Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Stefan Waghubinger: „Langsam werd’ ich ungemütlich“

Tiefschwarzer Humor mit österreichischem Akzent ist angesagt, wenn Stefan Waghubinger am Donnerstag, 10. Januar 2013, 19:30 Uhr, die Kabarett-Konzerte-Kleinkunstreihe der Tourismus GmbH im Kursaal Bad Säckingen fortsetzt. „Jammern auf höchstem (Bildungs-)Niveau, diese Comedy ist anbetungswürdig und zum Niederknien,“ schwärmt Ottfried Fischer in seiner Laudatio anlässlich der Verleihung des Goldenen Stuttgarter Besens 2011. Und neben zahlreichen weiteren Preisen erhielt Waghubinger, der erst seit 2010 als Kabarettist unterwegs ist, 2012 das „Schwarze Schaf vom Niederrhein“.

Stefan Waghubinger ist Österreicher, der seit 20 Jahren in Stuttgart lebt. Geboren wurde er in Steyr in Österreich. Österreich kennt man ja, weil Mozart dort her kommt und Hitler und eine lustige Sprache. Steyr ist nur bekannt für die Steiermark, die aber ganz woanders liegt und mit Steyr gar nichts zu tun hat. Aus Steyr kommen Mopeds, Traktoren und Stefan.

1985, „als es noch viel mehr Gott gab als heute“, studierte Stefan Waghubinger Theologie. Er lernte viel über den Himmel und die Hölle. Danach ging er noch ein paar Monate zum Militär um auch zu lernen, wie man die Menschen dort hin bringt. Später wurde Stefan Waghubinger noch Theaterpädagoge, weil man „auch mal was Ernsthaftes“ machen muss. Seit 1997 schreibt er Kinderbücher, Cartoons und selten Postkarten aus dem Urlaub.

Mit seinem Soloprogramm: „Langsam werd ich ungemütlich“ entführt Waghubinger den Zuschauer in eine abgründige Gedankenwelt. Dabei tut er so, als ob er früher gemütlich gewesen wäre, dabei war er nur langsam. Zum Glück ist er das immer noch, so bleibt genug Zeit, um sich Fragen zu stellen: Werden Leute die sich Schönheitsoperationen nicht leisten können, bald alt aussehen? Warum darf man keine Terroristen zur Silvesterparty einladen, obwohl die so schön knallen? Egal, welche Fragen Sie umtreiben: Dieser Kabarettist findet immer eine Antwort, die alles noch schlimmer macht! Dabei vermischen sich tiefschwarzer Humor und österreichischer Akzent mit schwäbischer Bescheidenheit und deutscher Gründlichkeit.

Tickets zu € 16 ermäßigt € 14 (Gästekarteninhaber, Schüler und Studenten bis 25 Jahre) sind erhältlich bei der Tourismus GmbH Bad Säckingen, Waldshuter Str. 20, Tel. 07761/5683-0, und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen. – „Take 5“-Restkarten für Schüler und Studenten zu € 5 können unmittelbar vor Vorstellungsbeginn erworben werden.

Die Kabarett-Konzerte-Kleinkunstreihe 2012/13 endet am Freitag, 3. Mai, mit „Ingo Oschmann: Wunderbar – Es ist ja so!“, Stand-up-Comedy und Zauberei vom Feinsten.

 

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok