Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bauen in fünf Dimensionen

In der Simulation lassen sich per VR-Brille die Planungen begehen und so zum Beispiel unterschiedlicher Lichteinfall oder auch unterschiedliches Baumaterial erleben.

HTWG Hochschule Konstanz eröffnet BIM-Labor – Fortbildungen auch für Externe

Drohnen, terrestrische Laserscanner, hochauflösende Kameras. Solches Equipment wird für Bauingenieure in Zukunft so alltäglich sein wie früher Lineal und Zirkel. Die HTWG Hochschule Konstanz bereitet Studierende auf diese Zukunft vor. Sie hat ein hochmodernes BIM-Labor eröffnet. BIM steht für die Methode „Building-Information-Modeling“. BIM erlaubt eine hohe Planungssicherheit, auch im Hinblick auf Kosten und Zeitpläne im Baumanagement. Die Hochschule wird im BIM-Labor auch Fortbildungen für externe Bauingenieure und Architekten anbieten.

„Das BIM-Labor ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal für die Hochschule“, sagte Prof. Dr. Heiko Denk, Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen, bei der Eröffnung. Überraschend ist es nicht, dass die HTWG mit der Ausstattung des Labors Vorreiter ist: Sie war die erste Hochschule bundesweit, die im Jahr 2011 im Fachgebiet Baubetrieb eine eigene Vorlesung zum Thema BIM eingeführt hat. Initiator Prof. Dr. Uwe Rickers, Professor für Baubetrieb an der HTWG, rief 2012 zudem die erste internationale anwendungsorientierte BIM-Konferenz in Deutschland im Konstanzer Konzil ins Leben – bis 2018 waren es inzwischen fünf. Viele Absolventinnen und Absolventen der HTWG sind bereits bei führenden Firmen in der BIM-Entwicklung und im Projektmanagement von BIM-Projekten tätig.

Das BIM-Labor verfügt neben leistungsstarken Rechnern zum Beispiel über eine Drohne mit hochauflösender 4K-Kamera, VR-Brille (um sich in virtuellen Simulationen bewegen zu können) und eine HoloLens (Brille für augmented reality/die Ergänzung der Realität um virtuelle Informationen). Mit der Ausstattung können die Bauingenieure über Laserscanning und Photogrammetrie 3D-Modelle von bestehenden Gebäuden erstellen. Sie verfügen damit über hochauflösende Aufnahmen, aus denen ein Programm dann das aufgenommene Gebäude dreidimensional widergibt. Damit kann unter anderem auch das Bauen im Bestand zuverlässiger geplant werden. Es ermöglicht zum Beispiel Ebenheitskontrollen von Fußböden oder Wänden. Die 3D-Modelle ermöglichen aber auch die Simulation von verschiedenen Varianten – von unterschiedlichen Fliesen, aber auch von versetzten Wänden. Wie sieht zum Beispiel eine Glaswand an Stelle einer Trockenbauwand aus? Mittels VR-Brille kann sich der Planer direkt in den dreidimensionalen Raum begeben. So lässt sich zum Beispiel der Lichteinfall bei unterschiedlich großen Fenstergrößen erleben.

Das Verblüffende: Planer können durch Variationen im virtuellen Raum unmittelbar die Konsequenzen für die Kosten und den Zeitplan betrachten. „Ich weiß genau: Welche Kosten stehen hinter welchen Bauteilen“, sagt Prof. Dr. Uwe Rickers. Tauscht der Ingenieur im Modell eine Betonwand gegen eine Wand aus Mauerwerk aus, ändert sich nicht nur der Preis, auch der gesamte Bauablauf aller beteiligten Gewerke lasse sich so simulieren. Das hat zur Folge, dass sich Bestellungen zeitgenau und in der korrekten Menge erfassen lassen.

Das BIM-Lab der Hochschule Konstanz agiert als Schnittstelle zwischen Studierenden, Lehrenden, Forschung und Unternehmen. Es bietet die Betreuung studentischer Abschlussarbeiten und Projekte an und unterstützt interdisziplinäre studentische Projekte.

Das BIM-Labor ist auf dem Campus gleichermaßen mit der Fakultät Informatik wie auch mit dem Open Innovation Lab eng vernetzt. Dieses verfügt über weitere 3D-Scanner wie auch 3D-Drucker, so dass Prototypen auch ausgedruckt werden können. Die Kooperation mit der Fakultät Informatik wurde bei der Eröffnung des Labors durch Informatik-Studierende präsentiert: Sie haben eine App programmiert, die mithilfe eingepflegter Baupläne ermöglicht, beim Durchlaufen eines Gebäudes die in den Wänden verlaufenden Leitungen zu sehen.
Weitere Informationen auf der Seite des BIM-Labors: www.htwg-konstanz.de

Kommentare powered by CComment

Die größte Bikinifigur der Welt heißt „Janara“

Okt 16, 2019
“Janara“, die Symbolfigur des BikiniARTmuseums, zeigt ein Mädchen aus den 1950er Jahren mit Boxhandschuhen in einer Siegerposition. Sie verkörpert den siegreichen Kampf der Frauen gegen unsinnige Prüderie und Vorschriften und steht für das Recht der Frauen selbst entscheiden zu können, was Frau beim Baden in der Öffentlichkeit trägt. Die fast 10 Meter hohe Symbolfigur, und damit größte Bikini-Figur der Welt, wird auf dem Dach des ersten Bademodenmuseums thronen. Schöpferin ist eine ältere Dame aus Rio de Janeiro, die diese Figur mit viel Grazie und Gefühl geschaffen hat. ©BikiniARTmuseum
BikiniARTmuseum setzt Denkmal für mutige Frauen Der Sommer geht schön langsam zu Ende. Und damit auch die Zeit, in der man luftig und leicht bekleidet die warme Sonne genießt. Doch das war nicht…

Das Auto braucht ein trockenes Winterquartier

Okt 16, 2019
Feuchtigkeit in der Garage
Feuchtigkeit, Schimmel und Schmutz aus der Garage verbannen Eine abgedichtete Garage aus einem stabilen Material haut so schnell nichts um. Hier steht das Auto gut geschützt vor Diebstahl,…

Rabenschwarzer Abend für den FCS

Sep 25, 2019
Schaffhausen vs. Kriens
Der FCS schafft den Turnaround nach der Niederlage in Aarau nicht. Zuhause müssen sich die Munotstädter auch gegen Kriens geschlagen geben. Zudem verletzte sich Uran Bislimi und musste ins Spital…

Veranstaltungshighlights im August 2019

Jul 16, 2019
Seenachtsfest Schluchsee ©Marco Zakoschek
Die beliebten Seenachtsfeste am Titisee und am Schluchsee, mittelalterliche Traditionen sowie ein internationales Sportevent sind Teil des Hochschwarzwälder Sommers im August. Zum Rothaus Bike Giro…

Das Turmalin-Theater spielt "Kassandra"

Mär 06, 2019
Kassandra
- zum 90. Geburtstag von Christa Wolf und anlässlich des Internationalen Frauentages Wehr - Auf der Grundlage von Christa Wolfs großer Erzählung Kassandra stellt die Schauspielerin Cornelia…

Auskunftsanspruch von Scheinvätern und Kindern

Jun 08, 2019
Scheinvater - leiblicher Vater
Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) begrüßt die Initiative des bayerischen Justizministers Georg Eisenreich und der Justizministerkonferenz Mütter zu verpflichten dem Scheinvater…

35 Jahre Villa Berberich

Apr 03, 2019
 Villa Berberich
Am Freitag, 5. April 2019, feiern die in der Villa Berberich vertretenen Kunstkurse, Vereine und Vereinigungen, Museen und das Café das 35-jährige Bestehen des Kulturhauses der Stadt Bad Säckingen.…

Rita Schwarzelühr-Sutter führt Kuratorium der DBU

Jun 26, 2019
Heute als Kuratoriumsvorsitzende der DBU wiedergewählt: Rita Schwarzelühr-Sutter MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im BMU. ©Presse- und Informationsamt de
Oberstes Organ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wählte Parl. Staatssekretärin zur Vorsitzenden Berlin. Rita Schwarzelühr-Sutter MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium,…

Phosphatversorgung im Ökolandbau langfristig sicherstellen

Sep 23, 2019
Werden Phosphat-Dünger aus Abwasser für den Ökolandbau zugelassen, können Nährstoffkreisläufe regional geschlossen, kann die Phosphatversorgung langfristig sichergestellt werden. © A. Kögel, Bioland Erzeugerring Bayern
Berlin. Gute Aussichten für den Ökolandbau und für Kläranlagenbetreiber: Das Düngen mit Struvit, einem aus Abwasser zurückgewonnenen phosphathaltigen Mineral, stößt im Ökosektor auf Akzeptanz. „Wenn…

So entsteht Schnee

Jan 07, 2019
Damit Schnee entsteht, muss nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Bildnachweis: WetterOnline
Wie er sich bildet, welche Arten es gibt und warum Schnee eigentlich weiß istWenn der Winter vor der Tür steht und es draußen kälter wird, träumt man von schneebedeckten Dächern und Baumwipfeln. Ob…

Besucherrekord geknackt: Grossandrang auf die T.rex-Ausstellung

Okt 10, 2019
Ausstellung T.rex — kennen wir uns
In nur 10 Tagen hat das Naturhistorische Museum Bern den alten Monats-Besucherrekord geknackt: Seit Anfang Oktober bis heute um 16 Uhr konnte das Haus im Berner Kirchenfeld-Quartier 15 040 Besuchende…

Umweltschutz über Grenzen hinweg

Sep 20, 2019
Fisch
Rat der Christlichen Kirchen Mailands zu Besuch in Freiburg Freiburg / Karlsruhe / Mailand. Die gute ökumenische Zusammenarbeit der christlichen Kirchen in Baden gerade beim Umweltschutz erzeugt…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 14424

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 4577

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9296

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 21827

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.