Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Im Doubliertritt, Marsch!“

image004
Der längste Schützenumzug der Welt begeistert auch in diesem Jahr zahlreiche Volksfest-Fans in Hannover

Schützenvereinen, Folklore- und  Karnevalsgruppen, Firmen und Institutionensammeln sich  traditionell am ersten Sonntag des Schützenfestes vor dem Neuen Rathaus.

Die Schützen und Teilnehmer marschieren in fünf Abteilungen: Dem Vorzug mit Bürgermeister Strauch, Erstem Stadtrat und aktuellem Verwaltungschef Hans Mönninghoff und Schützenpräsident Paul Eric Stolle an der Spitze folgen vier Hauptzüge, angeführt von den vier,

am Eröffnungsfreitag vereidigten Bruchmeistern mit ihren Standarten. In diesem Jahr trägt Matthias Steinsiek die weiße, Sören Lezius die rote, Dennis Schulz die gelbe und Kai Sander die grüne Standarte.

image003Der Schützenausmarsch begeistert jedes Jahr über 200.000 Besucher. Auf ihrem rund vier Kilometer langen Weg vom Rathaus durch die Innenstadt zum Schützenplatz werden die hannoverschen Schützen und ihre regionalen und internationalen Gäste von rund 5.000 Musikern aus dem In-und Ausland in über 100 Musikkapellen begleitet. Für schwungvolle Stimmung bei Teilnehmern und Publikum ist also gesorgt. Mit von der Partie sind unter anderem die dänische Musikgruppe „Randers Pigegarde“, der deutsch-mexikanische Freundeskreis mit Mariachi Musik aus Mexico City, die Dudelsackkapelle „The Isländers“ aus den Niederlanden sowie das Polizeiorchester aus Niedersachsen. Zum bunten Bild gehören auch der Internationale Kosaken Verein Hannover e.V. oder die festlich geschmückten Festwagen vom Jazz Club Hannover, dem Verein der Köche sowie dem Feuerwehrmuseum. Zahlreiche Trachten- und Handwerkergruppen runden das turbulente Treiben während des Umzugs ab. Auf den Festwagen und geschmückten Kutschen wird dann auch so manch prominentes Gesicht aus Politik und Gesellschaft in Hannover und Niedersachsen zu sehen sein.
Mit rund zehn Kilometern ist der Zug der Schützen in Hannover der längste seiner Art überhaupt. Wenn sich die letzten Teilnehmern am Rathaus auf den Weg machen sind die ersten schon längst auf dem Festplatz eingetroffen.

Spektakulär und traditionsbewusst wird auch das Ende des Volksfestes am Sonntag, 7. Juli, begangen. Mit Fackeln und musikalischer Begleitung ziehen die Schützen gegen 22 Uhr mit ihren Fahnen und Standarten vom Festplatz zum Neuen Rathaus, um den großen Zapfenstreich im Maschpark  zu begehen. Das Schützenfest Hannover 2013 wird dann offiziell um 22.30 Uhr beendet.

Das Schützenfest in Hannover gilt als das größte Schützenfest der Welt. Seine Tradition reicht bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts zurück. In diesem Jahr (28. Juni bis 7. Juli) werden rund 1,3 Millionen Besucher erwartet. Dabei erfindet sich das Fest immer wieder neu: So ist „Ballerkalle“, das Maskottchen mit dem großen Hut, zum ersten Mal auf Facebook unterwegs und erzählt von seinen persönlichen Vorbereitungen auf das Fest – und wagt auch manchen Blick hinter die Kulissen. Unter www.facebook.de/ballerkalle kann man ihn begleiten.
Aktuelle Infos im Internet unter www.hannover.de/schuetzenfest.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok