Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FlexModul

Wenn der Frühling kommt - Sparsames Heizen in der Übergangszeit

Eschborn  – Steigende Energiepreise machen das Heizen teurer als in den Jahren zuvor. So haben laut den Experten des Deutschen Mieterbundes die Heizkosten für 2017 im Vergleich zu den Vorjahren wieder angezogen. Vor allem im Frühling tun sich viele Menschen schwer kostensparend in ihren vier Wänden zu heizen. Obwohl im Frühling die Tagestemperaturen die 20 Grad Celsius-Marke erreichen können, werden die Nächte doch immer noch empfindlich kalt. Dipl. Ing. André Burkhardt, Geschäftsführer und Energieexperte des bundesdeutschen Energieversorgers goldgas, gibt wertvolle Tipps, wie sich die Heizkosten auch in der Übergangszeit in den Griff bekommen lassen.

Der Kardinalfehler: Heizung aus

Unbeständige Temperaturen zwischen Tag und Nacht machen das Heizen in den Frühlingsmonaten schwer. Denn tagsüber kann sich die Wohnung angenehm warm aufheizen. Viele Menschen drehen die Heizung daraufhin ab. In der Nacht kühlen die Räume allerdings schnell wieder aus. Was folgt ist der Gang zum Thermostat, um die Wohnung wieder warm zu bekommen. Dafür benötigt die Heizung allerdings eine Menge Zeit und Energie.
Immer wieder glauben Hausbewohner Energiekosten zu sparen, wenn sie auf das Heizen im Frühling verzichten. Doch bewirkt dies im schlimmsten Fall genau das Gegenteil. Kommt es zu Kälteschäden in den Wänden, haften die Hausbewohner für die Kosten.

Heizung auf Sparflamme und Temperatur im Blick

Anstatt die Heizung im Frühjahr komplett abzudrehen, reicht es für die meisten Räume aus, das Thermostat auf Stufe 1,5 zu drehen. Damit erreicht man eine Raumtemperatur von etwa 14 Grad Celsius. „Eine Temperatur von 14 Grad Celsius bietet genügend Spielraum, dass sich die Räume durch die Außenwärme im Laufe des Tages aufheizen“, erklärt Burkhardt.

Nicht jedes Zimmer einer Wohnung muss gleich warm sein. Als Richtwerte können gelten: Zu den warmen Zimmern zählen in der Regel das Bad (24 Grad Celsius), das Wohnzimmer und das Arbeitszimmer (jeweils 20 Grad Celsius). Kälter mögen es hingegen die Küche und das Schlafzimmer. Hier reichen für die meisten Bewohner Temperaturen zwischen 16 und 18 Grad Celsius aus, um sich wohlzufühlen. „Gehen die Temperaturen zurück, braucht es weniger Energie, um die Wohnung wieder auf die Wohlfühltemperatur zu bringen. Zudem beugt eine Raumtemperatur von 14 Grad und mehr der Schimmelbildung vor“, so Burkhardt weiter.

Fenster auf und Tageswärme nutzen

Das Lüften erfüllt im Haus nicht nur den Zweck verbrauchte Luft zum Fenster herauszulassen. Es sorgt vielmehr für einen Austausch von Feuchtigkeit von Innen nach Außen. Im Frühling können die Fenster, anders als im Winter, bis 15 Minuten geöffnet bleiben. Wer vor dem Abend seine Wohnung noch einmal mit frischer warmer Luft aufheizen möchte, tut dies am besten am Nachmittag.

„Eine effektive Methode die Tageswärme in der Wohnung auch am Abend noch zu nutzen und somit die Heizkosten zu senken, ist Rollläden und Jalousien bei Einbruch der Dunkelheit herunterzulassen“ rät Burkhardt. „Die Sonnenstrahlen heizen beispielsweise die Möbel und Wände in einer Wohnung auf, die dann ihre Wärme wieder an den Raum abgeben“, führt Burkhardt aus.

Moderne Heizungen sparen bares Geld

Egal, ob Eigenheim oder Mietwohnung. Eine Moderne Heizung hilft Energie zu sparen. Nach Ausweis einer Studie des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. sind über die Hälfte (55 Prozent) der in Mietshäusern installierten Heizungssysteme 15 Jahre oder mehr in Betrieb. Auch in Ein-/Zwei-Familienhäuser sind die Heizungsanlagen 15 Jahre oder älter. Der Vorteil moderner Anlagen ist, dass diese automatisch auf schwankende Temperaturen reagieren und somit Energie und bares Geld sparen. Und das Gesparte können Verbraucher dann an anderer Stelle sinnvoller nutzen. Zum Beispiel für eine Reise! Bei goldgas erhalten Kunden zudem jährlich einen Reise-Gutschein im Wert von bis zu 100 Euro für die nächste Buchung bei Travelcheck auf goldgas.de/reisen.

Tags: Regenerativ

Kommentare powered by CComment

EDF bestätigt erstmals Rückbau des AKW-Fessenheim "ab" Ende 2018

Mär 02, 2018
Kernkraftwerk ©Gerald Kaufmann
Die Nachrichtenagentur Reuters meldet heute: "Die Leitung des EDF-Kernkraftwerks in Fessenheim (Haut-Rhin) hat am Donnerstag die Schritte für den Rückbau der Anlage am Rheinufer festgelegt, der Ende…

Mehr als 40 Teilstipendien für Schüleraustausch-Programme

Apr 10, 2018
Austauschschüler beim Einführungswochenende in New York im August 2017 / (c) Ayusa-Intrax
Ein Auslandsaufenthalt während der Schulzeit scheitert nicht selten an fehlenden Finanzierungsmöglichkeiten. Die Kultur- und Austauschorganisation Ayusa-Intrax vergibt für das Schuljahr 2019/2020…

Windräder ersparen uns 13 kg Atommüll und 14.500 Tonnen CO2 pro Jahr.

Mai 04, 2018
Josha Frey MdL: „Die Energiewende ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“ In Baden-Württemberg werden heute bereits 27,5 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien gewonnen. Für ein…

Der erfolgreiche Wutachschlucht-Wanderbus erhält Verstärkung

Apr 23, 2018
Bus
Der Wutachschlucht-Wanderbus hat an den Wochenenden in den Sommermonaten etwa 13.000 Fahrgäste und ist äußerst erfolgreich und beliebt. Dieser Wanderbus, ein Kooperationsprojekt des Landkreises…

Neuer ISUV- Bundesvorstand – Schwerpunkte der Verbandsarbeit

Jan 09, 2018
Begleitung in der Lebenskrise
Der neue Vorsitzende des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist Rechtsanwalt Klaus Zimmer (Freiburg), Fachanwalt für Familienrecht und Mediator. Seine Stellvertreter sind Günter…

Mehr Urlaub für die Ohren

Jan 29, 2018
Logo Radio Sylt
Schwarzwaldradio, Antenne Sylt und Kultradio bringen neue Tourismus-Radiokombi Deutschland auf dem Markt. Bereits seit einigen Monaten fallen die DAB+-Programme Schwarzwaldradio (bundesweit), Antenne…

Erfolgreicher Auftakt zur „Waldputzete“ im Hochschwarzwald

Mär 23, 2018
Waldweg
Jedes Frühjahr machen sich in den Gemeinden des Hochschwarzwaldes mehr als 1.000 Freiwillige auf, um die Wälder von Müll zu befreien. In diesem Jahr unterstützen erstmals der Naturpark…

Techniken von früher erproben!

Jun 19, 2018
Pfahlbauten
Experimentelle Archeologie ist in den letzten Jahren ein stets bedeutenderer Aspekt der Wissenschaft geworden. Im Vordergrund, ob das vermutete wirklich so umsetzbar gewesem ist, wie es die Theorie…

Schilffläche am Fehrenhorn ein Raub der Flammen

Apr 13, 2018
Schilfbrand Reichenau
Am Freitagnachmittag, 13.04.2018, wurde von Anwohnern im Gewann Streichen, Ortsteil Reichenau-Oberzell, ein Schilfbrand entdeckt und die Feuerwehr um Hilfe gerufen. Die Freiwillige Feuerwehr…

Passion.Leidenschaft. Zwei Parallel-Austellungen im Museum Haus Löwenberg

Mär 01, 2018
1. Passion in Seide und Gold. Die Gengenbacher Passionsteppiche und ihr historisches Umfeld     2. Schäm dich! Spring doch! Eifern und Geifern im Internet und auf der Straße
Passion in Seide und Gold. Die Gengenbacher Passionsteppiche und ihr historisches Umfeld Selbst schon eine Attraktion als herausragende Kunstwerke der späten Renaissance, wird nunmehr der…

Schneefall durch Bakterien

Feb 28, 2018
schnee - nicht nur Wasser und Kälte
Aktuell haben die Temperaturen in Deutschland wieder einen Tiefpunkt erreicht, in vielen Regionen schneit es. Viele Menschen glauben, dass es schneit, wenn es bei Frost zu einem Regenschauer kommt.…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok