus dem Leben gegriffen geht nicht. Denn Kreimeyer nimmt die Zuschauer beim Wort, nimmt das Leben wörtlich.

An einem einzigen Kreimeyer-Abend kann vom Lustspiel übers Drama bis zum Kabarett alles geschehen. Und das tut es auch. Da kommt es zu " Dauergickeln bis zum tränenerstickten Lachen", wie es ein Kritiker berschreibt. In einer anderen Stadt, bei anderen Leuten passiert Ähnliches: "Aus Informationshäppchen sprießen absurde Szenarien in Kreimeyers Show, in der das Publikum aus dem Lachen nicht rauskommt."

Der redegewandte Soziologe wünscht sich und seinem Publikum das Gefühl, gemeinsam eine Party zu feiern, was offensichtlich in den unterschiedlichsten Gesellschaften funktioniert, so sehr, dass man sich Lutschbonbons reichen mus, um der Lachanfälle Herr zu werden. Jedenfalls hat Thomas Kreimeyer erst jüngst den Hamburger Comedy Pokal des Jahres errungen, der erste Publikumspreis war ihm gewiss, wie im letzten Jahr in Rottweil gar der Goldene. Das Publikum schätzt an diesem "in akademischer Ratlosigkeit absegneten Soziologen", -  seine Worte über ihn selbst, die Herausforderung ohne Angriff. "Kreimeyer entkommt niemand, und das ist Vergnügen pur", heißt es im Westfälischen Volksblatt. "Das hat Klasse, das hat weiterhin Zukunft und ist gewiss jeden Abend neu! Beim nächsten Mal hingehen!"

Thomas Kreimeyer
Kabarett - der rote Stuhl
14. Dezember 2012, 20.30 Uhr
beim Folktreff Bonndorf
im Foyer der Stadthalle
Eintritt 10 Euro
www.folktreff-bonndorf.de

kartenvorverkauf im tiz
martinstraße 5
07703-7607

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok