Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Werbungskosten – auch für Rentner!

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert:

Über 20 Millionen Menschen bezogen 2012 in Deutschland Rente – Tendenz steigend. Dass auch sie im Regelfall eine Steuererklärung abgeben müssen, hat sich mittlerweile herumgesprochen. „Damit nicht unnötig Geld an den Fiskus verloren geht, lohnt es sich in jedem Fall, ein paar Tipps zu beachten. Zum Beispiel, auch Werbungskosten geltend zu machen“, weiß Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.

Genau wie zu Zeiten als Arbeitnehmer könne der steuerpflichtige Rentner bestimmte Kosten absetzen. „Zu den Werbungskosten von Rentnern zählen etwa Gewerkschaftsbeiträge, Kosten für Renten- oder auch Versicherungsberatung sowie Ausgaben für Rechtsberatung oder eventuelle Prozesskosten, wenn sie im Zusammenhang mit der Beantragung der Rente stehen“, erläutert die Steuerexpertin der Lohi.

Pauschale beträgt 102 Euro pro Jahr

Die Werbungskostenpauschale für Rentner beträgt pro Jahr 102 Euro. Dieser feste Betrag wird vom Finanzamt automatisch von den Einkünften abgezogen. „Wenn jedoch mehr Ausgaben entstanden sind als die Werbungskostenpauschale ausgleichen kann, lohnt es sich, diese in der Anlage R der Steuererklärung einzeln nachzuweisen“, so Gudrun Steinbach.

Zu beachten ist, dass die Ausgaben nur in dem jeweiligen Jahr, in dem sie getätigt wurden, geltend gemacht werden können. Daher rät die Steuerexpertin: „Die Beantragung der Rente und die damit verbundenen Kosten für Rechtsberatung und gegebenenfalls den Prozess entstehen in der Regel bereits vor dem Renteneintritt und sind daher als sogenannte vorweggenommene Werbungskosten der späteren Renteneinkünfte im Jahr der Zahlung der Rechnungen absetzbar.“

Rentner sollten jährlich überprüfen, ob die tatsächlichen Werbungskosten höher als die Werbungskostenpauschale sind. Welche Kosten im Einzelfall für den Ruheständler als Werbungskosten in Frage kommen und weitere Infos zu Detailfragen erfahren Interessierte in über 350 Beratungsstellen der Lohi bundesweit sowie unter www.lohi.de.

Lohi - Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. mit Hauptsitz in München wurde 1966 als Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in mehr als 350 Beratungsstellen im gesamten Bundesgebiet aktiv. Mit mehr als 525.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Im Rahmen einer Mitgliedschaft nach § 4 Nr. 11 StBerG zeigen wir Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen

Tags: Steuer

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 49192

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15791

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11712

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.