Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Milliarden für Fisch statt Fangschiffe

WWF begrüßt Entscheidung des EU Parlaments zu Fischereisubventionen

Das EU-Parlament hat heute über Subventionen für Europas Fischereisektor abgestimmt. Demnach sollen Fördergelder aus einem neuen, milliardenschweren Fonds künftig verstärkt in Forschung und Datenerhebung über Fischbestände fließen. Auch für die Fischereikontrolle sollen künftig mehr Mittel bereitgestellt werden. Finanzielle Unterstützung bekommt nur, wer sich an die Regeln hält. Illegale Fischerei soll künftig stärker geahndet werden. Die Subvention von Flottenausbau in Form von Schiffsneubauten lehnten die Parlamentarier dagegen ab. Der WWF begrüßt die Entscheidungen ausdrücklich als kräftigen Rückenwind für eine transparente und nachhaltige Fischereireform.

„Die Abgeordneten sind konsequent auf Nachhaltigkeitskurs geblieben und haben einen Rückfall in die Steinzeit verfehlter Fischereipolitik verhindert. Subventionen für Schiffsneubau nach einem 10jährigen Verbot wieder einzuführen, hätte die gerade beschlossene Fischereireform völlig torpediert“, kommentiert Anna Holl, Fischereiexpertin des WWF.

Sie sieht Chancen, dass die Milliarden aus dem neuen Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) nun die Neuausrichtung der EU-Fischerei zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen. „Wir brauchen mehr Fisch in den Meeren - nicht mehr Schiffe. Die beschlossenen Finanzspritzen für mehr Forschung und bessere Kontrollen werden die Erholung der Bestände beschleunigen“ lobt Anna Holl. Verbesserte Kontrolle sei nötig um neue Maßnahmen wie das Rückwurfverbot umzusetzen. Dies schreibt Fischern vor, zu viel gefangenen Fisch und Beifänge nicht länger über Bord zu werfen sondern an Land zu bringen. „Erstmals soll die Vergabe von Förderungen explizit davon abhängig sein, dass sich die Fischerei an die geltenden Regeln hält“, freut sich Holl weiter.

Auch die Verdopplung der Finanzmittel für die Erhebung wissenschaftlicher Daten findet den Beifall des WWF. „Subventionen, die unser Wissen über die Ökosysteme verbessern, sorgen dafür dass Fischer und Wissenschaftler besser zusammenarbeiten und wir die Ressourcen des Meeres nutzen können ohne sie zu zerstören“, so Holl weiter. Noch immer sei die Datengrundlage für viele europäische Fischbestände unzureichend, was die wissenschaftlichen Prognosen für die Festsetzung von Fangmengen und Managementplänen einschränkt.

Ein Wehrmutstropfen für den WWF ist aber beispielsweise die finanzielle Förderung des Motorenaustauschs. „Schiffe mit kraftstoffsparenden Motoren erlauben mehr Betriebsstunden auf See und führen nachweislich zu intensiverer Fischereitätigkeit. Letztlich ist das eine versteckte Kapazitätserhöhung“, so Holl.

Der neue Europäische Meeres- und Fischereifonds (EMFF) umfasst ein Volumen von 6,3 bis 6,5 Milliarden Euro für den Zeitraum 2014 bis 2020. In der Vergangenheit wurde u.a. der Flottenausbau so stark subventioniert, dass die EU-Flotte heute zwei- bis dreimal so groß ist, wie eine nachhaltige Fischerei erlaubt. Zwei von drei kommerziell genutzten Fischbeständen in EU-Gewässern sind überfischt, im Mittelmeer sind es sogar 88 Prozent.

Bevor der Fischereifonds beschlossen ist, müssen Parlament und Ministerrat die Regelungen gemeinsam absegnen.

www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=548295

Kommentare powered by CComment

Aktionswoche der Selbsthilfe 2019

Mai 02, 2019
In diesem Jahr findet die erste bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe statt. Der Paritätische Gesamtverband lädt gemeinsam mit seinen Landesverbänden und Mitglieds- organisationen alle Gruppen,…

BLUE ROSE CODE im Sedus Werk Dogern

Mär 13, 2019
Ross Wilson – Der sanfte Mann aus Schottland
Ross Wilson hat eine dieser Stimmen, die schnell süchtig machen. Man spürt es sofort: Der sanfte Mann aus Schottland hat schon so Einiges hinter sich. Er gehört zu jenen beseelten Songschreibern,…

Gewinner der Messe­Schnitzeljagd stehen fest

Mai 27, 2019
Die Juengsten Mitarbeiter Der Messe Bei Der Ziehung Der Gewinner
Im Rahmen der diesjährigen REGIO­Messe wollten die Veranstalter den jungen Messe­ Besuchern einen kurzweiligen Zeitvertrieb ermöglichen. Abgesehen vom Spaß im Messe­ Kinderland (Kinderspielbereich)…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

Eine Frage des Mittels

Mai 17, 2019
Der Mai ist bisher wenig wonnig ©WetterOnline
Der Mai 2019 macht seinem Namen als Wonnemonat bisher keine Ehre. Frost, Schnee und wenig Sonne - der Mai hat uns in der ersten Monatshälfte seine kalte Schulter gezeigt. Es gab viele neue…

„Hurra, wir haben eine Immobilie“

Apr 01, 2019
Aus Alt mach Neu: Mit kreativer Ader und einer Menge Geschick wandelten die Eigentümer ihren sanierungsbedürftigen Altbau in ein modernes Wohlfühlparadies um. Fotos: Grießbach / Zukunft Altbau
Haus in Freiburg aus dem Jahr 1850 zum Wohn- und Arbeitsparadies umgebaut Wohnglück trifft Nachhaltigkeit: Altbausanierung mit Signalwirkung. Modern, auffallend und energieeffizient: Wer das Wohnhaus…

DEUTSCHER Waldpreis kürt innovative Forstleute

Apr 04, 2019
Mit dem DEUTSCHEN Waldpreis, vergeben von den Forstmedien des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, Deutscher Waldbesitzer, AFZ-Der Wald und Forst&Technik, werden Menschen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Forstbranche in Deutschland stark machen.
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag ist der führende Verlag im Forstbereich und lobt den DEUTSCHEN Waldpreis mit Unterstützung von Partnern aus Wirtschaft und Verbänden in den drei Kategorien…

Am 21.01.2019 jährt sich einer der bestverdrängten Atomunfälle der Welt zum fünfzigsten mal

Jan 11, 2019
AKW
Wer an schwere Atomunfälle, an Kernschmelzen und an den größten anzunehmenden Unfall (GAU) denkt, der denkt an Fukushima, Tschernobyl und Harrisburg. Aus dem kollektiven Gedächtnis (fast) erfolgreich…

Wenn weniger mehr ist: die Reduktionsstrategie der Lebensmittelindustrie

Feb 27, 2019
Prof. Dr. Bianca Müller, Studiengangsleiterin Lebensmittelmanagement und -technologie an der SRH Fernhochschule
Wie viel Zucker soll ins Schokomüsli? Ein Discounter lässt seine Kunden abstimmen und wirbt mit zuckerreduzierten Lebensmitteln. Doch was steckt hinter dieser Aktion und dem geringeren Zuckergehalt?…

Wissenstransfer von Kontinent zu Kontinent

Mär 20, 2019
Die Studierenden der HTWG wurden herzlich aufgenommen. In vielen Gesprächen mit der Dorfbevölkerung erkundeten sie deren Bedürfnisse.
Aus einem Semesterprojekt wird eine große Aufgabe: Studierende bringen Strom in ein Dorf in Kamerun – in Zusammenarbeit mit den Bewohnern vor Ort. Studierende der HTWG wollen gemeinsam mit der…

se:fit bringt Bewegung ins Büro

Feb 26, 2019
se:fit für Mobilität im Büroalltag
Dogern (Landkreis Waldshut) – Bewegung ist nicht nur gut für den Körper, Bewegung beflügelt auch den Geist. Sedus se:fit ermöglicht vitales, aktives Sitzen und Lehnen – am Stehpult, am Schreibtisch…
Megaphone
Aug 23, 2018 12119

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2462

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2616

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7374

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheit aber auch für…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok