Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Die SpardaSurfSafe-Kampagne kommt nach Konstanz!

Die Schirmherrschaft für das Projekt hat Oberbürgermeister Burchardt übernommen.

Stuttgart, Mannheim, Reutlingen und Tübingen kamen unter anderem bereits in den Genuss der SpardaSurfSafe-Kampagne. Allein in diesen Städten wurden bereits über 56.000 Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern erreicht!

Die Erfahrung zeigt: Aufklärung ist besser als Verbote. Verbietet man Teenagern etwas, so ist gerade das Verbotene extrem reizvoll. Klärt man sie aber auf und führt den Schülerinnen und Schülern die Realität vor Augen, so lernen sie warum Vorsicht geboten ist. Sie bekommen die Chance einen Teil der Verantwortung zu übernehmen und auf diese Weise sich selbst schützen.

Eine bewusste und kritische Auseinandersetzung mit den Neuen Medien ist ein Hauptziel der SpardaSurfSafe-Kampagne.

Es geht keinesfalls darum das Internet und seine Möglichkeiten zu verteufeln. Ganz im Gegenteil! Ziel ist es, Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern und Lehrern das notwendige Rüstzeug für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Neuen Medien an die Hand zu geben. Mit diesem Wissen können sie sicher die virtuellen Welten entdecken, ohne Schaden anzurichten oder zu nehmen.

Die SpardaSurfSafe-Vorträge werden in der Zeit vom 14.-16. Oktober 2013 stattfinden. Elternvorträge können kostenlos und ohne Voranmeldung besucht werden.

Die SpardaSurfSafe-Kampagne vermittelt Medienkompetenz für Schüler, Lehrer und Eltern. Sie startet mit spannenden Schüler- und Elternvorträgen, die in Konstanz stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler nehmen vormittags, im Rahmen des Unterrichts, an den Vorträgen teil. Die Eltern sind herzlich eingeladen zu den entsprechenden Abendveranstaltungen zu kommen. Termine finden Sie unter: www.sparda-bw.de/surfsafe.php

Dort werden die Themen sehr realitätsnah vorgestellt, denn die Referenten sind zugleich professionelle Hacker. Diese Veranstaltungen bilden die Grundlage von SpardaSurfSafe, das für einen Zeitraum von mehreren Monaten konzipiert ist.

Wahre Fälle und echte Beispiele sind das beste Mittel gegen den „Sowas-passiert-doch-nur-im-Film“-Virus!

Ungeschönt, aber altersgerecht werden die Gefahren der Neuen Medien vorgestellt und so das Risikobewusstsein der Vortragsteilnehmer geweckt. Es geht unter anderem um Cybermobbing, Datenschutz, illegale Downloads, Handy- und Computersicherheit. Natürlich werden auch die Chancen der Neuen Medien erläutert – aber die Sicherheit der persönlichen Daten, der eigenen Informationen, der eigenen Identität, steht im Mittelpunkt.

SpardaSurfSafe ist ein Großprojekt und um dieses durchführen zu können, haben sich mehrere Institutionen zusammengeschlossen. Die Träger sind, neben der Sozialstiftung der Sparda-Bank Baden-Württemberg, das Kultusministerium, das Landesmedienzentrum und der Verein zur Sicherheit im Internet e. V., der in Kooperation mit der Firma 8com die Experten bzw. Referenten für die Vorträge stellt.

Kommentare powered by CComment

Friedenskräfte sichtbar machen

Jun 25, 2018
Die erste «offizielle» Fahne im Rahmen der Aktion «Wandern für den Frieden» wurde anlässlich eine Friedenswanderung mit 25 Teilnehmern am Samstag am Thunersee gesetzt.
«Zeichen für den Frieden setzen» – das will der Verein Friedenskraft, der sich heute mit der Lancierung der Aktion «Wandern für den Frieden» in Thun der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Bei der Aktion…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok