Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Studie: Grippekranke kurieren sich nicht richtig aus

Leverkusen  - Vor allem Frauen und Teilzeitbeschäftigte fühlen sich genötigt, so schnell wie möglich zur Arbeit zurückzukehren. Sie bleiben zwar bei Grippe und Co. zu Hause, kurieren sich aber nicht vollständig aus. Bei leichten Erkrankungen schleppen sich die Arbeitnehmer noch oft ins Büro oder den Betrieb. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der pronova BKK.

Die Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer ignoriert die Warnsignale des Körpers. Bei vergleichsweise leichten Beschwerden wie Rückenschmerzen, einer Erkältung oder Magenproblemen erscheinen die Bundesbürgerinnen und -bürger trotzdem am Arbeitsplatz. 57 Prozent der Befragten gehen mit Rückenschmerzen zum Job. Jeden Zweiten hält auch eine leichte Erkältung mit Husten und Schnupfen oder Magen-Darm-Beschwerden nicht von der vermeintlichen Pflichterfüllung ab. Mit Heuschnupfen und anderen Allergien sind 44 Prozent noch im Job. Selbst mit einem ansteckenden Infekt fühlen sich noch 22 Prozent arbeitsfähig und holen sich keine Krankschreibung. 16 Prozent sind selbst mit einer Grippe mit Fieber oder einer Bronchitis nicht an der Arbeit zu hindern.

"Wenn der Körper mit Fieber gegen Viren oder Bakterien kämpft, braucht er Ruhe, sonst dauert die Erkrankung nur länger. Leichtes Fieber mit Medikamenten zu unterdrücken, ist nicht ratsam", sagt Dr. Gerd Herold, Beratungsarzt der pronova BKK. "Wenn Mitarbeitende trotz Fieber zur Arbeit kommen, erleichtert das die Verbreitung einer Grippe. Kollegen können sich über Tröpfcheninfektion beim Husten, aber auch über Türklinken, Telefonhörer und Treppengeländer anstecken. Schon nach zwei Tagen kann die halbe Abteilung mit ersten Symptomen rechnen."

Plötzlich auftretende Beschwerden sind oft Grippe

Während es bei leichten Erkältungen oft tatsächlich Ermessenssache ist, ob der Patient noch zur Arbeit gehen kann oder lieber im Bett bleiben sollte, ist bei Grippe die Entscheidung klar. Der Unterschied zwischen einer Erkältung und einer im schlimmsten Fall lebensbedrohlichen Grippe ist häufig daran auszumachen, dass eine Erkältung schleichend mit Schnupfen und dergleichen anfängt. Typisch für eine Grippe ist ein plötzlicher Beginn mit Kopf- und Gliederschmerzen, trockenem Husten und Fieber. Nach fünf bis sieben Tagen zu Hause ist die Grippe oft überstanden.

Besonders fatal: zu schnell zurückkommen

Selbst diejenigen, die bei Grippe, Bronchitis und starker Erkältung zu Hause bleiben, haben dabei noch ein schlechtes Gewissen. 62 Prozent fühlen sich schlecht dabei, ihrem Arbeitgeber eine Krankmeldung zu übergeben. Unter den weiblichen Beschäftigten sind sogar 72 Prozent von Schuldgefühlen geplagt. Die fatale Folge: Die Zuhausegebliebenen kehren schneller zum Arbeitsplatz zurück, als sie sollten. 35 Prozent kurieren Grippe und Bronchitis nicht vollständig aus, sondern warten nur ab, bis die schlimmsten Symptome verschwunden sind. 26 Prozent sind bei einem ansteckenden Infekt zu schnell wieder am Schreibtisch.

"Eine vollständige Genesung braucht ihre Zeit", sagt Dr. Herold von der pronova BKK. "Eine zu frühe Rückkehr hilft auch den Kollegen nicht und macht einen Rückfall wahrscheinlicher."

Frauen und Teilzeitkräfte fühlen besonders viel Druck

Vor allem Frauen und Teilzeitkräfte haben das Gefühl, nicht zu lange fehlen zu dürfen. Weibliche Arbeitnehmer sind auch häufiger unter den Kollegen mit reduzierter Stundenzahl zu finden. 66 Prozent der Frauen und 65 Prozent der Teilzeitkräfte gehen trotz Rückenschmerzen zur Arbeit. 53 Prozent der Frauen und 54 Prozent der Teilzeitkräfte sind mit einer Erkältung oder Durchfall am Arbeitsplatz zu finden.

Viele teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmerinnen haben das Gefühl, dass bei ihnen stärker hingeschaut wird als bei ihren männlichen Kollegen. Diesen Eindruck sollten Arbeitgeber erst gar nicht aufkommen lassen,", sagt Lutz Kaiser, Vorstand der pronova BKK. 21 Prozent der Menschen in Deutschland bemängeln laut Studie eine schlechte Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Tags: Gesundheit

Kommentare powered by CComment

WestLotto steigert Umsatz um mehr als vier Prozent

Jan 02, 2019
In NRW wurde 2018 wieder häufiger Lotto gespielt. Foto WestLotto
Konsequente Kundenorientierung zahlt sich aus Der Traum vom großen Glück verbindet die Menschen, das beliebteste Mittel, um sich diesen zu erfüllen, ist Lotto. In NRW werden wieder häufiger Kreuzchen…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

«Schweiz nutzt naturwissenschaftliche Sammlungen schlecht»

Jan 08, 2019
Forschende in Genf entdecken in Sammlungen neue Fischparasiten. © P. Wagneur/MHNG
Naturwissenschaftliche Sammlungen sind weit mehr als ein Fundus für spannende Ausstellungen: sie enthalten unerlässliche Informationen für die Forschung in Themen wie Klima, Landwirtschaft…

Neuer Mindestlohn bringt 1,1 Millionen Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

Jan 09, 2019
Minestlohn noch zu Preiswert?
Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 4.510 Menschen im Landkreis Konstanz. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum…

2019: Diese Heizungen müssen raus

Jan 07, 2019
Eine Gebäudeenergieberatung zeigt auf, welche Optionen bei einem Heizungstausch sinnvoll sind. Foto: Zukunft Altbau
Hauseigentümer müssen Ü30-Heizkessel erneuern Zukunft Altbau rät, bei einem Tausch möglichst auf Ökoheizungen umzusteigen. Ein Heizkessel muss nach 30 Jahren Betrieb in der Regel ersetzt werden. So…

Weltspitze im Snowboard- und Skicross am Feldberg

Jan 11, 2019
FIS Snowboard Cross Weltcup©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten machen wieder Station am Feldberg. Bereits zum vierten Mal wird der FIS Snowboard Cross Weltcup (08. bis 10. Februar 2019) auf dem Höchsten in…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

Aus dem Krieg in den Konzertsaal

Jan 09, 2019
Außenansicht GRIMMWELT Kassel
Der als »Pianist in den Trümmern« international bekannte Aeham Ahmad wird am 26.01.2019 ein Konzert in der GRIMMWELT Kassel geben Der syrische Pianist Aeham Ahmad erlangte internationale Bekanntheit…
Megaphone
Aug 23, 2018 6224

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1467

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Jun 21, 2018 1820

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6397

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok