Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Öffentliche Geodaten von Basel-Stadt künftig kostenlos bezieh- und nutzbar

Öffentliche Geodaten von Basel-Stadt künftig kostenlos bezieh- und nutzbar

Ab 1. September 2012 ist der Bezug und die Nutzung von öffentlichen Geodaten des Kantons Basel-Stadt kostenlos. Auf diesen Zeitpunkt tritt das neue kantonale Geoinformationsrecht in Kraft. Mit dem Verzicht auf Gebühren ermöglicht der Kanton Basel-Stadt die breite kostenlose Nutzung seiner Geoinformationen. Das Grundbuch- und Vermessungsamt baut das Angebot im Geodaten-Shop aus. Interessierte können die bereits vorhandenen und öffentlich zugänglichen Geodaten direkt bestellen und herunterladen. Die Einsicht in die verschiedenen Geodaten erfolgt weiterhin über die Internet-Kartenanwendung GeoViewer. Diese wurde für die Verwendung auf mobilen Endgeräten optimiert und ist nun auch als App für iOS und Android erhältlich.

Das Grundbuch- und Vermessungsamt erneuert zurzeit seinen Geodaten-Shop im Internet. Damit können die öffentlich zugänglichen Geodaten einfach bezogen werden. Bisher war der Online-Bezug der kantonalen Geodaten einigen Grosskunden vorbehalten. Neu können öffentliche Geodaten ohne vorhergehende Registrierung bezogen und für die verschiedensten Nutzungen verwendet werden. Dies immer im Rahmen der Nutzungsbestimmungen. Über den neuen Geodaten-Shop können beispielsweise Architekten Geodaten, die für die Planung eines Neu- oder Umbaus benötigt werden, direkt beziehen. Auch weitere Geodaten wie Zonenpläne, Orthofotos, interessante Orte (POIs), Kataster der belasteten Standorte oder Stadtplan-Ausschnitte sind downloadbar. Der erneuerte Geodaten-Shop wird in einer Beta-Version auf Anfang September im Internet frei verfügbar sein.

Das Grundbuch- und Vermessungsamt hat den mit rund 4.5 Millionen Kartenabfragen pro Jahr intensiv genutzten GeoViewer Basel-Stadt für die Nutzung auf mobilen Endgeräten weiter optimiert. Erfolgt der Zugriff über ein mobiles Betriebssystem auf Android- oder iOS-Basis, startet die Applikation automatisch mit einer vergrösserten Kartendarstellung und einer für die mobile Nutzung angepassten Menusteuerung. Damit wird die Bedienung über die Touchscreen-Bildschirme erleichtert und der GeoViewer kann nun auch auf Smartphones genutzt werden.

Besitzt das Endgerät eine Ortungsfunktionalität wie zum Beispiel GPS, wird auch die eigene Lokalisierung in der Karte unterstützt. Damit können nützliche Informationen aus dem GeoViewer wie beispielsweise Angaben zu einer Baustelle, zu einer Allmendnutzung, zu den Standorten von öffentlichen WC-Anlagen oder das Alter eines Strassenbaums mobil in der Stadt abgefragt werden. Der erneuerte GeoViewer ist als Internet-Anwendung und als App für Android ab sofort und in einer verbesserten App für iOS in Kürze unter dem Suchbegriff „Basel Stadtplan“ im jeweiligen App-Store kostenlos beziehbar.

Basierend auf der neuen Bundesgesetzgebung über das Geoinformationsrecht hat der Kanton Basel-Stadt seine Gesetzgebung in den Bereichen Vermessung und Geoinformation vollständig erneuert. Das neue kantonale Geoinformationsgesetz (KGeoIG) wurde am 16. November 2011 vom Grossen Rat verabschiedet. In der Zwischenzeit wurden die dazugehörigen Ausführungsbestimmungen wie die neue Geoinformationsverordnung und die erneuerte Verordnung über die amtliche Vermessung erarbeitet.

Der Regierungsrat hat in seiner Sitzung vom 7. August 2012 beschlossen, die neue und die geänderte Verordnung zusammen mit dem Kantonalen Geoinformationsgesetz auf den 1.September 2012 in Kraft zu setzen. Die Neuerungen führen zu harmonisierten Geoinformationen und schaffen die Voraussetzungen für eine gesamtschweizerisch einheitliche Nutzung von Geodaten. Mit dem gleichzeitigen Verzicht auf Nutzungsgebühren fördert der Kanton Basel-Stadt zusätzlich die einfache Nutzung seiner Geodaten gemäss den Grundsätzen von „Open Government Data“.

Der Kanton Basel-Stadt ist einer der ersten Kantone, der sich im Bereich der Geodaten zum Prinzip "Open Government Data" (OGD) bekennt. Open Government Data bezeichnet die offene und maschinenlesbare Zugänglichkeit sowie die freie Wiederverwendung von Behördendaten, soweit dem nicht Datenschutz-, Urheberrechts- und Informationsschutzbestimmungen entgegenstehen. Eine vor wenigen Wochen veröffentlichte Studie der Fachhochschule Bern zeigt, dass Open Government Data ein grosses wirtschaftliches und gesellschaftliches Potenzial aufweist. Die Staatskanzlei Basel-Stadt bearbeitet das Prinzip Open Government Data gesamtkantonal mit dem Ziel, ein OGD-Portal für den Kanton Basel-Stadt zu schaffen.

Das neue Geoinformationsrecht ermöglicht, dass die von der Verwaltung erfassten und bearbeiteten Geodaten ausreichend dokumentiert, nach aktuellen und schweizweit koordinierten Standards strukturiert, austauschbar und damit vielfältig nutzbar sind. Im Anhang der Geoinformationsverordnung werden die insgesamt 163 vorhandenen oder noch zu erstellenden Geodatensätze mit der jeweiligen Rechtsgrundlage, der zuständigen Fachstelle und der Zugangsberechtigungsstufe abschliessend aufgelistet. Rund ein Drittel dieser Geodatensätze ist bereits verfügbar und kann künftig direkt mittels Downloaddienst elektronisch bezogen werden.

Kommentare powered by CComment

Heimisches Superfood: Kartoffel-Experten auf der Internationalen Grünen Woche

Jan 15, 2019
Ob gelb, braun, klein, groß, dick oder dünn: Mit der Kampagne „Die Kartoffel – Entdecke ihre Stärke“ zeigt das Nachtschattengewächs, was in ihm steckt. Quelle: KMG
Berlin - Mit Profikoch, Koch-Events und Verkostungen präsentiert sich der Landesverband der Kartoffelkaufleute Rheinland-Westfalen in diesem Jahr vom 18. bis 20. Januar 2019 auf der Internationalen…

Heil durch den Ski-Winter

Jan 17, 2019
Skifahrer - Foto: obx-medizindirekt
Regensburg - Zuerst die gute Nachricht: Die Häufigkeit der Unfälle im alpinen Skisport ist in den vergangenen 30 Jahren um rund die Hälfte zurückgegangen. Dennoch sind immer noch knapp 50.000…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

Flugverspätungs-Ranking: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Probleme

Jan 08, 2019
Flugzeug
Berlin - Rund ein Drittel der europäischen Flugstrecken mit den meisten Verspätungen oder Ausfällen im letzten Jahr Jahr hatten ihren Start- oder Zielflughafen in Deutschland. Das ist das Ergebnis…

Weltspitze im Snowboard- und Skicross am Feldberg

Jan 11, 2019
FIS Snowboard Cross Weltcup©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten machen wieder Station am Feldberg. Bereits zum vierten Mal wird der FIS Snowboard Cross Weltcup (08. bis 10. Februar 2019) auf dem Höchsten in…

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau

Jan 12, 2019
Referendum
Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen.…

"Die neue Zensur" von Christian Bommarius

Jan 17, 2019
„Im rechtsfreien Raum gilt das Recht des Stärkeren, es gilt also auch im Cyberspace.“  – Christian Bommarius
Bedrohung der Meinungsfreiheit durch Facebook und Co. Der Journalist Christian Bommarius beschäftigt sich in seinem jüngsten Buch „Die neue Zensur“ mit dem Recht auf Meinungsfreiheit, das er in…

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives bei STIMMEN 2019

Jan 17, 2019
D/troit bei STIMMEN 2019
Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Nakhane, Mayra Andrade und D/troit bei STIMMEN 2019 Das STIMMEN-Festival 2019 wird mit einem Konzert der kubanischen A-cappella-…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1500

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6425

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 6454

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Jun 21, 2018 1870

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok