Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Ein paar Pfunde mehr auf den Rippen sind im Seniorenalter kein Grund zur Sorge

Ein paar Pfunde mehr auf den Rippen sind im Seniorenalter kein Grund zur Sorge

Neue Kampagne an der muba

Neuere wissenschaftliche Studien zeigen, dass leichtes Übergewicht im Seniorenalter von Vorteil sein kann. Wichtig ist Bewegung, diese erhält die Funktionalität und damit die Selbständigkeit im Alter. Über diese und weitere spannende Aspekte zu Ernährung und Bewegung von älteren Menschen informiert das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt in der Kampagne „Essen mit Genuss - bewegen mit Freude“.

In den letzten 100 Jahren hat sich die Lebenserwartung um rund 30 Jahre erhöht auf derzeit 84 Jahre bei den Frauen und 79 Jahre bei den Männern. Während die „jüngeren Alten“ heute vitaler sind als es die vorherigen Generationen im gleichen Alter waren, sinkt ab dem hohen Alter in der Regel die Leistungsfähigkeit sowohl geistig als auch körperlich deutlich. Dabei steht im Grunde bei den meisten der Wunsch im Vordergrund, möglichst lange selbständig und selbstbestimmt leben zu können. Bei der Erhaltung der Fitness und damit der Funktionalität können eine ausgewogene Ernährung und genügend Bewegung einen wichtigen Beitrag leisten.

Interessanterweise kann es in Bezug auf die Gesundheit im Seniorenalter von Vorteil sein, wenn man leicht übergewichtig ist. Dadurch hat der Körper Reserven, wenn man krank wird. Massives Übergewicht sollte jedoch auch im Alter vermieden werden, um das Risiko für zahlreiche Krankheiten – wie z.B. Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Arthrose – nicht zu erhöhen. Neuere Studien weisen zudem daraufhin hin, dass bei Seniorinnen und Senioren die Fitness ausschlaggebend ist für ein gesundes Leben. Eine Gewichtsreduktion ist demnach in erster Linie bei erheblichem Übergewicht oder medizinischer Indikation sinnvoll und sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Rund um den Themenbereich Ernährung und Bewegung im Alter informiert die Abteilung Prävention des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt in der Kampagne „Essen mit Genuss – bewegen mit Freude“. An der diesjährigen muba wird in Zusammenarbeit mit dem Seniorenforum Basel-Stadt an der Sonderausstellung „Älter werden – aktiv bleiben“ ein attraktiver und interaktiver Stand angeboten. Ebenfalls unter dem Motto „Essen mit Genuss – bewegen mit Freude“ wird pünktlich zur Eröffnung der muba am 22. Februar die druckfrische Zeitschrift Bâlance erscheinen.

Weiterhin bietet das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt seit 2010 in mittlerweile acht Quartiertreffpunkten das Café Bâlance an. Hier haben Seniorinnen und Senioren in der ganzen Stadt die Möglichkeit, eine Bewegungslektion zu besuchen und sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen, Freundschaften zu pflegen und viel Lebensfreude zu tanken. Ganz nebenbei wird gelernt, wie das Sturzrisiko reduziert werden kann.

Die Zeitschrift Bâlance und der Flyer mit näheren Informationen zum Café Bâlance werden während der muba in der Halle 2.1. beim Stand B12, und ab Mitte März kostenlos in den Basler Apotheken abgegeben. Beide Produkte können auch per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 061 267 45 20 kostenlos bestellt werden.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 23977

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9855

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16995

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5097

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.