Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Wahlgang in das Gremium des Landesverbandes

Ina Rosenthal PortraitAm vergangenen Sonntag wurde die Kreisvorstandssprecherin Ina Rosenthal auf der Landesdelegiertenkonferenz in Esslingen in den Parteirat der Grünen in Baden-Württemberg gewählt. Hierbei erreichte sie im ersten Wahlgang das drittstärkste Ergebnis und konnte sich direkt hinter Edith Sitzmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, platzieren.

Der 18 köpfige Parteirat bildet gemeinsam mit den beiden Landesvorsitzenden, dem Landesschatzmeister und dem Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann den Landesvorstand der baden-württembergischen Grünen. "Nachdem Ina Rosenthal bereits bei der Bundestagswahl gegen den Negativtrend mehr als 3.000 zusätzliche Erststimmen gewinnen konnte, ist die Wahl in das wichtige Parteigremium ein weiterer Erfolg, von dem auch die Bürgerinnen und Bürger aus der Region profitieren werden. Schließlich wird neben unserem Landtagsabgeordneten Josha Frey nun eine weitere Stimme die lokalen Besonderheiten des Dreiländerecks auch innerparteilich nach Stuttgart tragen", zeigt sich Kreisgeschäftsführer Joël Girard von den zu erwartenden positiven Impulsen für die politische Arbeit vor Ort überzeugt.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 49825

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15831

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11774

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.