Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Das Ziel Kantonsfusion darf nicht verwässert werden

Die Vereinigung für eine Starke Region begrüsst, dass die Regierung des Kantons Basel-Landschaft bezüglich Verbesserung der Zusammenarbeit beider Basel Handlungsbedarf sieht und die Kantonsfusion als durchaus mögliche Lösung im Interesse unserer Region anerkennt. Dass sie sich im Gegensatz zur Regierung des Kantons Basel-Stadt nicht vorbehaltlos für die Fusion einsetzt und deshalb eine pragmatische Annäherung vorschlägt, ist verständlich. Das Vorgehen darf kein Trick sein, um den notwendigen mit der Initiative geforderten Zusammenschluss zu einem Kanton Basel zu verhindern.

Wie sich in der Vergangenheit mehrfach gezeigt hat, ist es schwierig und teuer partnerschaftliche Lösungen zu finden. Nur mit der Kantonsfusion können die regionalen Aufgaben wirklich bürgerfreundlich gelöst werden. Es ist nun wichtig, dass durch den Alternativvorschlag keine Zeitverzögerung entsteht. Der positive Entscheid, einen Verfassungsrat zu wählen, welcher Vorschläge für eine Kantonsverfassung und eine vertiefte Partnerschaft ausarbeitet, muss möglichst bald erfolgen. Das Ziel einer Kantonsfusion darf im Interesse kommender Generationen nicht verwässert werden.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 37512

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 10375

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 29662

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 14615

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.