Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bayerische Löwen in der Löwenstadt

2013-09-bayerischelöwen-pressebild 4Musical, Märchen, Musik-Comedy, der Folktreff sieht alles als Zutreffend an bei „Alois im Wunderland“ von den Bayerischen Löwen.

In die Löwenstadt haben die Macher des Folktreff zum Herbstauftakt die Bayerischen Löwen geladen. Magisch finden sie dabei weniger das Datum, nämlich den Freitag, den 13., sondern die „munteren musikalischen Männer, die kaum vielseitiger unterwegs sein könnten.“

Ein bisschen wie ein Märchen sei der Auftritt. Denn aus dem Off gibt es eine charmante Sprecherin, die von „Alois im Wunderland“ fast Rührendes von seiner Reise in die Welt erzählt. Ein bisschen wie ein Musical, denn die fünf kernigen Kerle schmettern ebenso überzeugend, wie sie A Capella singen und bekommen jede Botschaft auch pur mit Musik rüber. Und es sei auch eine große Portion Humor und Schlitzohrigkeit dabei, sodass ein ordentliches Quantum des Programms auch einfach als Musik-Comedy durchginge.

Als „Blechsafari“ bezeichnen sie selbst, was sie tun und werden ihrem Können damit eben nur sehr teilweise gerecht. Soul, Pop, Rock und Bayerische Volksmusik passen hier zusammen. Sie singen begeisternd A Capella, wenn es passt, überzeugen mit afrikanischen Klängen durch den Titelsong des „Königs der Löwen“ ebenso, wie mit der bajuwarischen Version von „With a Little Help From My Friends“, oder einem „wirklich begeisternden "Kini" Lied als mitreißendes Queen-Medley“, wie ein Kritiker nach einem Auftritt der Bayerischen Löwen schreibt. „Da ist wohl am bayerischen Musik-Kabarett-Himmel“ ein weiterer Stern aufgegangen.“

Sie streifen Songklassikern den Mundartmantel über, holen den Oberkrainer ins neue Jahrtausend; singen, schäkern und tanzen. Das ist „Blasmusiktheater in zwei Akten“ wie die Löwen in ihrer niederbayerischen Heimat von der Presse beschrieben werden.

Genau so bunt wie ihr neues Programm ist auch ihr Publikum. Zwirbelbärte in der Krachledernen finden bei den Löwen ebenso Platz wie Hipster in Canvasschuhen, Rotweingenießer ebenso wie Bierkenner. Die Löwen, die seit ihrer Jugend befreundet sind und schon in der Schul-Big-Band miteinander musizierten, lassen sich in keine gängige Schublade stecken. Mit ihrem Talent, ihrer Kreativität und ihrem Ehrgeiz, etwas völlig Neues zu kreieren, haben sie ihre eigene Nische in einer zunehmend beliebten Brassbewegung besetzt. Das ist weiß-blau getränkter „Bavarian Underground“, den die Fünf bereits im Bayerischen Fernsehen und bei Auslandstourneen erfolgreich präsentierten. Nach Folktreffdefinition: „Eine Gruppe mit Kultpotential“.

Bayerische Löwen mit „Alois im Wunderland“

Am 13. September 2013, 20.30 Uhr. Eintritt: 12 Euro, Kartenvorverkauf bei der Touristinfo, Martinstraße 5, 07703/ 7606. Vorbestellung auch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildunterschrift: Sie kommen in die Löwenstadt, - die Bayerischen Löwen, - schmettern und singen, was das Zeug hält. Irgendwo zwischen Märchen, Musical und Musik-Comedy.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok