Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Kolibri erhält den Preis der Stiftung 2014

Preisverleihung und Ausstellung im Schlosskeller Tiengen

Wie die Bräunlich-Bieser-Stiftung gegenüber den Medien mitteilte, erhält der in Jestetten- Altenburg lebende Künstler Kolibri den Preis der Bräunlich-Bieser-Stiftung 2014. Am Sams- tag, dem 13. Dezember 2014, 17:00 Uhr, nimmt Kolibri die Auszeichnung aus der Hand des Vorsitzenden der Stiftung, Landrat Dr. Martin Kistler, entgegen. Gleichzeitig wird im Schloss-keller Tiengen eine Ausstellung mit Werken Kolibris eröffnet, die von der Bräunlich-Bieser- Stiftung in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Waldshut-Tiengen veranstaltet wird. Zur Einführung spricht Helga Sandl, Kunsthistorikerin und Leiterin des Museums „Kunst + Wissen“ in Diessenhofen. Maja Moser wird am Alphorn zu hören sein.

Die Ausstellung ist vom 14. November 2014 bis zum 6. Januar 2015, dienstags bis sonntags von 15 – 18 Uhr geöffnet. Am 24. und 25. Dezember sowie am 31. Dezember bleibt die Aus- stellung geschlossen. Informationen sind über Dr. Jürgen Glocker (Tel. 07751/867401) erhältlich.

Kolibri wurde in Altenburg geboren. Zwei Jahre lang reiste er durch Europa und den Nahen Osten. In München und Stuttgart studierte er Grafik-Design bei Prof. Merz und Sabine Hoffmann. 1980 zog Kolibri nach Berlin und arbeitete als Grafiker und Karikaturist für „die tageszeitung“. Ab 1985 zeichnete er freischaffend in der Stadt mit und ohne Mauer.

Seit 1996 ist Kolibri wieder in Altenburg an der schönen Rheinschleife. Seine schwarz- weißen Tuschezeichnungen und Illustrationen entwickelte er hier weiter zu Arbeiten mit brillanter Leuchtkraft der Farben. In Tempera-, Acryl- und Ölfarben lässt Kolibri seine Werke entstehen, die durch filigrane Spitzfederzeichnungen und feine Schraffuren vollendet werden.

Stilisiert und liebevoll bis ins Detail und mit einem Augenzwinkern zeichnet Kolibri beherzte Katzen, lebensfrohe Kopffüßler, Strichmännchen, Vögel, Fische und Landschaften. Die Bürgerinnen und Bürger sind zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung herzlich in den Schlosskeller Tiengen eingeladen. 

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok