Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

PalaverLoop: Aufwachsen mit psychisch kranken Eltern

Podiumsveranstaltung vom 21. Mai 2012 im Unternehmen Mitte, 19.00 - 21.15 Uhr

Bereits zum 17. Mal findet am 21. Mai im Unternehmen Mitte das Podium Palaver Loop statt. Diesmal wird zum Thema "Aufwachsen mit psychisch kranken Eltern" diskutiert. Die Veranstaltungsreihe wird von der Fachstelle Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung organisiert. Diese Fachstelle ist seit einem Jahr Teil der Kantons- und Stadtentwicklung. Synergien mit den sachverwandten Themen Wohnen, Freiwilligenarbeit oder Integration können so optimal genutzt werden. Der Eintritt ist frei.

Die psychische Erkrankung eines Elternteils stellt für Kinder eine schmerzhafte Verlusterfahrung dar, die oft mit Veränderungen im familiären Alltag einhergeht. Nicht alle psychisch kranken Eltern können ihre Aufgaben erfüllen. Dann werden die Kinder für die Organisation des Familienlebens verantwortlich gemacht.

Studien belegen,
- dass in der Schweiz ca. 3% der erwachsenen Bevölkerung psychisch krank sind. Das sind rund 200'000 Menschen. Viele davon sind Eltern, 1/3 der Frauen, 1/6 der Männer.
- dass ein Drittel der Kinder, die mit psychisch kranken Eltern aufwachsen, selber erkranken.

Während für Mutter und Vater Unterstützungsangebote zur Verfügung stehen, bekommen die Kinder erst Hilfe, wenn sie selber auffällig werden. Was und wer hilft ihnen, mit ihren Ängsten und ihrer Leere umzugehen? Wer unterstützt sie bei der Bewältigung des veränderten Familienalltags? Am Podiumsgespräch unter Leitung des Radiojournalisten Christoph Keller nehmen teil:
- Lydia Bosshard, Therapeutin, Begleitung für Kinder mit einem psychisch kranken Elternteil, Basel;
- Verena Ruth Dyczmons, Betroffene, Treffpunkt erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern, Zürich;
- Kristin Metzner, Betroffene, Geschäftsleiterin Zentrum Selbsthilfe, Basel;
- Kirsten Rippstein, Betroffene, Hausfrau und Mutter, Möhlin;
- Prof. Dr. med. Klaus Schmeck, Chefarzt Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik, Basel.

Der Abend wird durch den Cellisten Ambrosius Huber eröffnet. Was ist „Palaver Loop“?

Palaver Loop ist eine Veranstaltung, die sich wichtigen Fragen rund um die Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung annimmt. Palaver Loop findet zweimal jährlich statt und hat sich in der Vergangenheit u.v.a. den Themen "Sexualität: Nichts für Behinderte..." oder "Hochschul-Hindernisse: Studieren mit einer Behinderung angenommen."
Flyer PalaverLoop (flyerpalaverloop17.pdf, 171 kb)

Kommentare powered by CComment

Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5041

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9792

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16697

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 23772

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.