Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bio-Klappen: Basel startet einen Pilotversuch

Am 4. März 2013 startet das Amt für Umwelt und Energie zusammen mit dem Tiefbauamt und der Stadtgärtnerei den Pilotversuch mit Bio-Klappen. An acht dezentralen Standorten kann die Bevölkerung von Basel gegen Gebühr Küchenabfälle umweltfreundlich entsorgen. Die für den Einwurf notwendigen Chipkarten und Gratis-Abfallbeutel sind an diversen Verkaufsstellen im Umfeld der Bio-Klappen erhältlich. In Gehdistanz zu den Bio-Klappen gibt es rund 10'000 Haushalte.

Heute befinden sich in einem Bebbi-Sack durchschnittlich bis zu 40 Prozent (Gewicht) Biomasse, die mit der Bio-Klappe der Vergärung in der Biopoweranlage in Pratteln zugeführt werden kann. Mit dem neuen Angebot für die Bevölkerung will der Kanton Basel-Stadt Bioabfälle wiederverwerten: Aus Bioabfall entsteht Biogas, Kompost und Dünger.

Es sollen vor allem diejenigen Einwohnerinnen und Einwohner angesprochen werden, die heute keine Möglichkeit haben, ihre Küchenabfälle zu kompostieren. Im Umkreis von ca. 250 Meter werden jeweils alle Haushalte mit einem Informationsschreiben auf die Bio-Klappen hingewiesen und eingeladen, dieses neue Angebot zu nutzen. Mittels einer Chipkarte kann die Bioklappe geöffnet und die Bioabfälle eingeworfen werden. Die Kosten pro Einwurf eines Abfallbeutels mit 10 Liter Inhalt liegen bei 55 Rappen. Die Entsorgung der Bioabfälle in der Bio-Klappe ist im Vergleich zum Bebbi-Sack günstiger.

Im Pilotversuch wertet der Kanton bis Ende 2013 aus, wie die Bevölkerung die Bio-Klappen aufnimmt, wie sich das System mit Chipkarten, Abfallbeutel bewährt und wie es mit der Sauberkeit und den Fremdstoffen steht.

Ab 4. März bis Ende 2013 steht an den folgenden Standorten eine Bio-Klappe zur Entsorgung von Küchenabfällen zur Verfügung:

  • Burgfelderstrasse 216 (Recycling-Station)
  • Oekolampadstrasse, Ecke Allschwilerplatz (Recycling-Station)
  • Bundesplatz beim Schützenmattpark (Recycling-Station)
  • Breite, Zürcherstrasse 158 (Recycling-Station)
  • Redingstrasse, Ecke Gellertstrasse 137 (Recycling-Station)
  • Wohngenossenschaft Holeestrasse Basel, Nenzlingerstrasse 3
  • Gundeldinger Feld, Dornacherstrasse 192, beim Bau 5
  • Landhof, Seite Wettsteinallee 71, Parkplatz hinter dem Haus

Verkaufsstellen von Chipkarten und Abfallbeutel sind folgende:

  • Kundenzentrum des Justiz- und Sicherheitsdepartements, Spiegelgasse 6
  • Kundenzentrum des Bau- und Verkehrsdepartements, Münsterplatz 11
  • Drogerie Hildebrand, Burgfelderstrasse 9
  • Gundelitor Apotheke Drogerie Wenger, Güterstrasse 180
  • Birs-Ykauf GmbH / SPAR Supermarket , Birsstrasse 200

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 37428

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 10357

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 14605

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 29599

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.