Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Zukunft Altbau mit neuer Internetseite zur energetischen Sanierung

Schnell-Check auf der Startseite und vieles mehr: Das Informationsprogramm hat seinen Online-Auftritt von Grund auf renoviert.

Gebäudeeigentümer kommen im Netz jetzt leichter an neutrale Informationen über die energetische Sanierung. Das Informationsprogramm Zukunft Altbau hat zu diesem Zweck seine Internetseite umgestaltet. Der Webauftritt präsentiert sich in zeitgemäßem Design, ist klar strukturiert und wird auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets übersichtlich dargestellt. Eigenheimbesitzer finden schnell und einfach heraus, wie man richtig energetisch saniert. Eigentümer von Nichtwohngebäuden erhalten ebenfalls praktische Informationen rund um die energieeffiziente Modernisierung. Selbst für Fachleute gibt es vielfältige Unterstützung. Informationen unter www.zukunftaltbau.de.

Neutrale Informationen gibt es auch über das Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 12 33 33 (kostenfrei).

Auf der Startseite des vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Programms wartet ein Schnell-Check für Gebäudeeigentümer: Privatleute, Unternehmer und Kommunen können dort in zwei Minuten herausfinden, ob ihr Gebäude ein Sanierungsfall ist – und was sie dagegen tun können. Der Check umfasst vier Fragen und liefert eine kompakte Erst-Diagnose mit weiterführenden Informationen.

Unterstützung für Gebäudeeigentümer und Fachleute

Die Website bietet darüber hinaus einen kompakten Überblick mit firmenneutralen Informationen zu modernen Heizungstechniken, Wärmeschutzfenstern, Dämmmaterialien und erneuerbaren Energien. Kurze Reportagen zeigen, wie Eigentümer erfolgreich saniert haben und wie sie vorgegangen sind. Die Seite hilft außerdem, Gebäudeenergieberater aus der Region zu finden und verrät, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Hinzu kommen regelmäßig aktuelle Themen und Entwicklungen in der Gebäudesanierung.

Gebäudeenergieberater finden auf der neu gestalteten Internetseite Informations- und Marketingmaterial für ihre Arbeit. Sie erfahren, wie sie auf Messen und Events mit Zukunft Altbau zu Kunden in Kontakt kommen und einen fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen auf Fachseminaren und dem jährlichen Branchentreff Herbstforum Altbau vorantreiben können.

Neuer Inhalt – und neue Form: Der Schmetterling ist jetzt ein Haus

Der bisherige Webauftritt von Zukunft Altbau stammt aus dem Jahr 2007, die Seite war sichtlich in die Jahre gekommen. Nun wurde die Navigation vereinfacht, das Angebot aufgeräumt und ein neues Design entwickelt. Markantes Zeichen der Erneuerung ist das neue Logo. Aus dem Schmetterling ist ein Haus in Sprechblasenform geworden – und visualisiert damit die Kernkompetenz von Zukunft Altbau: der intensive Dialog rund um das Thema energetische Gebäudesanierung. Statt der beige-braunen Farben auf der ursprünglichen Homepage präsentiert sich Zukunft Altbau jetzt mit kräftigen Blau- und Orangetönen sowie einer attraktiven, modernen Gestaltung.

Zukunft Altbau klärt Gebäudeeigentümer firmenneutral über den Nutzen einer energetischen Altbaumodernisierung auf und motiviert sie zu einer energieeffizienten Sanierung. Damit die Sanierung nicht ins Wasser fällt, raten die Experten aus Stuttgart, Gebäudeenergieberater hinzuzuziehen.

Aktuelle Informationen zur energetischen Sanierung von Wohnhäusern gibt es auch auf www.facebook.com/ZukunftAltbau.

Neues Design, mehr Übersicht, mobil optimiert

Schnell-Check auf der Startseite und vieles mehr: Das Informationsprogramm hat seinen Online-Auftritt von Grund auf renoviert.

Gebäudeeigentümer kommen im Netz jetzt leichter an neutrale Informationen über die energetische Sanierung. Das Informationsprogramm Zukunft Altbau hat zu diesem Zweck seine Internetseite umgestaltet. Der Webauftritt präsentiert sich in zeitgemäßem Design, ist klar strukturiert und wird auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets übersichtlich dargestellt. Eigenheimbesitzer finden schnell und einfach heraus, wie man richtig energetisch saniert. Eigentümer von Nichtwohngebäuden erhalten ebenfalls praktische Informationen rund um die energieeffiziente Modernisierung. Selbst für Fachleute gibt es vielfältige Unterstützung. Informationen unter www.zukunftaltbau.de.

Neutrale Informationen gibt es auch über das Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 12 33 33 (kostenfrei).

Auf der Startseite des vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Programms wartet ein Schnell-Check für Gebäudeeigentümer: Privatleute, Unternehmer und Kommunen können dort in zwei Minuten herausfinden, ob ihr Gebäude ein Sanierungsfall ist – und was sie dagegen tun können. Der Check umfasst vier Fragen und liefert eine kompakte Erst-Diagnose mit weiterführenden Informationen.

Unterstützung für Gebäudeeigentümer und Fachleute

Die Website bietet darüber hinaus einen kompakten Überblick mit firmenneutralen Informationen zu modernen Heizungstechniken, Wärmeschutzfenstern, Dämmmaterialien und erneuerbaren Energien. Kurze Reportagen zeigen, wie Eigentümer erfolgreich saniert haben und wie sie vorgegangen sind. Die Seite hilft außerdem, Gebäudeenergieberater aus der Region zu finden und verrät, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Hinzu kommen regelmäßig aktuelle Themen und Entwicklungen in der Gebäudesanierung.

Gebäudeenergieberater finden auf der neu gestalteten Internetseite Informations- und Marketingmaterial für ihre Arbeit. Sie erfahren, wie sie auf Messen und Events mit Zukunft Altbau zu Kunden in Kontakt kommen und einen fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen auf Fachseminaren und dem jährlichen Branchentreff Herbstforum Altbau vorantreiben können. 

Neuer Inhalt – und neue Form: Der Schmetterling ist jetzt ein Haus

Der bisherige Webauftritt von Zukunft Altbau stammt aus dem Jahr 2007, die Seite war sichtlich in die Jahre gekommen. Nun wurde die Navigation vereinfacht, das Angebot aufgeräumt und ein neues Design entwickelt. Markantes Zeichen der Erneuerung ist das neue Logo. Aus dem Schmetterling ist ein Haus in Sprechblasenform geworden – und visualisiert damit die Kernkompetenz von Zukunft Altbau: der intensive Dialog rund um das Thema energetische Gebäudesanierung. Statt der beige-braunen Farben auf der ursprünglichen Homepage präsentiert sich Zukunft Altbau jetzt mit kräftigen Blau- und Orangetönen sowie einer attraktiven, modernen Gestaltung.

Zukunft Altbau klärt Gebäudeeigentümer firmenneutral über den Nutzen einer energetischen Altbaumodernisierung auf und motiviert sie zu einer energieeffizienten Sanierung. Damit die Sanierung nicht ins Wasser fällt, raten die Experten aus Stuttgart, Gebäudeenergieberater hinzuzuziehen.

Aktuelle Informationen zur energetischen Sanierung von Wohnhäusern gibt es auch auf www.facebook.com/ZukunftAltbau.

Kommentare powered by CComment

WestLotto steigert Umsatz um mehr als vier Prozent

Jan 02, 2019
In NRW wurde 2018 wieder häufiger Lotto gespielt. Foto WestLotto
Konsequente Kundenorientierung zahlt sich aus Der Traum vom großen Glück verbindet die Menschen, das beliebteste Mittel, um sich diesen zu erfüllen, ist Lotto. In NRW werden wieder häufiger Kreuzchen…

«Schweiz nutzt naturwissenschaftliche Sammlungen schlecht»

Jan 08, 2019
Forschende in Genf entdecken in Sammlungen neue Fischparasiten. © P. Wagneur/MHNG
Naturwissenschaftliche Sammlungen sind weit mehr als ein Fundus für spannende Ausstellungen: sie enthalten unerlässliche Informationen für die Forschung in Themen wie Klima, Landwirtschaft…

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives bei STIMMEN 2019

Jan 17, 2019
D/troit bei STIMMEN 2019
Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Nakhane, Mayra Andrade und D/troit bei STIMMEN 2019 Das STIMMEN-Festival 2019 wird mit einem Konzert der kubanischen A-cappella-…

Online-Pranger fördern Steuerehrlichkeit – mit Nachteilen

Jan 17, 2019
Abwägungsfrage - Pranger einsetzen oder nicht
Studie der Universität Hohenheim zur verbesserten Steuerehrlichkeit durch soziale Anreize wie Public Shaming / Sozialer Pranger effektiv – aber wohlfahrtsökonomisch fragwürdig Steuerschulden sind…

Nur 23 Prozent der Älteren setzen sich mit ihrer Fahrfitness auseinander

Jan 10, 2019
Aktion Schulterblick
20. Dezember 2018 (DVR) – Wie wirkt sich der Gesundheitszustand auf die eigene Fahrtüchtigkeit aus? Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Rahmen der Kampagne „Aktion Schulterblick" des Deutschen…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

Kreativ zum Job!

Jan 10, 2019
Kreativ zum Job!
Ein Bewerbungsknigge von Junior bis Senior! Wie ticken Headhunter? Worauf kommt es Personalmenschen an? Und wie schaffe ich es, mein Wunschunternehmen auf mich aufmerksam zu machen? Gerade gut…

Muslime und Nichtmuslime engagieren sich deutschlandweit gemeinsam

Jan 16, 2019
Reich gedeckte
Endspurt bei „Speisen für Waisen“: Muslime und Nichtmuslime engagieren sich deutschlandweit gemeinsam in der Weihnachts­zeit und im Neuen Jahr Köln - Die bundesweit einzigartige interkulturelle…
Jun 21, 2018 1870

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Megaphone
Aug 23, 2018 6454

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6425

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1500

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok