Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Wirtschaftsbericht 2012: Regierungsrat will gute Ausgangslage nutzen

Wirtschaftsbericht 2012: Regierungsrat will gute Ausgangslage nutzen

Mit einem Bündel von Massnahmen will der Regierungsrat auf insgesamt neun Herausforderungen antworten, die sich dem Wirtschaftsstandort Basel stellen. Die wichtigsten Herausforderungen sind die Stellung Basels in der globalen Life Sciences – Wirtschaft zu erhalten und nach Möglichkeit auszubauen, der Wirtschaft im Stadtkanton attraktive Flächen zu sichern sowie die Gründungsdynamik im Technologiebereich zu beschleunigen. Neben kantonal ausgerichteten Massnahmen will der Regierungsrat die Zusammenarbeit mit seinen Partnern, insbesondere in der Nordwestschweiz, weiter vertiefen. Das bewährte Konzept der fünf Zielbranchen wird weitergeführt.

Der Regierungsrat hat den gesetzlichen Auftrag, dem Grossen Rat alle vier Jahre einen Bericht zur künftigen Wirtschaftspolitik vorzulegen. Neben einer Bestandesaufnahme der wirtschaftlichen Situation enthält der heute veröffentlichte „Wirtschaftsbericht 2012“ einen Rückblick auf die Standortförderung im Bereich Wirtschaft in der Periode 2008 bis 2011 sowie ein wirtschaftspolitisches Programm, mit dem der Regierungsrat den wichtigsten wirtschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahre begegnen will.

Gute Ausgangslage
Die Wirtschaft im Kanton Basel-Stadt entwickelte sich in den letzten Jahren trotz des schwierigen Umfeldes überwiegend positiv. So wuchs das reale Bruttoinlandsprodukt zwischen 2008 und 2010 um durchschnittlich 1,5% p.a. und auch die reale Wirtschaftsleistung pro Kopf konnte im Stadtkanton im gleichen Zeitraum um 1,2% p.a. auf rund 160'000 Franken im Jahr 2010 zulegen. Das grösste Wachstum aller Branchen verzeichnete dabei erneut die Life-Sciences-Industrie.

Standortförderung 2008 - 2011
Um den ansässigen Unternehmen attraktive Rahmenbedingungen zu bieten und neue Unternehmen aus dem Ausland anzuziehen, hat der Kanton in den vergangenen vier Jahren eine Vielzahl von Projekten zur Stärkung wichtiger Standortfaktoren initiiert und weiterverfolgt. Der Fokus lag dabei auf den Gebieten Arbeitsmarkt, regulatives Umfeld, steuerliche Attraktivität, Erreichbarkeit, Infrastruktur, Flächen und Geschäftsräume, sowie Bildung und Forschung. Weiter hat der Kanton Basel-Stadt im Rahmen seiner Wirtschaftsförderung und -entwicklung auch spezifische, auf bestimmte Zielgruppen zugeschnittene Programme und Projekte konzipiert und umgesetzt. Neben der Eröffnung des Basel Inkubators und des Technologieparks Basel als Dienstleistungsangebot für Unternehmen, wurden Programme für die Branchen Life Sciences, Logistik, Finanzdienstleistungen und Kreativwirtschaft initiiert oder weitergeführt. Zudem erweiterte die kantonale Innovationsförderung ihr Betätigungsfeld auf weitere zukunftsweisende Technologien und leistete einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung von Forschung und Industrie. Die BaselArea hat unter anderem mit der Umsetzung einer neuen Marketingstrategie und der Kooperation mit dem Kanton Jura die Promotion des Wirtschaftsstandortes Basel weiter verstärkt und die Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau für das Fricktal geschaffen. Basel Tourismus schliesslich trug massgeblich dazu bei, dass sich Basel auch touristisch hervorragend entwickelt hat und die Zahl der Logiernächte auf fast 1,1 Million Übernachtungen im Jahr 2011 steigern konnte.

Wichtigste Herausforderungen 2012 - 2015
Der Regierungsrat will die gute Ausgangslage nutzen, um den Wirtschaftsstandort Basel in den kommenden Jahren gezielt weiterzuentwickeln. Basierend auf dem bewährten Konzept der Zielbranchen setzt er dabei auch neue Akzente.

Zu den wichtigsten Herausforderungen, die der Kanton mit seiner Wirtschaftsförderung und -entwicklung direkt beeinflussen kann, zählen:

1. den Marktanteil der Region Basel in der weltweiten Life-Sciences-Industrie mindestens zu halten;
2. attraktive Flächen für die Wirtschaft im Stadtkanton zu sichern;
3. Gründungsdynamik und Innovationen im Technologiebereich zu beschleunigen;
4. die Wirkung der regionalen Standortpromotion zu verstärken;
5. die kantonale Bestandespflege weiterzuentwickeln;
6. den KMU die Erschliessung neuer Märkte zu erleichtern;
7. die Rahmenbedingungen anderer führender Standorte zu kennen;
8. die Wertschöpfung aus Kongressen zu steigern, sowie
9. die Sozialpartnerschaft als Standortfaktor zu erhalten und zu fördern.

Mit einem Bündel von Massnahmen will der Regierungsrat diesen Herausforderungen in den kommenden Jahren begegnen. Er verfolgt dabei das Ziel, die Standortqualität für Unternehmen weiter zu erhöhen und dadurch einen Beitrag zu mehr Wertschöpfung und Beschäftigung zu leisten.

Kommentare powered by CComment

WestLotto steigert Umsatz um mehr als vier Prozent

Jan 02, 2019
In NRW wurde 2018 wieder häufiger Lotto gespielt. Foto WestLotto
Konsequente Kundenorientierung zahlt sich aus Der Traum vom großen Glück verbindet die Menschen, das beliebteste Mittel, um sich diesen zu erfüllen, ist Lotto. In NRW werden wieder häufiger Kreuzchen…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

Am 21.01.2019 jährt sich einer der bestverdrängten Atomunfälle der Welt zum fünfzigsten mal

Jan 11, 2019
AKW
Wer an schwere Atomunfälle, an Kernschmelzen und an den größten anzunehmenden Unfall (GAU) denkt, der denkt an Fukushima, Tschernobyl und Harrisburg. Aus dem kollektiven Gedächtnis (fast) erfolgreich…

Eisiges Winterwetter kommt

Jan 18, 2019
Bild: WetterOnline - Der Winter macht ernst: Frost bis ins Flachland.
Es wird deutlich kälter mit Dauerfrost Im deutschen Flachland hat der Winter lange auf sich warten lassen. Jetzt kündigt er sich mit sinkenden Temperaturen an. Zweistellige Minusgrade möglich Der…

Pralinen und Trüffel aus der Trompeterstadt

Jan 12, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::179::/cck::::introtext::Hochwertige Trüffel, Pralinen und Schokoladensorten aus der Trompeterstadt am Hochrhein.::/introtext::::fulltext::Eine große Auswahl gewährleistet, dass für jeden…

Nur 23 Prozent der Älteren setzen sich mit ihrer Fahrfitness auseinander

Jan 10, 2019
Aktion Schulterblick
20. Dezember 2018 (DVR) – Wie wirkt sich der Gesundheitszustand auf die eigene Fahrtüchtigkeit aus? Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Rahmen der Kampagne „Aktion Schulterblick" des Deutschen…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

SVP lanciert Referendum gegen den 214 Mio. Franken teuren Neubau

Jan 12, 2019
Referendum
Ein von der SVP gegründetes überparteiliches Komitee hat heute mit der Unterschriftensammlung gegen das Neubauprojekt des Naturhistorischen Museums Basel und des Staatsarchivs Basel-Stadt begonnen.…

Neuer Mindestlohn bringt 1,1 Millionen Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

Jan 09, 2019
Minestlohn noch zu Preiswert?
Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 4.510 Menschen im Landkreis Konstanz. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum…

2019: Diese Heizungen müssen raus

Jan 07, 2019
Eine Gebäudeenergieberatung zeigt auf, welche Optionen bei einem Heizungstausch sinnvoll sind. Foto: Zukunft Altbau
Hauseigentümer müssen Ü30-Heizkessel erneuern Zukunft Altbau rät, bei einem Tausch möglichst auf Ökoheizungen umzusteigen. Ein Heizkessel muss nach 30 Jahren Betrieb in der Regel ersetzt werden. So…
Megaphone
Aug 23, 2018 6519

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6440

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Jun 21, 2018 1888

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1517

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok