Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Streiten statt schlichten?

Überparteiliches Komitee sagt NEIN zur Mietinitiative und zur Abwertung der Schlichtungsstelle

Gegen die Volksinitiative „Gebührenfreies und faires Mietverfahren für alle“ hat sich ein Überparteiliches Komitee bestehend aus Vertretern von HEV Basel-Stadt, SVIT beider Basel, CVP, FDP, GLP, LDP und SVP formiert, welches sich gegen die damit verbundene Abwertung der Staatlichen Mietschlichtungsstelle wehrt und für ein Nein eintritt. Das Überparteiliche Komitee „JA zur Schlichtungsstelle!“ hat an ihrer heutigen Pressekonferenz die Argumente für ein Nein zur Initiative dargelegt.

An ihrer heutigen Pressekonferenz haben Vertreter von Verbänden und Parteien dargelegt, weshalb am 22. September 2013 die Volksinitiative „Gebührenfreies und faires Mietverfahren für alle“ abgelehnt werden muss. Die Initiative, welche verlangt, dass sämtliche Verfahrensstufen bis an das Appellationsgericht nicht durch die Erhebung von Gerichtskosten und Auslagen belastet werden, hätte eine Entwertung der Schlichtungsstelle zur Folge. Dagegen wehrt sich das Überparteiliche Komitee „JA zur Schlichtungsstelle!“ welches u.a. vom HEV Basel-Stadt, dem SVIT beider Basel und den Parteien CVP, FDP, GLP, LDP und SVP unterstützt wird.

Bei Annahme der Initiative verlöre die Staatliche Mietschlichtungsstelle an Bedeutung. Das heutige Verfahren gewährleistet, dass ein für alle Parteien angemessener Schiedsspruch zu Stande kommt. Es kann nicht sein, dass nun eine Partei nach dem Schlichtungsverfahren den Gerichtsweg beschreitenkann, ohne dass sie die Kosten hierfür zu tragen hat. Damit verliert die Schlichtungsstelle und das damit verbundene Schlichtungsverfahren Bedeutung und Gewicht, die Schlichtungsfunktion würde entwertet. Zudem gilt festzuhalten, dass das Schlichtungsverfahren schon heute kostenlos ist.

Viele Mietstreitigkeiten, die bis anhin vor der Schlichtungsstelle erledigt worden sind, gehen bei Annahme der Initiative weiter vor Gericht. Dies wird insbesondere Bagatellfälle betreffen, deren Gerichtskosten den Forderungsbetrag übersteigen. Dieser kostenlose Weiterzug würde dazu führen, dass der Steuerzahler den Parteien die Kosten der Fortsetzung des Streitfalls finanzieren müsste – dabei sind schon heute die Prozesskosten bei Mietrechtsfällen auf 30% reduziert, und es gibt zudem auch die Möglichkeit des Kostenerlasses für diejenigen, die das Kostenrisiko aus wirtschaftlichen Gründen nicht tragen können.

Das Überparteiliche Komitee unterstützt deshalb auch die Argumentation des Regierungsrates, welcher die Initiative klar ablehnt und in seinem Bericht festhält, dass die heutigen Regelungen die Anliegen der Initianten bereits ausreichend berücksichtigen. Wie auch das Überparteiliche Komitee, befürchtet der Regierungsrat, dass die Stellung und Autorität der Mietschlichtungsstelle erheblich geschwächt würde und das Ziel der Zugangserleichterung zur Rechtsprechung mit der Initiative verfehlt wird.

Kommentare powered by CComment

Winterliches Farbenspiel: Die schönsten Plätze für Sonnenanbeter im Hochschwarzwald

Feb 13, 2019
Sonnenaufgang am Schluchsee (©Hochschwarzwald Tourismus GmbH)
Auf dem Gipfel eines Berges, am Rande eines Waldes, am Ufer eines Sees oder mit Blick auf einen historischen Schwarzwaldhof – es gibt unzählige Orte im Hochschwarzwald, an denen winterliche…

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen stellt Programm vor

Feb 01, 2019
Winterliche Pfahlbauten von Oben ©Mende
Der Winter ist noch nicht vorbei und schon stellt das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen ihr neues Programm für Februar/März vor. So werden z.B. die Besucher Bei Rundgängenüber die Stege 3000 Jahre…

Erfolgreiche Rezertifizierung: Bad Salzuflen darf sich weiter „Allergikerfreundliche Kommune“ nennen

Jun 12, 2019
Bad Salzuflen hat das Rezertifizierungsverfahren für das Prädikat „Allergikerfreundliche Kommune“ erfolgreich durchlaufen und darf sich weiter mit dem ECARF-Siegel schmücken. Unser Foto entstand vor der Tourist Information und zeigt (von links): Stefan Krieger (Geschäftsführer Staatsbad Salzuflen GmbH) und Matthias Colli von der ECARF Institute GmbH. ©Staatsbad Salzuflen GmbH
Bad Salzuflen – Es ist vollbracht: Bad Salzuflen hat das Rezertifizierungsverfahren für das Prädikat „Allergikerfreundliche Kommune“ erfolgreich durchlaufen und darf sich weiter mit dem ECARF-Siegel…

SVP reicht Strafanzeige gegen Hassprediger ein

Jun 12, 2019
Moschee ©Hochrhein-Zeitung
Am vergangenen Wochenende berichtete die „SonntagsZeitung“ über einen Imam, der Mitte Mai in der König Faysal-Moschee in Basel zum Jihad und zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige aufgerufen hat. Die…

Unsere Hände sind Bakterienträger Nummer 1 - Einfaches Händewaschen schützt

Apr 29, 2019
kleine Keime - lange Wirkung!
Multiresistente Keime – also Krankheitserreger, gegen die viele Antibiotika wirkungslos sind – werden in bis zu 90 Prozent aller Fälle über unsere Hände übertragen. Sorgfältiges und regelmäßiges…

Muslime und Nichtmuslime engagieren sich deutschlandweit gemeinsam

Jan 16, 2019
Reich gedeckte
Endspurt bei „Speisen für Waisen“: Muslime und Nichtmuslime engagieren sich deutschlandweit gemeinsam in der Weihnachts­zeit und im Neuen Jahr Köln - Die bundesweit einzigartige interkulturelle…

Wenn weniger mehr ist: die Reduktionsstrategie der Lebensmittelindustrie

Feb 27, 2019
Prof. Dr. Bianca Müller, Studiengangsleiterin Lebensmittelmanagement und -technologie an der SRH Fernhochschule
Wie viel Zucker soll ins Schokomüsli? Ein Discounter lässt seine Kunden abstimmen und wirbt mit zuckerreduzierten Lebensmitteln. Doch was steckt hinter dieser Aktion und dem geringeren Zuckergehalt?…

Stopp den Klimakiller Braunkohle

Jun 07, 2019
Ärzte gegen Braunkohle
Die Schweizer Zementwerke verfeuern jährlich mehr als 110 000 Tonnen Braunkohle. Braunkohle ist der denkbar dreckigste und klimafeindlichste Brennstoff überhaupt. Die Ärztinnen und Ärzte für…

Gewinner der Messe­Schnitzeljagd stehen fest

Mai 27, 2019
Die Juengsten Mitarbeiter Der Messe Bei Der Ziehung Der Gewinner
Im Rahmen der diesjährigen REGIO­Messe wollten die Veranstalter den jungen Messe­ Besuchern einen kurzweiligen Zeitvertrieb ermöglichen. Abgesehen vom Spaß im Messe­ Kinderland (Kinderspielbereich)…

Team der Kreisbrandmeister wieder komplett

Apr 02, 2019
Landrat Dr. Kistler, stellvertretender Kreisbrandmeister Clemens Huber, Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger
Landrat Dr. Martin Kistler hat am 01. April 2019 Kreisbrandmeister-Stellvertreter Clemens Huber, St. Blasien, zu einer weiteren Amtszeit von 5 Jahren bestellt. Clemens Huber ist seit 2014 als…

Grippewelle: Fast ein Viertel der Büroarbeiter muss jede Woche einen ausfallenden Kollegen vertreten

Feb 05, 2019
Saskia Stähle-Thamm | OTRS AG
OTRS Studie: Die größte Herausforderung besteht für eine temporäre Vertretung darin, an die nötigen Hintergrundinformationen zu kommen Oberursel – Die Krankheitszeit ist in vollem Gange und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7397

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 12152

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2509

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2633

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok