Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Mehr Sicherheit für die Grenzregion 1!“

Die SVP-Fraktion hat an ihrer heutigen Fraktionssitzung beschlossen, am Mittwoch dem Grossen Rat eine Resolution zu beantragen, welche die eidgenössischen Räte und den Bundesrat auffordern soll, bei der Verteilung der zusätzlichen Grenzwachtkorps-Stellen auch die Nordwestschweiz zu berücksichtigen. Dieser Appell soll die Bemühungen der Sicherheitsdirektoren der Kantone Aargau, Basel-Landschaft und Basel-Stadt unterstützen.

Die SVP-Fraktion hat sich an ihrer Fraktionssitzung eingehend mit der Sicherheitsproblematik der Grenzregionen auseinandergesetzt und ist zum Entschluss gekommen, dass sie dem Grossen Rat am Mittwoch eine Resolution gemäss § 54 der Geschäftsordnung des Grossen Rates unterbreiten wird.

Im Jahr 2012 musste eine besorgniserregend starke Zunahme der Einbruchsdelikte festgestellt werden. Davon ganz besonders betroffen sind Regionen in Grenzlage. Die Zunahme der Einbruchsdelikte im Jahr 2012 im Vergleich zu 2011 beträgt im Kanton Aargau 12%, im Kanton Basel-Landschaft 30% und im Kanton Basel-Stadt 64%.

Die durch das Bundesparlament bereits bewilligte Grenzwachtkorps-Aufstockung um 24 zusätzliche Stellen begrüsst die Fraktion ausserordentlich. Die Arbeit des Grenzwachtkorps im Einsatz gegen die Einbruchkriminalität ist unerlässlich und ausgesprochen hilfreich. Offenbar plant der Bundesrat jedoch, diese zusätzlichen Grenzwächter/innen v.a. in der Westschweiz und im Tessin einzusetzen und die Grenwachtkorps Region 1 (u.a. mit den Kantonen AG, BL und BS) nur situativ zu unterstützen. Ein entsprechender Appell der Sicherheitsdirektoren der Kantone Aargau (RR Dr. Urs Hoffmann), Basel-Landschaft (RR Isaac Reber) und Basel-Stadt (RR Baschi Dürr) an den Bundesrat, unsere Region ebenfalls zu berücksichtigen, wurde von der zuständigen Bundesrätin, Eveline Widmer-Schlumpf negativ beantwortet.

Aus diesem Grunde beantragt die SVP-Fraktion folgende Resolution:

Der Grosse Rat von Basel-Stadt fordert daher die eidgenössischen Räte und den Bundesrat auf, bei der Verteilung der zusätzlich gesprochenen 24 Stellen für das Grenzwachtkorps die Region 1 angemessen zu berücksichtigen und bei weiteren personellen Aufstockungen des Grenzwachtkorps den Schwerpunkt auch auf die Region 1 zu legen.

Die SVP-Fraktion will damit erreichen, dass die Bemühungen der Sicherheitsdirektoren der Kantone Aargau, Basel-Landschaft und Basel-Stadt gestützt werden und seitens des Kantonsparlaments ein klares Zeichen in Richtung Parlament und Bundesrat in Bern gesetzt werden kann. Die SVP-Fraktion hofft, dass sich alle im Grossen Rat vertretenen Fraktionen diesem Appell anschliessen.

Kommentare powered by CComment

joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16498

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 23649

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5010

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9758

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.