Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Archiv
  • Die DIVI zum Welt-Sepsis-Tag am 13.09.2013 - Das macht die Blutvergiftung so gefährlich

Die DIVI zum Welt-Sepsis-Tag am 13.09.2013 - Das macht die Blutvergiftung so gefährlich

Ein eiternder Zahn, eine Schnittwunde, ein Harnwegsinfekt: nichts Besorgnis erregendes mögen die meisten Menschen glauben und irren dabei gewaltig. „Denn jede offene Wunde ist ein Eintrittstor für Bakterien, Viren und manchmal auch Pilze“, sagt Professor Gernot Marx, Sektionssprecher der DIVI im Bereich Systemische Inflammation und Sepsis. „Sie fluten den Körper, überlisten das Immunsystem und entwickeln sich binnen Stunden zu tödlichen Gefahr.“ Weltweit stirbt alle vier Sekunden ein Mensch an einer Sepsis, in Deutschland sind es 60 000 Menschen jährlich. „Höchste Zeit, die Bevölkerung noch besser aufzuklären“, sagt der Experte, der als Direktor der Klinik für Operative Intensivmedizin und Intermediate Care am Universitätsklinikum der RWTH Aachen tätig ist.

Bei jeder Infektion mit einem Erreger aktiviert der Körper sein Immunsystem und es kommt zu einer Entzündungsreaktion. Die Blutgefäße rund um den Infektionsherd erweitern sich, weiße Blutkörperchen eilen herbei und es werden Zytokine freigesetzt. Dabei handelt es sich um Botenstoffe, die den gesamten Prozess steuern und weitere Abwehrzellen aktivieren. Bei diesen an sich sinnvollen Abwehrmaßnahmen kann es allerdings zu Kollateralschäden kommen. Zwar werden die Erreger zerstört, leider aber auch das umliegende Gewebe. Bakterien und deren Gifte können so mit fatalen Folgen ins Blut gelangen, die Entzündungsreaktion breitet sich wie Flächenbrand über den ganzen Körper aus: Zellen gehen zugrunde, die Blutzirkulation wird gestört. Das Blut sackt förmlich weg, der Sauerstoff wird knapp, das Herz rast. Es bilden sich Blutklümpchen, die die Gefäße verstopfen. Das verhindert eine ausreichende Durchblutung der anderen Organe. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Prinzipiell kann jede Entzündung im Körper außer Kontrolle geraten - aber Menschen, die bereits krank sind, trifft es am häufigsten. Die größte Gefahr einer Sepsis lauert bei einer Lungenentzündung, gefolgt von Infektionen im Bauchraum und im Harnwegsbereich. Aber auch bei Verbrennungen, nach Autounfällen oder jeder anderen offenen Verletzung kann die Krankheit ausbrechen. „Die typischen Symptome sind Fieber, meist mit Schüttelfrost, schnellerer Herzschlag, Hitzewallungen, allgemeine Schwäche und Verwirrung“, sagt der DIVI-Experte. „Einen grundsätzlichen Schutz haben wir leider nicht, wer aber unter diesen Symptomen leidet, sollte schnellstens einen Arzt aufsuchen.“

Mit dem Einsatz von Antibiotika wird dann versucht, die Infektion einzudämmen und zu bekämpfen. Da der Körper viel Flüssigkeit verliert, muss diese durch Infusionen ersetzt werden. Zur Stabilisierung des Kreislaufs kommen dem Adrenalin verwandte Medikamente zum Einsatz. „Wir wissen mittlerweile ziemlich genau, was bei einer Sepsis passiert - warum es aber überhaupt dazu kommt, ist noch nicht hinreichend geklärt“, sagt der DIVI-Experte. „Deshalb ist die Behandlung nach wie vor ein Wettlauf gegen die Zeit, den wir nur gewinnen können, wenn die Betroffenen die Symptome kennen und sich sofort in Therapie begeben.“

http://www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=544253

Kommentare powered by CComment

DIE FAMILIENUNTERNEHMER bei der codecentric AG in Solingen

Feb 12, 2019
Lothar Grünewald, Michael Hochgürtel, Marco van der Meer
Nur noch vier Tage in der Woche bei vollem Gehalt arbeiten, Home Office als Standard, ein Unternehmen mit agiler Organisation ohne Führungsebenen und ohne Vertrieb – kann so die Zukunft unserer…

Flugtaxis in deutschen Großstädten – gibt es keine anderen drängenden Probleme?

Mär 22, 2019
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer denkt an die Zukunft. So jedenfalls gab er sich vor einigen Tagen in Ingolstadt, als er der Vorstellung des ersten (noch flugunfähigen) Modells der Firma Airbus…

VIER PFOTEN nimmt Opfer von Europas Handel mit Wildkatzen in ihre Obhut

Jan 31, 2019
Pumawelpe
Hamburg/Maßweiler, 31.01.2019 – Behörden haben kurz vor Weihnachten 2018 einen männlichen Pumawelpen in einer Privatwohnung in der deutschen Stadt Lahr entdeckt und beschlagnahmt. Das zu dem…

DIHK-Umfrage: Brexit schon jetzt eine hohe Belastung

Feb 14, 2019
Der Götterbote
Heute debattiert das britische Unterhaus über die weiteren Schritte beim Brexit. Unterdessen nehmen die Sorgen in der deutschen Wirtschaft weiter zu – dies zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen…

Endlich Rettung für Rocco!

Mai 23, 2019
Bär im Käfig
VIER PFOTEN bringt gequälten Braunbären aus Albanien in den BÄRENWALD Müritz Hamburg – Braunbär Rocco wird als Haustier in einem winzigen Käfig auf einem Privatgrundstück in Elbasan in Albanien…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

Der Strommix ohne Kernenergie

Apr 08, 2019
Ohne Kernkraft wird es schwierig!
Leserbrief zur Energiestrategie Kürzlich konnte man in der Zeitung lesen in welche Richtung die Strategie des städtischen EW Schaffhausen (SH Power) gehen will. Bis 2024 sollen alle Kunden nur noch…

Der Haushalt wird in guten Zeiten ruiniert!

Mär 14, 2019
Geldfressmaschine
BdSt-Analyse zum „Frühjahrsputz 2019“ / 30 Einsparvorschläge für die GroKo Genau ein Jahr nach Vereidigung der großen Koalition zieht der Bund der Steuerzahler (BdSt) eine kritische Zwischenbilanz…

Nur 23 Prozent der Älteren setzen sich mit ihrer Fahrfitness auseinander

Jan 10, 2019
Aktion Schulterblick
20. Dezember 2018 (DVR) – Wie wirkt sich der Gesundheitszustand auf die eigene Fahrtüchtigkeit aus? Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Rahmen der Kampagne „Aktion Schulterblick" des Deutschen…

NEIN zum Neubau «Naturhistorisches Museum und Staatsarchiv»

Apr 12, 2019
Konzeptlos – Überteuert – Verfehlt: An einer Pressekonferenz hat sich heute das Überparteiliche Komitee «Nein zum Neubau!» der Öffentlichkeit präsentiert. Das breit abgestützte Komitee, mit…

Hochwassergefahr steigt deutlich an

Mai 20, 2019
Anhaltende und kräftige Regenfälle können in den kommenden Tagen an Flüssen und Bächen zu Hochwasser führen. ©WetterOnline
Unwetter-Tief Axel hat in einigen Landesteilen heftige Gewitter im Gepäck. Besonders in der Mitte und im Süden droht anhaltender Starkregen mit Überschwemmungen. Gewaltige Regenmengen am Dienstag In…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2984

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 12556

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2715

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7473

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok