Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Dusseligste Pressemeldung?

IHK kritisiert Rundumschlag des BUND gegen die A98 mit deutlichen Worten

DSC 4340Die Pressemeldung des BUND Baden-Württemberg, die A98 zähle zu den „zwölf dusseligsten Straßenbauprojekten in Deutschland“, hält Hauptge-schäftsführer Marx von der IHK Hochrhein-Bodensee ihrerseits für „eini-germaßen dusselig“. Nicht nur inhaltlich handele es sich bei dieser Meldung um eine Mogelpackung, weil tatsächlich nicht die A98, sondern lediglich eine bestimmte Streckenführung qualifiziert kritisiert werde; der undifferenzierte Rundumschlag – „überteuert, überdimensioniert, umwelt-schädlich“ – gehe bei näherem Hinsehen ins Leere.

Es falle zunächst einmal auf, rügt die IHK, dass in der Meldung des BUND Baden-Württemberg unter dem reißerischen Titel, die A98 sei insgesamt ein „dusseliges Projekt“, fast ausschließlich eine konkrete Trassenführung, die sogenannte Bergtrasse, kritisiert und die sogenannte „Konsens¬trasse“ westlich von Bad Säckingen als „Vorbild einer Alternative“ gepriesen werde. Mit einer talseitigen Trassenführung, so der BUND, könnten die Verkehrsprobleme am Hochrhein schneller und lösungsorientierter angegangen werden. „Es macht doch vielleicht einen Unterschied“, so Hauptgeschäftsführer Marx, „ob man eine Autobahn als solche infrage stellt, oder aber eine konkrete Trassenführung. Wo letzteres der Fall ist, wäre es ehrlicher, dies auch so zu publizieren.“

Den Spagat, die A 98 einerseits als „überteuert“ abzulehnen, um im selben Papier für den Bereich Waldshut unverdrossen einen Tunnelbau der Realisierung am Hang vorzuziehen, hält Marx für „branchentypisch“. „Dass ein Tunnel die Umwelt weniger belastet als eine oberirdische Stre-ckenführung, ist auch schon weniger talentierten Planern eingefallen“, spottet Marx. Nur mache es wenig Sinn, eine Autobahn in topographisch schwierigem Terrain wegen der damit verbundenen Kosten abzulehnen und zugleich noch kostentreibende Ausführungsalternativen zu propagie-ren.  

Für wenig überzeugend hält man bei der IHK auch den generellen Stand-punkt des BUND, Erhaltungsinvestitionen müssten absoluten Vorrang erhalten und in die höchste Dringlichkeitskategorie der Fernstraßen dürften nur noch Projekte aufgenommen werden, die Engpässe beseitigten. Eine solche Position vertrage sich nicht mit der vom BUND so gerne ein-geforderten „nachhaltigen Verkehrsinfrastrukturplanung“, meint Marx. „Un-ter Nachhaltigkeit verstehe ich eine langfristige Perspektive, die bereits heute dafür sorgt, die Bedarfe von morgen zu decken. Eine Politik, die nur mehr das erhalten will, was unsere Vorfahren geleistet haben und im Üb-rigen den ein oder anderen Engpass beseitigen, wird dem nicht gerecht. Es ist eine Politik der Verzagten. Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit sehen anders aus.“

Was die Haltung des BUND völlig ausblende, so die IHK, sei die Erschlie-ßungsfunktion einer Autobahn für eine Region und ihre überregionale Netzfunktion von und zu benachbarten Regionen. Es sei eine Tatsache, dass südlich der Autobahnlinie Karlsruhe-Stuttgart-München keine leis-tungsfähige Ost-West-Verbindung bestehe. Dies sei ein großes Manko für den gesamten Südwesten. Wenn das Papier des BUND dazu nicht mehr anzubieten habe als den freundlichen Rat, die Schweizer Autobahn „mit-zubenützen“ und für den überregionalen Verkehr von Basel in Richtung München zu empfehlen, weil sie „ohnehin besser geeignet“ sei, müsse man das wohl als einen Offenbarungseid bezeichnen.
Auch für das vermeintliche „Vorbild Bayern“, wo man „die A98-Planung im Voralpenland bis zur A8 bei Irschenberg“ aufgegeben habe, hat Marx nur Spott übrig. „Fakt ist, dass die Autobahnverbindung von München bis an den Bodensee exakt bis zur bayerischen Landesgrenze lückenlos fertig-gestellt worden ist, während sich der weitere Weg bis zur französischen Landesgrenze erst am Bodensee-Nordufer und dann in unserer Region durch unzumutbare Straßenverhältnisse quält“, so Marx. „Wir wären mehr als glücklich, wenn wir die Verbindungsqualität, die zwischen München und Lindau realisiert worden ist, auch zwischen Lindau und Lörrach hätten. Dann stimmte die Bezeichnung „Vorbild Bayern“ durchaus.“

Baufirmen im Kreis Konstanz droht verschärfter Fachkräftemangel

Jan 30, 2018
Facharbeiter in der Bauwirtschaft zu finden, wird laut einer aktuellen Statistik immer schwieriger. Die IG BAU fordert attraktive Löhne und Arbeitsbedingungen, um mehr Nachwuchs für die Branche zu gewinnen. - Foto: IG BAU
Statistik: Im letzten Jahr 38 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt Betonbauer gesucht: Die Bauwirtschaft im Landkreis Konstanz steuert auf einen immer größeren Fachkräfte-Engpass zu. 38 Stellen in…

„Das Glücksgefühl fließt in die Musik“

Feb 06, 2018
Albert Würsch, 44, aufgewachsen in Guatemala und der Schweiz,  ist der Kopf der Band „Al-Berto & The Fried Bikinis“. Der Elektrotechnik Ingenieur ist jeweils ein halbes Jahr auf Reisen, zum Surfen oder zum Bouldern. Dort am rauschenden Meer oder in spannender Höhe mit bester Aussicht entsteht seine Musik, die nichts anderes ist, als die Wiedergabe des jeweiligen Glücksmoments.
Interview mit mit dem Guatemala-Schweizer Albert Würsch von „Al-Berto & The Fried Bikinis“ anlasslich des Folktreff Bonndorf Beim Folktreff spielt am 23. Februar eine Band namens „Al-Berto & The…

Richter (FDP): „Große Koalition gefährdet Generationengerechtigkeit!“

Jan 22, 2018
Tassilo Richter | FDP Bundestagskandidat 2017
Nach der Bundestagswahl ging die SPD zunächst den Weg in die Opposition. Nach einem Scheitern für die „Jamaika“-Sondierer wollen es Sozialdemokraten und Union nun gemeinsam in einer Neuauflage der…

Erste Millionenstadt beschließt Katzenschutzverordnung

Feb 07, 2018
In Deutschland leben etwa zwei Millionen Streunerkatzen, die sich stetig weiter vermehren.  KVO Köln ©TASSO_e.V. Silke Steinsdörfer
Sulzbach/Ts. – Mit der Stadt Köln hat in dieser Woche die erste deutsche Millionenstadt eine Verordnung zum Schutz freilebender Katzen beschlossen. Für die Tierschutzorganisation TASSO e.V., die sich…

Hinweise zur Altpapiersammlung der Vereine im Landkreis Waldshut

Jan 17, 2018
Werden auch zu Altpapie - Zeitungen
Der Landkreis Waldshut hat die Erfassung und Verwertung von Papier, Pappe und Kartonage (PPK) ab 2018 neu vergeben. Aufgrund des neuen Vertrages gelten künftig strengere Qualitätsanforderungen für…

Liam Gallagher am 25. Juli 2018 auf dem Marktplatz Lörrach

Jan 31, 2018
Liam Gallagher - ©ZVg
Der Ticket-Vorverkauf beginnt morgen, Donnerstag, 1. Februar 2018 Neun Jahre nach der Auflösung seiner Band Oasis kehrt Rock’n’Roll-Star Liam Gallagher mit seinem weltweit gefeierten Solo-Album…

„Patschifig“ unterwegs von Chur nach St. Moritz

Jan 10, 2018
AlvraGliederzug ©Rhätische Bahn Andrea Badrutt
München/Chur, 10. Januar 2018 (w&p) – Unter dem Motto „patschifig“, dem Bündner Ausdruck für gemütlich oder friedlich, sind ab sofort auf der Strecke Chur - St. Moritz - Chur spezielle…

Digitalisierung im Bauwesen: Internationale Konferenz betrachtet Vorzeigeprojekte

Feb 05, 2018
Bau Digital!
Fachwelt für digital basiertes Bauen tagt am 14. und 15. Mai in Konstanz Fachwelt für digital basiertes Bauen tagt am 14. und 15. Mai in Konstanz Digitalisierung revolutioniert auch das Bauwesen: Zum…

Erste Hilfe am Hund Kurs bei den Johannitern in Freiburg

Jan 11, 2018
Hund und Katze
Wie man einen Mensch bei einem Notfall retten und betreuen kann, erlernt jeder Führerscheinanwärter. Und auch im weiteren Leben gibt es immer einen guten Grund einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen.…

Die Ladeflächen sind leer, die Herzen sind voll

Jan 02, 2018
Johanniter-Weihnachtstrucker - Übergabe Päckchen Pferdekarren
Die Johanniter-Weihnachtstrucker sind zurück / Fast 55.000 Pakete verteilt Mannheim - Sieben bewegte Tage und mehr als 10.000 gefahrene Kilometer liegen hinter den mehr als hundertzwanzig haupt- und…

Neujahrsaktion der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Detmold

Jan 05, 2018
Aufräumaktion
Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Paderborn - Lippe säubern am Neujahrsmorgen den Marktplatz in Detmold. Alle Jahre wieder: Um die 20 Muslime der Ahmadiyya Muslim Jamaat versammelten sich um ca.…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen