Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Fernbus-Liberalisierung zeigt Wirkung

Neue Buslinie zwischen Konstanz, Tübingen und Stuttgart mit Fahrten nach Heidelberg, Frankfurt und Heilbronn startet am 1. Februar

deinbus logoSeit Anfang Januar erlaubt der Gesetzgeber erstmals bundesweit Fernbusverbindungen als Konkurrenz zur Bahn. Jetzt entstehen die ersten Angebote, auch in Konstanz, Tübingen, Singen und Stuttgart: So startet der Anbieter DeinBus.de am 1. Februar eine neue Direktverbindung zwischen dem Bodensee und der schwäbischen Landeshauptstadt und bietet zudem die Weiterfahrt bis nach Frankfurt, Heidelberg und Heilbronn an.

Konstanz/Singen/Stuttgart – Baden-Württemberg hat eine neue Fernbusverbindung: Ab dem 01. Februar bietet das Busunternehmen DeinBus.de donnerstags bis montags zwei Verbindungen täglich zwischen Konstanz (Döbeleplatz) und Stuttgart (Flughafen) über Singen (Hohentwielstadion) und Tübingen (Hauptbahnhof) an. Die Fahrtzeit der modernen Reisebusse beträgt knapp unter drei Stunden und findet – im Gegensatz zu vergleichbaren Bahnverbindungen – ohne Umstieg statt. Die neue Verbindung ist zudem in Stuttgart auf eine bereits bestehende Buslinie nach Frankfurt am Main getaktet, die ebenfalls Anfang Februar um die Zwischenhalte Heidelberg und Heilbronn erweitert wird. Frankfurt, Heidelberg und Heilbronn sind somit aus Stuttgart und Tübingen mehrfach täglich, vom Bodensee aus einmal täglich, mit dem Bus erreichbar. Das Angebot ist ab sofort online auf www.DeinBus.de oder in lokalen Reisebüros buchbar. Der Fahrscheinkauf beim Busfahrer vor Fahrtantritt ist ebenso möglich. Fahrscheine gibt es online ab 9 Euro.

Großes Angebot für Tagesausflüge ab Stuttgart und Tübingen
Mit mehreren Verbindungen am Tag in alle Richtungen bietet DeinBus.de ab Stuttgart und Tübingen eine Vielzahl von möglichen Tagesausflügen an. Wer den ersten Bus am Morgen nimmt und mit der letzten möglichen Busverbindung am Abend reist, kann z.B. eine Tagesfahrt nach Frankfurt, Heilbronn, Heidelberg, Konstanz, Singen, Schwenningen, Freiburg oder München unternehmen.

Gegenüber der im Allgemeinen als schnell angesehenen Bahn muss der Bus dabei nicht langsam sein, im Gegenteil. Besonders deutlich wird dies zwischen Tübingen und Konstanz: Während mit dem Zug mindestens zwei Umstiege nötig sind und die Fahrtzeit mindestens 2:20 Stunden beträgt, so fährt der Bus diese Verbindung in der gleichen Zeit und ohne Umstiege. „Durch den Wegfall von häufigen Umstiegen sind unsere Fahrgäste oft komfortabler am Ziel als mit der Bahn“, erklärt Alexander Kuhr, einer der Gründer von DeinBus.de. „Auch der sonstige Komfort unserer Busse spricht für sich: So bieten wir eine Komfort-Bestuhlung mit mindestens 74 cm Sitzabstand sowie Toilette, Klimaanlage, Bücherverleih und Getränkeverkauf an Bord.“ 

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok