Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

ADAC und KTM starten Nachwuchsschule für den Motocross-Sport


ADAC MXA Logo V1 CMYK1. RMC Reutlingen ist einer von fünf bundesweiten Stützpunkten
Der ADAC präsentierte jüngst in München ein umfassendes Nachwuchskonzept für den Motocross-Sport in Deutschland, die "ADAC MX Academy powered by KTM". Die MX Academy bietet Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren einen leichten und sicheren Einstieg in den Motocross-Sport. "Motocross in Deutschland boomt, insbesondere durch die WM-Titel von Ken Roczen und dem Team Germany. Damit dieser Erfolg nachhaltig ist, müssen wir jetzt die Basis für die Erfolge in der Zukunft schaffen.

Deshalb hat der ADAC die MX Academy ins Leben gerufen. Wir möchten uns neben den einzelnen Stützpunkten für deren Bereitschaft auch bei unserem Partner KTM für die reibungslose Zusammenarbeit und Unterstützung seit der Ideenskizze bedanken.", sagt ADAC Sport-Präsident Hermann Tomczyk. 

Einer der fünf bundesweiten Stützpunkte ist der 1. RMC Reutlingen, der größte württembergische ADAC Ortsclub. "Mit der 'ADAC MX Academy powered by KTM' haben wir die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung und hervorragender technischer Unterstützung junge Fahrer an den faszinierenden Sport heranzuführen und zu fördern.", so Michael Saur, Vorsitzender des 1. RMC Reutlingen und Vorstandsmitglied des ADAC Württemberg. Die Angebote werden von professionellen Trainern begleitet. Für einen Kostenbeitrag von 25 Euro werden die Teilnehmer am Trainingstag mit kompletter Schutzkleidung und KTM-Motorrad sowie einem BMX-Bike für Übungszwecke ausgestattet, von Profis betreut und dürfen die Motorcross-Strecke des 1. RMC Reutlingen nutzen. Die ersten eintägigen Einstiegslehrgänge in Reutlingen finden am 29. und 31. Mai 2013 statt.

Die Termine für die Schnupperkurse beim 1. RMC Reutlingen sowie Anmeldeunterlagen für die MX Academy finden Interessierte unter: www.adac-mx-academy.de.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok