Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Lukrativer Grenzverkehr

Schweizer "Grenzgänger" schwemmen Geld in Hochrheinkassen

Die Schweiz ist ein bestens situiertes Land mit einer florierenden Wirtschaft und entsprechend hohen Löhnen. Den Schweizern, das kann man ohne Wenn und Aber sagen, geht es gut. Im Windschatten der Eurokrise ist auch der Schweizer Franken noch einmal durchgestartet – und zwar so, dass die Schweizer Notenbank sich gefordert sah, seinen Wert mit einer rigorosen Wechselkurs-Politik erst einmal zu drosseln. Nur folgerichtig, dass die Schweizer sich umschauen, ob sie für ihr gutes Geld woanders gute und vor allem günstige Waren und Dienstleistungen erhalten. Wie so oft liegt auch hier das Gute nahe – in diesem Fall: Direkt hinter der Grenze.

Hopp Schwyz, hopp!
Täglich wiederholt sich an den hochrheinischen Grenzübergangen das gleiche Bild: Hunderte von Schweizern überqueren die Grenze, um auf der anderen Seite in Weil, Konstanz, Freiburg und umliegenden Orten auf Einkaufstour zu gehen. Anfang April ist eine Studie erschienen, die von der GFK Switzerland, dem größten Schweizer Marktforschungsinstitut durchgeführt wurde. Sie macht deutlich, dass es sich bei diesen Einkaufsfahrten um weit mehr als einen "kleinen" Grenzverkehr handelt. Insgesamt 8,9 Milliarden Franken gaben die Schweizer letztes Jahr bei ihren Auslandseinkäufen aus – die Ausgaben für Restaurants und Hotelübernachtungen sind in dieser Summe noch nicht einmal berücksichtigt. Der Löwenanteil der Einkäufe findet im grenznahen Gebiet zwischen Konstanz und Weil am Rhein statt. Für Zehntausende von Schweizer Grenzgängern gehört der preisgünstige Einkauf im nördlichen Nachbarland mittlerweile zur Alltagsroutine.

Alles, was das Herz begehrt
Die Kunden aus der Schweiz decken bei ihren Einkäufen längst nicht nur ihren täglichen Bedarf. Die Liste reicht von Lebensmitteln über Kleidung, Schuhe und Drogerieartikel bis zur Tiernahrung und zu Möbeln. Letztere schlagen immerhin mit über 600 Millionen Franken zu Buche. Auch Medikamente stehen hoch im Kurs: Nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel sind in Deutschland zum Teil erheblich billiger, der Kundenstamm mancher Apotheke in Weil oder Konstanz besteht zur Hälfte aus Schweizern. Manch einer nimmt dafür sogar einen längeren Anfahrtsweg aus Bern, Luzern oder Solothurn in Kauf. Neuester Trend: Beim derzeitigen Wechselkurs werden auch Luxusgüter zunehmend interessant. Das führt unter anderem dazu, dass hochwertige Luxusuhren – eigentlich ein Markenzeichen der Schweiz – derzeit z.B. bei Freiburger Händlern um bis zu 40% günstiger zu haben sind als in Zürich oder Genf.

Kurzfristiger Boom oder nachhaltige Entwicklung?
Im Moment regelt der günstige Wechselkurs den lukrativen Grenzverkehr sozusagen selbsttätig. Schlecht für Geschäfte und Händler in der Schweiz – positiv für die Einzelhändler und Supermärkte auf der deutschen Seite. Ein guter Zeitpunkt, um über Angebote nachzudenken, mit der die Schweizer Kundschaft auch längerfristig gelockt und an die Hochrheinregion gebunden werden kann. Insbesondere die touristischen Potenziale scheinen noch längst nicht ausgeschöpft. Ein Einkauf im grenznahen Gebiet lässt sich wunderbar auch einmal mit einem Urlaubswochenende verbinden. Die Hochrheinregion hat für Groß und Klein einiges zu bieten, speziell auf die Anforderungen der Schweizer Grenzgänger ausgerichtete Angebote könnten hier ein Übriges tun. Ein gemütliches, serviceorientieres Hotel mit kindgerechtem Angebot ist das ideale Ambiente für einen Wochenendausflug. Gepflegte Spielplätze und entsprechende Spielplatzgeräte für die Kinder, Rheintouren, Konzerte und entspannte Abende bei einem Glas Wein für die Großen. Gute Gründe fürs Wiederkommen und für dauerhaft fruchtbare schweizerisch-deutsche Nachbarbeziehungen.

Der Schatz vom Feldberg – Deutschlands höchste Schatzsuche

Jan 17, 2018
Schatzsuche im Schnee
Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg bilden einen Höhepunkt der Wintersaison 2018 am Feldberg. Am Sonntag, 4. März 2018, heißt es zum 3. Mal „An die Schaufel, fertig, los!“ bei der höchsten…

SVP bekennt sich zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion

Feb 09, 2018
Kosten des Gesundheitswesen
Wie bereits in ihrer Vernehmlassungsantwort festgehalten, bekennt sich die SVP auch nach dem Vorliegen des Staatsvertrages zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion BS/BL. Nur mit einer gemeinsamen…

„Das Glücksgefühl fließt in die Musik“

Feb 06, 2018
Albert Würsch, 44, aufgewachsen in Guatemala und der Schweiz,  ist der Kopf der Band „Al-Berto & The Fried Bikinis“. Der Elektrotechnik Ingenieur ist jeweils ein halbes Jahr auf Reisen, zum Surfen oder zum Bouldern. Dort am rauschenden Meer oder in spannender Höhe mit bester Aussicht entsteht seine Musik, die nichts anderes ist, als die Wiedergabe des jeweiligen Glücksmoments.
Interview mit mit dem Guatemala-Schweizer Albert Würsch von „Al-Berto & The Fried Bikinis“ anlasslich des Folktreff Bonndorf Beim Folktreff spielt am 23. Februar eine Band namens „Al-Berto & The…

Neuer ISUV- Bundesvorstand – Schwerpunkte der Verbandsarbeit

Jan 09, 2018
Begleitung in der Lebenskrise
Der neue Vorsitzende des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist Rechtsanwalt Klaus Zimmer (Freiburg), Fachanwalt für Familienrecht und Mediator. Seine Stellvertreter sind Günter…

Volkskrankheit Burn-out: Mehr Arbeit, als uns guttut

Feb 01, 2018
Stress im Job macht krank!
Immer mehr Menschen leiden unter Burn-out. Oftmals liegt dessen Ursprung im Arbeitsleben begründet. Die Oberbergkliniken beleuchten die Ursachen und zeigen Wege aus der Überlastung auf. Die Zahlen…

Sternsinger zu Gast bei Landrat Dr. Martin Kistler

Jan 05, 2018
Sternsinger und Landrat
Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen Waldshut haben am 04.01.2018 Landrat Dr. Martin Kistler einen Besuch abgestattet. An den beiden Haupteingangstüren des Landratsamtes brachten…

Unwetter Burglind - Vorgefundene Lage am Bodensee

Jan 03, 2018
Baum umgeweht
Die Freiwillige Feuerwehr Stockach hat aufgrund des Unwetters acht Einsatzstellen innerhalb drei Stunden abgearbeitet. Die erste Alarmierung für die Abteilung Stadt erfolgte um 12.03 Uhr. In…

Statement World Vision zur Politik der Koalition für geflüchtete Kinder

Jan 26, 2018
Flüchtlingspolitik
Geplante Aufnahmezentren für Flüchtlinge verstoßen gegen Kinderrechte UN Kinderrechtskonvention muss in Koalitionsverhandlungen berücksichtigt werden Friedrichsdorf/Berlin, (26.01.2018) - World…

Charta zur Verbesserung des Schutzes der Anrainer am Flughafen

Jan 19, 2018
Trinationale Umweltcharta zum Schutz vor Belastungen durch den expandierenden Flughafen Basel-Mulhouse
Der Fluglärm hat in den letzten drei Jahren massiv zugenommen. Mancherorts hat sich der Nachtfluglärm seit 2013 mehr als verdoppelt, an allen Messstationen hat er 2016 neue Höchststände erreicht. Zum…

Baufirmen im Kreis Konstanz droht verschärfter Fachkräftemangel

Jan 30, 2018
Facharbeiter in der Bauwirtschaft zu finden, wird laut einer aktuellen Statistik immer schwieriger. Die IG BAU fordert attraktive Löhne und Arbeitsbedingungen, um mehr Nachwuchs für die Branche zu gewinnen. - Foto: IG BAU
Statistik: Im letzten Jahr 38 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt Betonbauer gesucht: Die Bauwirtschaft im Landkreis Konstanz steuert auf einen immer größeren Fachkräfte-Engpass zu. 38 Stellen in…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen