Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ausblick auf das Bauingenieurwesen der Zukunft

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat auch der zweite Tag des Bauingenieurwesens an der Hochschule Konstanz – Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) Studierenden, Lehrenden und Unternehmensvertretern viele Möglichkeiten zum Austausch geboten. In einer Podiumsdiskussion wurde deutlich: Das Berufsbild des Bauingenieurs befindet sich im Umbruch.

Konstruktionen auf Papier sind schon lange Vergangenheit. Doch nach der Umstellung von Analogzeichnen auf Digitalzeichnen kommt nun die nächste Revolution auf die Branche zu: Künftig wird eingefordert, dass schon in der Planungsphase alle Baubeteiligten mit einem gemeinsamen digitalen Modell integral zusammen arbeiten. Möglich macht dies die zunehmende Digitalisierung. In England ist es schon seit Jahresbeginn bei allen öffentlichen Bauprojekten über fünf Millionen Pfund Pflicht, in Deutschland ist die Baubranche ab 2020 bei öffentlichen Bundesbauprojekten zum Einsetzen des sogenannten Building Information Modeling (BIM) verpflichtet.

Weshalb diese Entwicklung in der Baubranche beispielsweise im Vergleich zum Maschinenbau erst verzögert eine Rolle spielt, wie der nötige Kulturwandel zwischen Architekten und Bauingenieuren erfolgen kann und welche Kompetenzen nun von den Studierenden gefragt sind, erörterten Wissenschaftler und Vertreter der Industrie in einer Podiumsdiskussion. Dabei wurde deutlich: Die HTWG nimmt eine Vorreiterrolle in der Integration von BIM in die Lehre und der Vorbereitung der Studierenden auf die Zukunft ein. Konstantinos Kessoudis, Leiter der 5-D-Abteilung bei der Ed. Züblin AG und Chairman der 5D-Initiative der europäischen Bauindustrie, würdigte in der Podiumsdiskussion den Weitblick der Fakultät Bauingenieurwesen, die das Thema in der Lehre bereits seit 2008 aufgenommen und mit Herrn Prof. Dr. Uwe Rickers seit 2012 stark intensiviert hat. Der Erfolg der HTWG-Absolventen bestätigt ihn: Alleine in der BIM-Abteilung von Züblin ist der Anteil an HTWG-Absolventen sehr groß, betonte Kessoudis.

Dipl.-Ing. (Architekt) Michael Huber, Leiter der Abteilung Integrale Planung der Firma Goldbeck, räumte ein, dass in der Branche ein Paradigmenwechsel stattfinde, der auch einen Kulturwandel in der Zusammenarbeit von Objekt- und Fachplanern erfordere. Doch nicht die Produkte, sondern die Prozesse änderten sich. Die verschiedenen Berufsgruppen müssen durch die veränderten, digitalisierten Prozesse von Beginn der Planung bis zur Inbetriebnahme eng zusammenarbeiten. Dass damit Herausforderungen verbunden sind und die Digitalisierung der Baubranche nicht ohne weiteres mit der Digitalisierung im Maschinenbau verglichen werden könne, betonte Prof. Stefan Engelsmann, Präsident der Ingenieurkammer Baden-Württemberg: „Der Unterschied zum Maschinenbau ist: Wir produzieren Unikate.“

Bei Züblin geht man davon aus, dass sich schon in einigen Jahren die Prozessänderungen in allen Abteilungen etabliert haben werden. „Haben Sie keine Angst vor den Veränderungen, sondern machen Sie mit!“, rief Kessoudis den Studierenden zu. „Nutzen Sie konsequent schon an der Hochschule den interdisziplinären Austausch, Sie werden die Kompetenz dazu brauchen“, riet ihnen Michal Huber.
HTWG-Präsident Prof. Dr. Carsten Manz betonte, dass die Hochschule viel daran setze, die Studierenden in der Lehre auf die Herausforderungen der Digitalisierung bzw. Industrie 4.0 vorzubereiten. Unter anderem werde mit dem Open Innovation Lab Raum und Infrastruktur für interdisziplinäres Arbeiten geschaffen und fakultätsübergreifende Projekte forciert. Auch in Forschung und Transfer positioniere sich die HTWG als eine Hochschule, die die Digitalisierung in der Vier-Länder-Region Bodensee vorantreibt.

Verleihung der Züblin-Förderpreise
Jährlich verleiht die Züblin AG an zwei Studierende der Fakultät Bauingenieurwesen einen „Züblin-Förderpreis“ in Höhe von 1000 Euro. Beim diesjährigen Tag des Bauingenieurwesens wurden Ronja Fink, 5. Semester Bauingenieurwesen, und Simone Gunzenhauser, 6. Semester Umwelttechnik und Ressourcenmanagement, die Förderpreise verliehen. Bei der Auswahl der Preisträger seien nicht nur gute fachliche Leistung, sondern auch soziale Kompetenz und außercurrikulares Engagement ausschlaggebend, sagte Thomas Walliser, Leiter der Arbeitsvorbereitung in der Direktion Tunnelbau bei der Züblin AG.

Firmenkontaktmesse
Knapp 30 Unternehmen nutzten die Möglichkeit, sich während des Tags des Bauingenieurwesens zu präsentieren und mit Studierenden in Kontakt zu kommen. Auch Firmen, die Absolventen des noch jungen Studiengangs Umwelttechnik und Ressourcenmanagements suchen, waren gekommen. Daneben bot die Firmenmesse gleichermaßen für Studierende der weiteren Fakultäten der HTWG interessante Gesprächspartner. „Der Tag des Bauingenieurwesens  ist auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Sowohl für unsere Studierenden als auch für die Firmen und Planungsbüros bieten sich hierbei  tolle Gelegenheiten zum Kennenlernen und Austauschen, und als Fakultät können wir der Praxis zeigen, dass wir uns in der Lehre und in der angewandten Forschung am Puls der Zeit befinden“, sagte Prof. Dr. Heiko Denk, Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen.  

Bildtext:
Diskutierten über Digitalisierung im Bauwesen (von links): Konstantinos Kessoudis, Leiter der 5-D-Abteilung bei der Ed. Züblin AG und Chairman der 5D-Initiative der europäischen Bauindustrie, Dipl.-Ing. (Architekt) Michael Huber, Leiter der Abteilung Integrale Planung der Firma Goldbeck, Prof. Dr. Uwe Rickers (HTWG), Prof. Stefan Engelsmann, Präsident der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, und HTWG-Präsident Prof. Dr. Carsten Manz. Prof. Dr. Hans-Peter Schelkle (rechts) moderierte die Diskussion.

Kommentare powered by CComment

Orion Trio beschließt den 72. SKA-Zyklus‘

Feb 22, 2019
des renommierte Orion Streichtrio
Mit dem Orion Streichtrio endet am Sonntag, 24. März 2019, 19:30 Uhr im Kursaal Bad Säckingen der 72. Zyklus der Säckinger Kammermusik-Abende. Auf dem Programm stehen Mozart: Divertimento in Es-Dur…

Endlich Rettung für Rocco!

Mai 23, 2019
Bär im Käfig
VIER PFOTEN bringt gequälten Braunbären aus Albanien in den BÄRENWALD Müritz Hamburg – Braunbär Rocco wird als Haustier in einem winzigen Käfig auf einem Privatgrundstück in Elbasan in Albanien…

Schmieden in Wehr

Apr 11, 2019
Foto: Rosello
Wehr – noch sind Plätze frei beim "spanischen Schmied". Wer Interesse hat möchte sich bitte rechtzeitig anmelden! "Schmiedekunst" (5 Abende) Kurs-Nr.: 119-201534 In diesem Kurs mit Kunstschmied…

Unternehmertag 2019 in Düsseldorf

Mär 11, 2019
v.l.n.r: Paolo Anania, Alessandro Causarano (Food-Explorer)  , Franz Josef Odendahl (Vorstand von DIE FAMILIENUNTERNEHMER) - ©Anne Großmann Fotografie
DIE JUNGEN UNTERNEHMER — Vorbilder, Vordenker, Visionäre Riesenandrang beim Unternehmertag in Düsseldorf: Weit über 150 junge Firmenlenker, Nachfolger und Gründer aus ganz Deutschland trafen sich im…

Der Start der Landes-Winterspiele 2019 in Todtnauberg rückt immer näher

Jan 19, 2019
Special Olympics ist die weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.
Für die Landes-Winterspiele in Todtnauberg befinden sich die Vorbereitungen in den letzten Zügen. In der sechsten und gleichzeitig letzten Folge von „Todtnauberh hautnah“ wird noch einmal alles…

Langlaufen mit Freunden – die Langlaufveranstaltung für Skater und Klassiker.

Mär 01, 2019
Notschreilauf
Todtnau, März 2019: Bei der fünften Auflage des Notschreilaufs nehmen Langläufer am Sonntag, 3. März 2019, die Loipen vom Notschrei über den Stübenwasen, Richtung Feldberg und zurück in Angriff – und…

Mythische Orte am Oberrhein

Mär 06, 2019
Belchen
Live-Multivision von Dr. Martin Schulte-Kellinghaus Wehr - Vom „paradiesischen Rheintal“, einem „ausgebreiteten und wohl gelegenen Vaterland“ spricht schon Goethe – viele unbekannte, unerforschte…

Die Wahlalternative Soziales Rheinfelden

Jan 22, 2019
Günstiger Wohnen!
WASR – unsere Art von #Aufstehen – Mach mit! Rheinfelden - am 26. Mai dieses Jahres wird ein neuer Gemeinderat gewählt. Dies sehen wir als eine Chance, in unseren bewegten Zeiten die soziale…

Nur 23 Prozent der Älteren setzen sich mit ihrer Fahrfitness auseinander

Jan 10, 2019
Aktion Schulterblick
20. Dezember 2018 (DVR) – Wie wirkt sich der Gesundheitszustand auf die eigene Fahrtüchtigkeit aus? Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Rahmen der Kampagne „Aktion Schulterblick" des Deutschen…

Keine Hunde im Backofen!

Mai 15, 2019
Das Auto wird bei Sonnenschein zum Backofen - darum Hunde nicht im Wagen lassen. ©TASSO_e.V
Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. warnt vor riskanter Nachlässigkeit Sulzbach/Ts., 14. Mai 2019 – Im April ist ein Hund im Kreis Düren gestorben, weil sein Halter ihn im heißen Fahrzeug…

Azteken - Vortrag im Museum zu Allerheiligen im Februar

Feb 07, 2019
Sonnenstein
Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:30 Uhr im Museum zu Allerheiligen SchaffhausenMenschenopfer bei den Azteken - alte Riten oder moderne Mythen?mit Dr. Peter Hassler, Altamerikanist in St. Gallen Immer…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2434

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2612

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 12089

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Content Rakete
Aug 09, 2017 7313

Web-Content & Web-System

Medienkompetenz nicht nur für das Regionalportal! Werben Joomla & Co auch mit…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok